fcgroningen.nl

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • fcgroningen.nl

       

      Sie kommen alle immer wieder

      Eigentlich wollte man ja vor der Saison die Segel streichen. Zu wenig Motivation hatte Lukas um sich mit dem über lange Jahre betriebenen Hobby BOM noch weiter zu beschäftigen. Doch die Sucht war zu groß. Erst übernahm man Brentford und als da der erste Wust an Transfers durch war, musste Groningen dran glauben.

      Oder viel mehr seine Spieler. Zu Saisonbeginn würde rigoros aussortiert. Alles was man nicht mehr brauchen konnte musste weg. Selbst 1-2 wirklich fähige Jungs mussten dem Vorhaben weichen, das überschaubare Stadion auf gut 90.000 Plätze zu vergrößern. Denn um den arg ramponierten Kader wieder aufzupeppeln muss auch langfristig Geld her.

      Weniger zu diesem Zweck als eher weil es sich im Urlaub unter der italienischen Sonne Umbriens gerade anbietet, schreibt man jetzt sogar wieder News. Wie langfristig das auch weiterhin passiert, sei mal dahingestellt. In erster Linie möchte man damit wohl kurzfristig das Gehalt eines ersten Prominenten Neuzugangs reduzieren.

      fcgroningen.nl

      - Brentford FC -

      P. Daka
      D. Berardi - D. Gray
      T. Mitchell - S. Benrahma - I. Gueye - A. Wan-Bissaka
      K. Tierney - L. Dunk - J. Foyth
      K. Casteels

      - FC Groningen -

      M. Bizot
      T. Fosu-Mensah - M. te Wierik - J. Chabot - F. Depaoli
      V. Kovalenko - D. Garcia - T. Suslov
      K. Stöger
      A. Milik - M. Nzola

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lukas ()

    •  

      Starstürmer heuert in Groningen an

      81.000 Euro pro Spiel nimmt sich der Neuzugang. Viel Geld für den kleinen FC Groningen. Der bestbezahlte Spieler nach dem neuen Stürmer ist Torwart Marco Bizot mit 56.000 Euro. Große Gehaltsunterschiede führen hier und da ja zu Konflikten, sagt man. Also muss das Stargehalt reduziert werden.

      Aber für wen machen wir denn diesen Aufwand überhaupt? Der Neuzugang heißt Arkadiusz Milik, ist Nationalspieler Polens und international hocherfahrener Golagetter. Bringt also ein Format mit, das im aktuellen Kader höchstens noch Leroy Fer vor geraumer Zeit mal hatte.

      Eine entsprechende Ablöse von insgesamt 40 Millionen, zu zahlen in zwei Raten, überweist Groningen zu Real Madrid. Viel Gehalt also und viel Ablöse für einen Spieler, der bei seinem Debüt wenigstens schon mal mit seinem Debüttor die ersten wichtigen 3 Punkte gegen Emmen eingefahren hat. Bleibt nur zu hoffen, dass das so weitergeht.

      fcgroningen.nl

      - Brentford FC -

      P. Daka
      D. Berardi - D. Gray
      T. Mitchell - S. Benrahma - I. Gueye - A. Wan-Bissaka
      K. Tierney - L. Dunk - J. Foyth
      K. Casteels

      - FC Groningen -

      M. Bizot
      T. Fosu-Mensah - M. te Wierik - J. Chabot - F. Depaoli
      V. Kovalenko - D. Garcia - T. Suslov
      K. Stöger
      A. Milik - M. Nzola

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Lukas ()

    •  

      The great (forced) escape

      In der ersten Ausgabe beschrieben wir bereits, dass mit dem Amtsantritt von Lukas viele bisher in Nordholland angestellte Profis neue Arbeitgeber suchen mussten. Darunter waren mit dem bis dahin wohl stärksten Spieler des Kaders, Verteidiger Nymasi, oder dem größten Talent des Kaders, Bjorn Meijers, auch durchaus spannende Spieler.

      Einige Regeln des BOM Planeten ändern sich aber eben nie. Und da das passende Spielermaterial, um mit einigen Tauschgeschäften abwechselnd für breite und Spitze zu sorgen und den Kader so stetig zu optimieren, nicht zur Verfügung stand, musste eben die älteste aller BOM-Regeln her. Große Stadien bringen große Möglichkeiten mit sich (frei nach Spiderman).

      Die jüngsten Opfer des großen Exodus heißen Birger Verstraete und Bryan Linssen, bisher sicher auch so etwas wie der Kern der ersten Elf. Aber auch die müssen für größere Investitionen wie die von Milik weichen. Damit in der Zwischenzeit das Boot nicht zu kentern droht, wird sich fleißig im Svk bedient oder im Billigpreissegment geshoppt. Kevin Stöger, Julian Chabot oder Mbala Nzola heißen unter anderen die Neuzugänge und haben insgesamt 8 Mio gekostet.

      fcgroningen.nl

      - Brentford FC -

      P. Daka
      D. Berardi - D. Gray
      T. Mitchell - S. Benrahma - I. Gueye - A. Wan-Bissaka
      K. Tierney - L. Dunk - J. Foyth
      K. Casteels

      - FC Groningen -

      M. Bizot
      T. Fosu-Mensah - M. te Wierik - J. Chabot - F. Depaoli
      V. Kovalenko - D. Garcia - T. Suslov
      K. Stöger
      A. Milik - M. Nzola

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lukas ()

    •  

      Emmen kickt doppelt

      Den ersten Sieg der noch jungen Spielzeit konnte man vor wenigen Wochen sehr überraschend gegen den FC Den Bosch einfahren, was den dort auf der Bank sitzenden chrahl nicht wenig geärgert hat. Den zweite Sieg der Saison gelang jetzt kürzlich gegen den FC Emmen. Groningen gegen Emmen, das ist nicht nur ein Duell zweier geographisch nah gelegenener Clubs, sondern auch ein Duell zweier Meppener Manager, das Lukas hier knapp gegen SVM für sich entscheiden konnte.

      Gelegenheit zur Revanche gibt es bereits heute, nur zwei Tage später. Im niederländischen Pokal muss der FC Groningen gegen die Reserve der Emmener ran. Auch wenn man in Groningen dem nationalen Pokalwettbewerb keine große Bedeutung zukommen lässt, scheint ein weiterer Sieg hier nicht unmöglich. Eine etwas bessere B-Elf soll es heute richten. Um 17:30 Uhr wissen wir mehr.

      Kurz in eigener Sache: Diese Ausgabe wie alle weiteren wurden und werden mit dem Handy verfasst. Etwaige Rechtschreibfehler gilt es daher zu entschuldigen. Wir bitten um Ihr Verständnis. Bedankt.

      fcgroningen.nl

      - Brentford FC -

      P. Daka
      D. Berardi - D. Gray
      T. Mitchell - S. Benrahma - I. Gueye - A. Wan-Bissaka
      K. Tierney - L. Dunk - J. Foyth
      K. Casteels

      - FC Groningen -

      M. Bizot
      T. Fosu-Mensah - M. te Wierik - J. Chabot - F. Depaoli
      V. Kovalenko - D. Garcia - T. Suslov
      K. Stöger
      A. Milik - M. Nzola

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lukas ()

    •  

      Klassenerhalt ausgegebenes Ziel

      In der letzten Saison stand am Ende der 13. Tabellenplatz. Sich daran zu erinnern, wer dafür als Manager verantwortlich war, fällt aus dem Gedächtnis schwer. Zu viele Interims- oder Zweitmanager gaben sich in den letzten Jahren den Staffelstab in Groningen in die Hände.

      Platz 13 wäre sicher auch ein Ergebnis, mit dem am Ende dieser Saison jeder in Groningen durchaus zufrieden wäre. Einiges an Geld war bei Amtsübernahme von Lukas da. Anstatt das in 1-2 gute Spieler zu investieren, entschied man sich für die nachhaltige Lösung Stadion. Bis man davon so richtig profitiert, steht der kurzfristige sportliche Erfolg hinten an. So bleibt in dieser Saison jeder Sieg ein Grund zur Freude. Wenn man sich aus dem Abstiegskampf im Großen und Ganzen raushalten kann, ist das sicher als Erfolg zu werten.

      Der ungefährdete Sieg gegen die Reserve des FC Emmen in der ersten Runde des KNVB-Beker wird währenddessen sicherlich nicht als Erfolg überinterpretiert. Wenn man es ohne größeren Ehrgeiz bis ins Viertelfinale schaffen sollte, könnte sich durchaus noch Ehrgeiz entwickeln. Bis dahin lässt man die Dinge mal auf sich zukommen.

      fcgroningen.nl

      - Brentford FC -

      P. Daka
      D. Berardi - D. Gray
      T. Mitchell - S. Benrahma - I. Gueye - A. Wan-Bissaka
      K. Tierney - L. Dunk - J. Foyth
      K. Casteels

      - FC Groningen -

      M. Bizot
      T. Fosu-Mensah - M. te Wierik - J. Chabot - F. Depaoli
      V. Kovalenko - D. Garcia - T. Suslov
      K. Stöger
      A. Milik - M. Nzola

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lukas ()

    •  

      Dämpfer bei Sittard

      Zu gern hätte man auch in Sittard bei der Fortuna drei Punkte entführt und sich damit weiter gen Tabellenmittelfeld orientiert. Zu dumm, dass man sich mit 1:2 geschlagen geben musste gegen ein Team, dass durch viel Erfahrung und die ein oder andere Leihe besticht.

      Auf der Suche nach Schuldigen für die Niederlage schweift der Blick sicher auch gen Sturmzentrum, wo Neuzugang Milik anders als bei seinem Debüt diesmal blass blieb. Das Tor des Tages für Groningen schoss mit Rasmussen ebenfalls ein Spieler, den man für die Hinrunde aus Mainz geliehen hat.

      Zwei Gegentore scheinen ebenfalls ein Indikator dafür zu sein, dass Spiele in dieser Saison nicht siegreich gestaltet werden können. Die bisher gewonnen Partien konnten jeweils nur mit einem 1:0 gewonnen werden. Für das große Offensivspektakel scheint dieses Team also nicht zu stehen.

      fcgroningen.nl

      - Brentford FC -

      P. Daka
      D. Berardi - D. Gray
      T. Mitchell - S. Benrahma - I. Gueye - A. Wan-Bissaka
      K. Tierney - L. Dunk - J. Foyth
      K. Casteels

      - FC Groningen -

      M. Bizot
      T. Fosu-Mensah - M. te Wierik - J. Chabot - F. Depaoli
      V. Kovalenko - D. Garcia - T. Suslov
      K. Stöger
      A. Milik - M. Nzola

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lukas ()

    •  

      Neuer Trainer soll es richten

      Nach der jüngsten Niederlage steht man wieder knappe drei Punkte vor einem direkten Abstiegsplatz und somit vor den Plätzen, die das Verpassen des klar formulierten Saisonziels bedeuten würden.

      Die bisher gewonnenen Spiele konnte man jeweils vor allem deshalb für sich entscheiden, weil man hinten sicher stand und kein Gegentor kassierte. Gepaart mit minimalistischen aber effektiven Vorträgen in der Offensive können in der höchsten Spielklasse der Niederlande Spiele gewonnen werden, so die Einschätzung der Vereinsführung. So soll für die nächsten zwei Spielzeiten mindestens die Philosophie in Groningen lauten, wohl wissend, dass der Kader qualitativ auch nicht viel mehr als Minimalismus hergibt.

      Um dieser Philosophie auch personell Nachdruck zu verleihen, wurde auf der PK nach dem heutigen Spiel verkündet, dass Huub Stevens ab morgen das Training in Groningen leiten wird. Der "Knurrer von Kerkrade", der vor allem beim FC Schalke Erfolge feiern konnte, steht wie kein zweiter für das Spielprinzip der 0, die zunächst einmal hinten stehen muss. Und das soll mit dem neuen starken Mann auch in Groningen öfter der Fall sein.

      fcgroningen.nl

      - Brentford FC -

      P. Daka
      D. Berardi - D. Gray
      T. Mitchell - S. Benrahma - I. Gueye - A. Wan-Bissaka
      K. Tierney - L. Dunk - J. Foyth
      K. Casteels

      - FC Groningen -

      M. Bizot
      T. Fosu-Mensah - M. te Wierik - J. Chabot - F. Depaoli
      V. Kovalenko - D. Garcia - T. Suslov
      K. Stöger
      A. Milik - M. Nzola

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lukas ()