BVB Diskussionsthread

    Der Monat

    Januar 2023
    MoDiMiDoFrSaSo
          01
    02 03 04 05 06 07 08
    09 10 11 12 13 14 15
    16 17 18 19 20 21 22
    23 24 25 26 27 28 29
    30 31
    • Apenhuil schrieb:

      BVB verpflichtet Ryerson für fünf Millionen Euro. kicker.de/bvb-verpflichtet-rye…ionen-euro-933284/artikel

      Was denkt ihr? Passt er zum BVB?
      Erster Gedanke war: typisch. Durchschnittsspieler von einem anderen Bundesligateam. Passt perfekt zur neuen Strategie. Muss aber auch gestehen, dass mir Ryerson noch nie bewusst aufgefallen ist.

      Mit 5 Mio. dann aber doch ein überschaubares Risiko (anders als bei Schürrle, Rode, Schulz und co.) und finde es grundsätzlich gut, dass man auf der Außenverteidiger noch reagiert und nicht wieder den alleinigen Ansatz von "Hazard, Can oder Wolf können das zur Not ja auch" wählt. Hab bei tm.de einen Beitrag von einem Union-Fan gelesen, der geschrieben hat, dass Ryerson sich extrem gesteigert hat und noch Luft nach oben ist. Soll seine Stärken zudem ja auch in der Defensive haben, da sind die bisherigen AV bei uns ja nicht unbedingt positiv aufgefallen. Mal schauen, freue mich mittlerweile ein wenig auf ihn und drücke einfach die Daumen, dass es vll in eine ähnliche Richtung wie Pisczcek geht :o)
    • Master M. schrieb:

      Apenhuil schrieb:

      BVB verpflichtet Ryerson für fünf Millionen Euro. kicker.de/bvb-verpflichtet-rye…ionen-euro-933284/artikel

      Was denkt ihr? Passt er zum BVB?
      Erster Gedanke war: typisch. Durchschnittsspieler von einem anderen Bundesligateam. Passt perfekt zur neuen Strategie. Muss aber auch gestehen, dass mir Ryerson noch nie bewusst aufgefallen ist.
      Mit 5 Mio. dann aber doch ein überschaubares Risiko (anders als bei Schürrle, Rode, Schulz und co.) und finde es grundsätzlich gut, dass man auf der Außenverteidiger noch reagiert und nicht wieder den alleinigen Ansatz von "Hazard, Can oder Wolf können das zur Not ja auch" wählt. Hab bei tm.de einen Beitrag von einem Union-Fan gelesen, der geschrieben hat, dass Ryerson sich extrem gesteigert hat und noch Luft nach oben ist. Soll seine Stärken zudem ja auch in der Defensive haben, da sind die bisherigen AV bei uns ja nicht unbedingt positiv aufgefallen. Mal schauen, freue mich mittlerweile ein wenig auf ihn und drücke einfach die Daumen, dass es vll in eine ähnliche Richtung wie Pisczcek geht :o)
      Dito. Das ist jetzt zur Aushilfe aufgrund des Ausfalls von Meunier und mit dem geringen Preis ein überschaubares Risiko. Ist aber Stand jetzt auch nur wieder ein weiterer "normaler" Spieler, mit dem man aber kein Angriff auf Platz 1 starten kann. Ich weiß nicht, ob das immer das richtige ist wieder jemand im Kader zu haben der dann nur Durchschnitt bleibt, weil das wirkt sich auch auf den BVB in Gänze aus. Aber ich drücke ihm auch die Daumen, dass er sehr schnell die AV Position dauerhaft übernimmt und z.B. Meunier verdrängt, der unterirdisch ist aus meiner Sicht beim BVB. Eine neue Konstante wäre echt gut auf der AV Position

      Transferliste PSG | PSG.FR - News

      :488: Englands Trainer der Saison 2019/1 - Leicester
      :488: UEFA Europa League Sieger 2021/1 - Paris St. Germain
      :488: Coupe de France Sieger 2022/1 Paris St. Germain
    • Ryerson ist jetzt der wievielte RV?? Der Fünfte, wenn man Wolf dazu zählt??
      Ich bin mittlerweile recht weit weg vom BVB, aber es sieht mir sehr nach Aktionismus aus. Dazu ein Vertrag über 3,5 Jahre erschließt sich mir auf den ersten Blick nicht. Nach der Spielzeit muss ein radikaler Kaderschnitt her und es müssen locker 10 Mann gehen, damit man den Kader überhaupt mal wieder sinnvoll überblicken kann und etwas Luft im Gehaltsbudget schafft. Mit Ryerson dürfte die Neubesetzung der Planstelle RV für den Sommer wohl auch durch sein. Ob mittelmäßig oder nicht vermag ich nicht zu beurteilen.

      Lustige Anekdote nebenher - wir haben vor ein paar Tagen die Abizeitung meiner Holden gefunden. Berufswunsch Edin: "Mit Fußball soviel Kohle verdienen, dass man davon Leben kann" - cooler Typ, hat geklappt :)
      AZ 2023|1
      Rajkovic
      Wijndal - Doekhi/Hilgers - Kerkez
      Zerrouki - Veerman - Koopmeiners - de Roon - Meijer
      Karlsson - Gimenez

      Reserve 2023|1
      Owusu-Oduro
      Jacobs - de Haas - Dekker
      de Jong - Buurmester - Taabouni - Griffith - Allouch
      Barasi - van Brederode
    • also ich begrüße den Transfer von ryerson sehr. Wir haben alles andere als 5 RV.
      Morey kannst ist halbinvalide, passlack schon aussortiert weil zu limitiert.
      Ryerson ist mal wieder so ein Typ Transfer: damit hätte keiner gerechnet.
      Und genau die standen uns zuletzt am besten zu Gesicht.
    • Das Spiel gestern hat mich wieder 3 Lebensjahre gekostet. Man freut sich seit Ewigkeiten auf die Rückrunde und dann kommt wieder so ein Gegurke wie vor der Pause raus. Nichts hat sich verändert aber auch gar nichts. Vorne hui und hinten pfui. Ohne Bellingham und seine Leidenschaft würden wir gar nichts mehr reißen. Malen gehört nach dem Leistungsprinzip wochenlang auf die Bank, bis er endlich mal Leidenschaft zeigt und Schlotterbeck sowie Özcan. Gut wir haben immernoch viele nicht völlig genesene Spieler wie Reyna und Gittens aber die zeigen in paar Minuten Spielzeit einfach mehr Einsatz als Malen und Adeyemi.

      Özcan hat gestern einfach gezeigt, dass er kein Qualitätsspieler sein wird und hat die eigene Abwehr so oft in Bedrängnis gebracht bzw durch sein schlechtes Stellungsspiel Überzahl zu gelassen.

      Schlotterbecks Fehler haben alle zu Toren geführt und sein flapsiges Auftreten á la ich bin der Beste kostet einem echt viele Haare... Auch Hummels ist einfach am Zenit. Süle erst in der 90. Minute zu bringen... Ryerson hat für mich ordentlich gespielt und sah aber auch beim Gegentor echt amateurhaft aus...

      Das war Augsburg, einer der schlechtestes Offensiven der BL und man bekommt satte drei Gegentore. Die haben sicherlich gestern für Ihre Verhältnisse sehr stark aufgespielt und vor allem brutal effizient. Aber da wäre eigentllich sogar noch mehr für Augsburg drin gewesen.

      Hallers Einwechslung war echt nen schöner Moment den alle Fans gewürdigt haben. Hätte Reyna mal sein Kopf oben gehabt, hätte er auch direkt sein erstes Tor erzielen können. Moukoko war auch eher wie der Rest vom BVB - schwach...

      Für jeden neutralen Zuschauer war das gestern sicherlich ein Aushängeschild für die Bundesliga (also Langweilig war es defintiv nicht) und dann noch die letzte Aktion mit Hummels und Guerrero :krank.:

      Transferliste PSG | PSG.FR - News

      :488: Englands Trainer der Saison 2019/1 - Leicester
      :488: UEFA Europa League Sieger 2021/1 - Paris St. Germain
      :488: Coupe de France Sieger 2022/1 Paris St. Germain
    • togro schrieb:

      Schlotterbecks Fehler haben alle zu Toren geführt und sein flapsiges Auftreten á la ich bin der Beste kostet einem echt viele Haare... Auch Hummels ist einfach am Zenit. Süle erst in der 90. Minute zu bringen... Ryerson hat für mich ordentlich gespielt und sah aber auch beim Gegentor echt amateurhaft aus...

      Ja, aber ich find das zu einfach. Gerade beim ersten Gegentor ist der Ballverlust ja in einer ziemlich ungefährlichen Position, doch danach läuft mannschaftstaktisch auch einfach alles falsch. Bellingham kommt zur Hilfe und macht den Raum auf, Guerreiro trottet ganz entspannt hinterher und Özcan kann den Ball dann auch locker klären, zieht es aber vor den Ball lässig mitnehmen zu wollen - und verliert ihn wieder.

      Beim 3:3 ist der flache Ball in die Mitte eine Katastrophe, aber da bringt Özcan Schlotterbeck auch absolut unnötig in Bedrängnis und auch danach ist das absolut noch zu verteidigen, doch man stellt sich an, wie eine Jugendmannschaft.

      Grundsätzlich stimmt natürlich, dass alles nicht passiert, wenn Schlotterbeck den Ball einfach wegdrischt oder ins Aus spielt, aber die Aktionen der Mitspieler danach sind doch auch absolut sinnbildlich für das Defensivverhalten der Mannschaft.
    • Neu

      Master M. schrieb:

      togro schrieb:

      Schlotterbecks Fehler haben alle zu Toren geführt und sein flapsiges Auftreten á la ich bin der Beste kostet einem echt viele Haare... Auch Hummels ist einfach am Zenit. Süle erst in der 90. Minute zu bringen... Ryerson hat für mich ordentlich gespielt und sah aber auch beim Gegentor echt amateurhaft aus...
      Ja, aber ich find das zu einfach. Gerade beim ersten Gegentor ist der Ballverlust ja in einer ziemlich ungefährlichen Position, doch danach läuft mannschaftstaktisch auch einfach alles falsch. Bellingham kommt zur Hilfe und macht den Raum auf, Guerreiro trottet ganz entspannt hinterher und Özcan kann den Ball dann auch locker klären, zieht es aber vor den Ball lässig mitnehmen zu wollen - und verliert ihn wieder.

      Beim 3:3 ist der flache Ball in die Mitte eine Katastrophe, aber da bringt Özcan Schlotterbeck auch absolut unnötig in Bedrängnis und auch danach ist das absolut noch zu verteidigen, doch man stellt sich an, wie eine Jugendmannschaft.

      Grundsätzlich stimmt natürlich, dass alles nicht passiert, wenn Schlotterbeck den Ball einfach wegdrischt oder ins Aus spielt, aber die Aktionen der Mitspieler danach sind doch auch absolut sinnbildlich für das Defensivverhalten der Mannschaft.
      am eigenen sechzehner im Spielaufbau den Ball zu verlieren ist NIE ungefährlich, auch wenn özcan sich - wie häufiger gegen Augsburg- danach auch mehr als dämlich anstellt.
      Und beim 3:3 kannst du nie, nie, niemals einen flachen ball 35m dem Gegner direkt in die Füße spielen. Dann drisch ihn auf die Tribüne wenn du keine Anspielstation hast. Aber so ist das einfach mies.
    • Neu

      Klaus schrieb:

      Master M. schrieb:

      togro schrieb:

      Schlotterbecks Fehler haben alle zu Toren geführt und sein flapsiges Auftreten á la ich bin der Beste kostet einem echt viele Haare... Auch Hummels ist einfach am Zenit. Süle erst in der 90. Minute zu bringen... Ryerson hat für mich ordentlich gespielt und sah aber auch beim Gegentor echt amateurhaft aus...
      Ja, aber ich find das zu einfach. Gerade beim ersten Gegentor ist der Ballverlust ja in einer ziemlich ungefährlichen Position, doch danach läuft mannschaftstaktisch auch einfach alles falsch. Bellingham kommt zur Hilfe und macht den Raum auf, Guerreiro trottet ganz entspannt hinterher und Özcan kann den Ball dann auch locker klären, zieht es aber vor den Ball lässig mitnehmen zu wollen - und verliert ihn wieder.
      Beim 3:3 ist der flache Ball in die Mitte eine Katastrophe, aber da bringt Özcan Schlotterbeck auch absolut unnötig in Bedrängnis und auch danach ist das absolut noch zu verteidigen, doch man stellt sich an, wie eine Jugendmannschaft.

      Grundsätzlich stimmt natürlich, dass alles nicht passiert, wenn Schlotterbeck den Ball einfach wegdrischt oder ins Aus spielt, aber die Aktionen der Mitspieler danach sind doch auch absolut sinnbildlich für das Defensivverhalten der Mannschaft.
      am eigenen sechzehner im Spielaufbau den Ball zu verlieren ist NIE ungefährlich, auch wenn özcan sich - wie häufiger gegen Augsburg- danach auch mehr als dämlich anstellt.Und beim 3:3 kannst du nie, nie, niemals einen flachen ball 35m dem Gegner direkt in die Füße spielen. Dann drisch ihn auf die Tribüne wenn du keine Anspielstation hast. Aber so ist das einfach mies.

      Geh ich wie gesagt grundsätzlich total mit. Aber es zeigt trotzdem die Problematik des gesamten mannschaftlichen Defensivverhaltens, dass daraus dann direkt Gegentore fallen, weil es in beiden Fällen noch zu verteidigen gewesen wäre, wenn man sich auch nur einen Schnuff geschickter anstellt.


      Dass die Ballverluste katastrophal sind, steht völlig außer Frage. Aber mir wird es zu sehr darauf reduziert und das Gesamtbild zu wenig kritisiert.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher