GeMAINZam sind wir stark

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Der Monat

    Januar 2023
    MoDiMiDoFrSaSo
          01
    02 03 04 05 06 07 08
    09 10 11 12 13 14 15
    16 17 18 19 20 21 22
    23 24 25 26 27 28 29
    30 31
    • [right]Ausgabe#100 [/right]


      Klasnic und Frings neue 05er
      Nach Neuzugang [B][COLOR=orangered]Klaas Jan Huntelaar[/COLOR] [/B] versprach King of Swing vor wenigen Tagen "1-2 weitere Stars" zu verpflichten. Bereits Vorgestern am späten Abend machte King of Swing sein Versprechen wahr und präsentierte den Kroatischen 'Killer' [B][COLOR=firebrick]Ivan Klasnic[/COLOR][/B] und den Deutschen Mittelfeldstrategen [B][COLOR=orangered]Torsten Frings[/COLOR][/B] im Mainzer Trikot. Die beiden Nationalspieler kommen von Bundesliga-Konkurrent Werder Bremen. Im Gegenzug musste Mainz 05 neben [B][COLOR=firebrick]Martin Demichelis[/COLOR][/B], der als erster Star des FSV Mainz 05 gilt, auch das Japanische Talent und Topjoker [B][COLOR=orangered]Sota Hirayama[/COLOR][/B] abgeben. Besonders für Demichelis, der einzig verbliebene Spieler der Sensationself von der Saison 2004/2005, fällt der Abschied schwer:"Ich hatte eine tolle Zeit bei Mainz. Hier wurde ein Team geformt, welches langfristig Erfolg haben kann." Demichelis möchte aber, so sein Berater, kurz- bis mittelfristig in der Champions-League spielen, und dies war mit dem Abschneiden auf Rang 6 in der Saison 2005/2006 nicht geboten. Hirayama, der für Mainz zehn Jokertore erzielte, wird indes wohl auch in Bremen nur eine Jokerrole zugeschrieben.

      Neben Ivan Klasnic, der sich mit Arouna Koné und Klaas Jan Huntelaar um einen Platz im Doppelsturm streiten wird, und Torsten Frings, der einen Stammplatz im Mittelfeld sicher haben dürfte, kommen auch die beiden Deutschen Talente [B][COLOR=firebrick]Florian Fromlowitz[/COLOR][/B] und [B][COLOR=orangered]Fabian Schönheim[/COLOR][/B] im Paket für 10 Millionen Euro zum FSV Mainz 05. Wo sich Schönheim wahrscheinlich mit einer Reservistenrolle begnügen muss, darf sich Fromlowitz berechtigt Hoffnungen auf den ein oder anderen Einsatz machen. Schließlich wurden Yohan Hartock (Catania Calcio) und Christian Wetklo (Toulouse FC) gewinnbringend verkauft und Oldie Richard Golz wird seine Karriere beenden, Fromlowitz wäre also im Falle keiner weiteren Neuverpflichtungen die direkte Nummer 2.
      Ebenso vermeldete das Mainzer Management [B][COLOR=firebrick]Kevin Phillips[/COLOR][/B] , womöglich als Ersatz für den scheidenden Joker Sota Hirayama, das Talent [B][COLOR=orangered]Arnold Mvuemba[/COLOR][/B], der im Tausch mit Steven Taylor von West Ham United kam, [B][COLOR=firebrick]Hjalte Bo Nørregaard[/COLOR][/B], der Mainz als Sprungbrett nutzen möchte, sowie die beiden Talente [B][COLOR=orangered]Mario Vrancic[/COLOR][/B] (kommt aus der Mainzer Jugend) und den togolesischen Nationalspieler [B][COLOR=firebrick]Karim Guédé[/COLOR][/B], welcher vom zweiten Team des Hamburger SV kommt, als Neuverpflichtungen. Als Sprungbrett nutzten Mainz auch Ruud Knol und Gregory Vignal, welche für etwas mehr als zehn Milllionen Euro nach Kaiserslautern wechseln, Patrick Njambe, den sich Kamerun-Fan Killahrouz unter den Nagel riß, und Michael Timisela, den der Deutsche Rekordmeister Bayern München für 5,5 Millionen Euro unter Vertrag nahm.

      Weitere Kandidaten ?
      Zwischenzeitlich waren beim FSV auch Namen wie Juan Roman Riquelme und Joaquin (Foto links) im Gespräch. Bei Riquelme (mittlerweile bei Juventus Turin) waren die Verhandlungen mit Villarreal relativ schnell beendet, doch beim Spanischen Nationalspieler sah es lange Zeit so aus, als würde man eine Einigung erzielen. Letztenendes scheiterte der Deal; nicht zuletzt an Demichelis' Weggang, da er ein fester Bestandteil der Verhandlungen mit Real Betis Sevilla war. Während man sich nun abgefunden hat, dass Joaquin nicht in die Pfalz wechseln wird, buhlt Real Betis weiterhin um die Dienste des Mainzers [B][COLOR=orangered]Marcell Jansen[/COLOR][/B]. Jansen gilt als Lieblingsspieler des Betis-Trainers und Gladbach-Fans J.Soggi. King of Swing ermahnt jedoch:"Wir haben derzeit nicht vor Marcell zu verkaufen."
      Auf Leihbasis verlassen Mainz allerdings Stefano Okaka (West Ham), Änis Ben-Hatira (Heerenveen), Sergej Evljuskin (1. FCK), Benjamin Weigelt (Sampdoria Genua), Christian Demirtas (Bor. Dortmund) und Nicky Adler (Ajaccio).
      Nebenbei scheint Mainz 05 ernsthaft an einer Verpflichtung vom jungen Belgier [B][COLOR=firebrick]Thomas Vermaelen[/COLOR][/B] interessiert zu sein. Neben dem FSV buhlt aber auch Ligakonkurrent Schalke 04 um den 20-Jährigen. King of Swing: "Thomas Vermaelen ist einer von vielen Spielern auf unserer Liste. Wir sind an ihm dran, aber, wie gesagt, es gibt noch weitere Kandidaten."
      Manager vom 1.FSV Mainz 05
      Transferliste + Kaderübersicht - Vereinsnews

      ---
      Zweitteammanager von Deportivo Alavés
      Vereinsnews - Transferliste + Kaderübersicht
    • [right]Ausgabe#101 [/right]



      Moussa Dembele unterschrieb Gestern seinen Vertrag

      Dembele unterschreibt
      Für großes Aufsehen sorgte Gestern die Verpflichtung vom 18-Jährigen Belgier [B][COLOR=orangered]Moussa Dembele[/COLOR] [/B] (Foto oben) . Dembele, der über Willem II und Gladbach zum Edeljuwel aufstieg, kommt für 2,5 Millionen Euro von Borussia Mönchengladbach zum FSV Mainz 05. Dazu musste Mainz den talentierten Torhüter [B][COLOR=firebrick]Florian Fromlowitz[/COLOR][/B] abgeben. Neben Mainz waren auch West Ham United, NEC Nijmegen, sowie der SC Heerenveen an Dembele dran. Die Folge war ein Aufschrei der Konkurrenten, nachdem der Deal zwischen Gladbach und Mainz bekannt wurde. "Eine übertrieben Reaktion", so King of Swing, dem in den letzten Tagen desöfteren solche Klage an den Hals geworfen wurden. Schon nach der Verpflichtung von Klasnic und Frings, sowie dem Verkauf von[B][COLOR=orangered]Alexander Laas[/COLOR][/B] (Für 4,75 Millionen Euro zu Messina) bekam der 17-Jährige Manager Kritik zu hören. "Einfach unverständlich", so King of Swing weiter. "Wir haben nunmal die besseren Angebote unterbreitet. Schade, dass dies nicht jeder akzeptieren kann."
      Dembele wird indes erst mitte Juni in Mainz erwartet, da Florian Fromlowitz, der erst kürzlich von Kaiserslautern kam, noch eine Wechselsperre absitzen muss und erst dann der Transfer vollzogen werden kann.

      Testspiel gegen AC Milan
      Heute wurde ein Freundschaftsspiel gegen den Vizemeister der Serie A und BUC-Gewinner, AC Milan, organisiert. Die Zuständigen der beiden Vereine einigten sich auf den 23.05.2006 20.30 Uhr als Termin. Milan-Trainer Merlin möchte dabei vor allem seine Neuzugänge [B][COLOR=firebrick]Lionel Messi[/COLOR][/B] (Foto) und [B][COLOR=orangered]Carles Puyol[/COLOR][/B] testen. Für den FSV werden erstmals [B][COLOR=firebrick]Ivan Klasnic[/COLOR][/B], [B][COLOR=orangered]Torsten Frings[/COLOR][/B], [B][COLOR=firebrick]Modeste M'Bami[/COLOR][/B] und [B][COLOR=orangered]Klaas Jan Huntelaar[/COLOR][/B] auflaufen. Möglich ist auch ein Einsatz von [B][COLOR=firebrick]Per Krödrup[/COLOR][/B], der jedoch in wenigen Wochen an den SC Heerenveen verliehen wird. Da jedoch ein Abwehrspieler mit dem Kaliber Kröldrups ohnehin verpflichtet werden soll, wäre ein Testeinsatz durchaus sinnvoll. Für Kröldrup könnte allerdings auch [B][COLOR=orangered]Karim Haggui[/COLOR][/B] auflaufen, der derzeit von mehreren Vereinen heiß umworben wird. Ein Verein aus London soll bereits eine Ablöse in zweistelliger Millionenhöhe geboten haben.
      Manager vom 1.FSV Mainz 05
      Transferliste + Kaderübersicht - Vereinsnews

      ---
      Zweitteammanager von Deportivo Alavés
      Vereinsnews - Transferliste + Kaderübersicht
    • [right]Ausgabe#102 [/right]


      [COLOR=darkred]Sensation:[/COLOR] Mainz trennt sich von Figo
      In der Nacht von Montag auf Dienstag war es schon ruhig in der Mainzer Geschäftsstelle, nur im Büro von King of Swing brannte noch Licht. Gegen Mitternacht verhandelten der Manager Arsenal Londons, Mallako, und der Mainzer Manager King of Swing um die Dienste von Superstar [B][COLOR=orangered]Luis Figo[/COLOR][/B] (Foto; beim Training). Zur Geisterstunde stand dann der Deal fest: Luis Figo wechselt mit sofortiger Wirkung nach London für eine Ablöse in Höhe von 50 Millionen Euro. Figo, der in seiner womöglich letzten Saison, noch einmal in der Champions-League spielen will, wird indes alles geben um mit den Gunners die Champions-League Qualifikation zu überstehen. Heute Morgen nahm auch Figo, der sich mit Arsenal ohnehin einig gewesen sein soll, selbst zum ersten Mal Stellung zu diesem Deal: "Ich freue mich auf mein Engagement in London. Hier in Deutschland hat es mir gut gefallen, auch wenn ich nur kurz hier war. Mainz hat sicherlich gute Aussichten auf die Zukunft." An diesen positiven Aussichten war auch Figo nicht ganz unbeteiligt. Schon nach wenigen Wochen übernahm er zusammen mit [B][COLOR=firebrick]Cristiano Lucarelli[/COLOR][/B] das Amt des Leitwolfs und führte seine jungen Mitspieler wie [B][COLOR=orangered]Taye Taiwo[/COLOR][/B] oder [B][COLOR=firebrick]Arouna Koné[/COLOR][/B] zu vielen Siegen.

      Der FSV Mainz 05 dürfte nun ein reich gedecktes Konto haben. Klar ist auch, dass eine Verstärkung im Mittelfeld nun Pflicht ist. Als Name wird vor allem [B][COLOR=orangered]Kevin Nolan[/COLOR][/B] gehandelt, an dem neben Mainz auch Manchester City und Schalke 04 interessiert sein sollen. King of Swing: "Neben Kevin Nolan haben wir auch noch zwei Argentinier auf unserer Liste." Wer diese beiden Argentinier sind, und in welcher Liga sie spielen verriet der FSV-Trainer derweil nicht.
      Der letzte Stürmer ist scheinbar auch gefunden: Mainz soll sich mit Luis Edúardo Schmidt, kurz [B][COLOR=firebrick]Edú[/COLOR][/B], einig sein. Auch mit Real Betis Sevilla, bei denen der Deutsch-Brasilianer momentan unter Vertrag steht, soll man sich auf eine Ablöse geeinigt haben. Das letzte 'ok' von Seiten der Spanier fehlt jedoch noch. "Wir hoffen auf eine schnelle Einigung.", so King of Swing. Mit Edú hätte Mainz eine ansehnliche Offensive. Alleine im Sturm würden sich Hochkaräter wie [B][COLOR=orangered]Klaas Jan Huntelaar[/COLOR][/B], [B][COLOR=firebrick]Ivan Klasnic[/COLOR][/B], [B][COLOR=orangered]Arouna Koné[/COLOR][/B], [B][COLOR=firebrick]Moussa Dembele[/COLOR][/B], [B][COLOR=orangered]Kevin Phillips[/COLOR][/B], [B][COLOR=firebrick]Edú[/COLOR][/B] und [B][COLOR=orangered]Quincy Owusu-Abeyie[/COLOR][/B] sammeln. Nicht zu vergessen das große Talent [B][COLOR=firebrick]Sebastian Tyrala[/COLOR][/B]. King of Swing über seine neuen Sturmqualitäten: "Wir haben in der vergangenen Saison gemerkt, dass es nicht reicht mit drei Stürmern in die Saison zu gehen. Durch die vielen Spiele die wir absolviert haben, gab es die ein oder andere Verletzung, die wir nicht eins zu eins ersetzen konnten. Das wollen wir vor allem im Bereich Angriff diese Saison anders machen."

      Manager vom 1.FSV Mainz 05
      Transferliste + Kaderübersicht - Vereinsnews

      ---
      Zweitteammanager von Deportivo Alavés
      Vereinsnews - Transferliste + Kaderübersicht
    • [right]Ausgabe#103 [/right]


      Niederlage im Testspiel gegen AC Milan
      Ein starker Sturm, ein solides Mittelfeld und eine eher schwache Abwehr waren das ernüchternde Resultat nach dem Freundschaftsspiel gegen den Italienischen Vizemeister AC Milan. [B][COLOR=orangered]Andriy Shevchenko[/COLOR][/B] (Foto, 13.) und [B][COLOR=firebrick]Christian Vieri[/COLOR][/B] (20.) deckten in den ersten 20 Minuten die Schwachstellen der Mainzer Abwehr auf und sorgten für die 2:0 Führung des AC Milan. In der 27. Minute stand Neuzugang [B][COLOR=orangered]Torsten Frings[/COLOR][/B] kurz vor dem Anschlusstreffer, köpfte allerdings knapp daneben. Ebenso hatte [B][COLOR=firebrick]Arouna Koné[/COLOR][/B] in der 39. Minute eine riesen Chance, scheiterte aber am guten Frey. Im weiteren Spielverlauf konnte Mainz vor allem in der Offensive klar mit dem AC Milan mithalten, so brachte es Milan lediglich auf einen Torschuss mehr als Mainz (6). Im Zweikampfverhalten waren die 05er den Mailändern jedoch noch kläglich unterlegen. "Wir haben uns nicht richtig getraut das Mailänder Altenheim rund um Maldini und Cafu zu attackieren", stichelte King of Swing nach dem Spiel. King of Swing konnte sich indes noch nicht richtig auf ein System festlegen. So spielte Mainz bis zur 60. Minute ein 3-4-3 System; aufgrund der Einwechslung von [B][COLOR=orangered]Edú[/COLOR][/B] (siehe Artikel Nr.3, unten) für [B][COLOR=firebrick]Andrés D'Alessandro[/COLOR][/B] änderte sich das System allerdings überraschend auf 3-3-4. "Wenn man gegen Milan zurückliegt, muss man eben alles riskieren", so King of Swing, der in der 70. Minute den Schweden [B][COLOR=orangered]Alex Farnerud[/COLOR][/B] für [B][COLOR=firebrick]Modeste M'Bami[/COLOR][/B] und Abwehrhoffnung [B][COLOR=orangered]Karim Haggui[/COLOR][/B] für [B][COLOR=firebrick]Per Kröldrup[/COLOR][/B] einwechselte. Es blieb jedoch beim 2:0 als Endstand.


      Die Youngsters machen es besser - Sieg gegen Rostock
      Im Jugend-Testspiel gegen Ligakonkurrent Hansa Rostock schlug sich der FSV indes besser als gegen Milan. Die beiden Vereine organisierten dieses Freundschaftsspiel um ihre jungen Talente zu testen. King of Swing stelle im Tor den scheidenden Fromlowitz auf, in der Abwehr sorgten Schönheim, Boakye, Compper und Mauersberger für Sicherheit. Für die Kreativität sollten Hampel, Mvuemba, Neuzugang Carril (kam von La Coruna, Anm. d. R.) und Cimen im Mittelfeld sorgen. Stürmen durften Owusu-Abeyie (Foto) und Tyrala. Es fing gut an für die Mainzer, schon nach fünf Minuten erzielte [B][COLOR=orangered]Sebastian Tyrala[/COLOR][/B] das 1:0 für die Gastgeber. Knappe zehn Minuten später setzte sein Sturmpartner, [B][COLOR=firebrick]Quincy Owusu-Abeyie[/COLOR][/B], einen drauf (14.) und erhöhte auf 2:0. Noch weit vor der Halbzeitpause, in der 29. Minute, erzielte erneut Tyrala ein Tor - 3:0. Rostock kam in der ersten Hälfte nur zu einer nennenswerten Chance von [B][COLOR=orangered]Alexandre Song Billong[/COLOR][/B], der jedoch in der 31. Minute vergab. Zur zweiten Halbzeit brachte King of Swing [B][COLOR=firebrick]Karim Guédé[/COLOR][/B] für Compper, [B][COLOR=orangered]Kevin Pezzoni[/COLOR][/B] für Cimen und [B][COLOR=firebrick]Nizamettin Caliskan[/COLOR][/B] für Hampel. Der Coach der Hansa, opium, wechselte unter anderem [B][COLOR=orangered]Nicklas Bendtner[/COLOR][/B] ein, der für mehr Schwung im Rostocker Spiel sorgte. Zwar wurde die Partie nun abwechslungsreicher, aber Rostock kam dennoch nicht zum Torerfolg. Stattdessen vollendete Owusu-Abeyie eines seiner gefürchteten Solos mit dem 4:0 in der 87. Minute - der Endstand.


      Edú in Mainz angekommen - kommen Nolan und Pernia ?


      Der Brasilianer Edú kommt für 8,5 Mio € von Balompié

      Noch gestern gab Real Betis die letzte Zustimmung im Edú-Transfer. [B][COLOR=firebrick]Luis Eduardo Schmidt[/COLOR][/B] wechselt für 8,5 Millionen Euro von Real Betis zu Mainz 05! Bereits gestern Abend kam der Neuzugang zu einem Kurzeinsatz gegen den AC Milan. "Edú darf sich auf den ein oder anderen Einsatz freuen", versprach King of Swing. "Er wird die rechte Seite beackern und unser Angriffsspiel durch seine schöne Technik und viele Flanken beleben." Im Falle eines 3er Sturms könnte sich Edú berechtigt auf Einsätze freuen, schließlich wäre er noch vor Dembele erster Ersatz. Lässt King of Swing nur mit zwei Spitzen stürmen, müsste sich Edú hinter Klasnic, Koné oder Huntelaar einfinden.
      Nachdem mit Edú die Sturmplanungen nun komplett abgeschlossen sind, buhlt Mainz weiterhin um [B][COLOR=orangered]Kevin Nolan[/COLOR][/B] und neuerdings auch [B][COLOR=firebrick]Pérnia[/COLOR][/B] von Getafe. "Bereits mit dem alten Getafe Manager, LucasCarl, haben wir versucht über Pernia zu verhandeln, leider blieben unsere Anfragen immer unbeantwortet", klagt der Mainzer Manager King of Swing. "Wir haben dem neuen Getafe Manager, Murinho, nun ein Angebot unterbreitet und warten eine Antwort ab." Neben Mainz jagt jedoch auch halb Europa den 29-Jährigen. "Keine Angst.", so King of Swing. "Wir haben noch genug andere Spieler auf unserer Liste."
      Manager vom 1.FSV Mainz 05
      Transferliste + Kaderübersicht - Vereinsnews

      ---
      Zweitteammanager von Deportivo Alavés
      Vereinsnews - Transferliste + Kaderübersicht
    • [right]Ausgabe#104 [/right]


      Endlich: Kevin Nolan kommt!
      Nach langen Verhandlungen meldet Mainz 05 die Verpflichtung vom englischen Shootingstar [B][COLOR=orangered]Kevin Nolan[/COLOR][/B] als perfekt. Zuvor hatte bereits die Schalker-Vereinszeitung, Schalke 04 - Aktuell!, eine Niederlage ihres Vereins im 'Kampf' um Nolan angekündigt. Der Pressesprecher des FSV vermeldete soeben, dass der 23-Jährige Nolan für 20 Millionen Euro vom Hamburger Sport Verein zum FSV Mainz 05 wechselt. Zusätzlich wird [B][COLOR=firebrick]Modeste M'Bami[/COLOR][/B] , mit 2,08 Millionen Euro pro Jahr einer der Topverdiener der 05er, den FSV verlassen und zum HSV wechseln. Noch dazu wird Abwehrhoffnung [B][COLOR=orangered]Karim Haggui[/COLOR][/B] ebenso zu den Hamburgern gehen, wenn auch nur auf Leihbasis bis zur Saisonhälfte. Eine feste Verpflichtung von Haggui wird dem HSV verwehrt, schließlich schlug King of Swing in den letzten Tagen mehrere Offerten für den Tunesier von europäischen Topclubs aus.
      Nolan soll indes den abgewanderten [B][COLOR=firebrick]Luis Figo[/COLOR][/B] ersetzen, der mit acht Toren einer der erfolgreichsten Mittelfeldspieler war. [B][COLOR=orangered]Kevin Nolan[/COLOR][/B], der als Backup [B][COLOR=firebrick]Torsten Frings[/COLOR][/B] bekommen wird, zeichnet neben seiner Torgefährlichkeit auch das gute Spielverständnis aus. "Wir freuen uns sehr, Kevin bei uns begrüßen zu dürfen", strahlte King of Swing. "Es gilt jetzt jedoch schnell die Lücke in der Abwehr zu schließen, die Karim hinterlässt."
      Die Lücke schließen sollte der Wunschkandidat [B][COLOR=orangered]Pérnia[/COLOR][/B], der jedoch das Angebot des FSV ausschlug und zu Atletico Madrid wechseln wird. Nun steht ein weiterer, europaweit heißbegehrter, Spieler weit oben auf der Liste: [B][COLOR=firebrick]Fredrik Stenman[/COLOR][/B]. Bisher konnten wir King of Swing kein Statement wie bei Pérnia und Nolan entlocken, allerdings deutet alles auf den jungen Schweden hin, auch wenn King of Swing jedes Mal betont, dass die Liste lang ist.

      Die Experten glauben nun mittlerweile, dass sich King of Swing zwischen drei möglichen Aufstellungen entscheiden wird:

      Farbe = Neu zur Saison 2006/2007
      Farbe = Ganz neu


      Variante 1:

      A.Koné - Klasnic - Huntelaar
      A.Farnerud - Nolan - Frings - D'Alessandro
      Jansen - Taiwo - Mathijsen
      Júlio César


      Variante 2:

      A.Koné/Klasnic - Huntelaar
      A.Farnerud - Nolan - Frings - D'Alessandro
      Jansen - Taiwo - ??? - Mathijsen
      Júlio César


      Variante 3:

      A.Koné - Klasnic - Huntelaar
      Nolan - Frings - D'Alessandro
      Jansen - Taiwo - ??? - Mathijsen
      Júlio César


      Ob diese Varianten auch in King of Swings Kopf rumschwirren, weiß keiner. Diverse Experten legten sich allerdings auf dieses Trio fest.


      Revanche gegen Lille erfolgreich
      Iim extra organisierten Revanche-Match für das Ausscheiden im UEFA Cup gegen Lille, wies der FSV den Franzosen die Grenzen auf. Mit 4:0 metzelten die Gäste aus Mainz den OSC nieder. Schon inder 9. Minute war es [B][COLOR=orangered]Marcell Jansen[/COLOR][/B], der das Führungstor erzielte. [B][COLOR=firebrick]Ivan Klasnic[/COLOR][/B] baute mit einem Doppelpack (21., 45.) noch vor der Halbzeit den Vorsprung auf 3:0 aus. In der zweiten Hälfte traf [B][COLOR=orangered]Klaas Jan Huntelaar[/COLOR][/B] (Foto) zum ersten Mal im Mainzer Dress (86.). Der Endstand: 4:0 aus Sicht des FSV Mainz 05.


      Letzter Test bestanden
      Auch im letzten Testspiel gegen die Teufel des 1. FC Kaiserslautern wusste Mainz zu überzeugen. Durch Tore von [B][COLOR=firebrick]Arouna Koné[/COLOR][/B] (20.), [B][COLOR=orangered]Klaas Jan Huntelaar[/COLOR][/B] (49.) und [B][COLOR=firebrick]Ivan Klasnic[/COLOR][/B] (83.) gewann Mainz zu Hause mit 3:0. King of Swing, der [B][COLOR=orangered]Arouna Koné[/COLOR][/B] und [B][COLOR=firebrick]Edú[/COLOR][/B] in die Startelf des Zweiersturms setzte, zeigte sich begeistert über die neuen Sturmqualitäten: "Dieses Jahr steht unser Vorzeigeschild wohl im Angriff!" Überraschend setzte King of Swing ab der 60. Minute auf [B][COLOR=orangered]Arnold Makengo Mvuemba[/COLOR][/B] (Foto) als Kreativposten im Mittelfeld. Der junge Franzose meisterte diese Aufgabe jedoch hervorragend und verdiente sich am Ende die Note 2,25. Bester Spieler auf dem Platz war Verteidiger [B][COLOR=firebrick]Marcell Jansen[/COLOR][/B] mit einer 1,50.
      Manager vom 1.FSV Mainz 05
      Transferliste + Kaderübersicht - Vereinsnews

      ---
      Zweitteammanager von Deportivo Alavés
      Vereinsnews - Transferliste + Kaderübersicht
    • [right]Ausgabe#105 [/right]


      Gabriel Milito komplettiert Viererkette
      Der wahrscheinlich letzte Stein im Bereich Abwehr wurde gelegt. Der FSV Mainz 05 verpflichtet den Argentinischen Nationalspieler [B][COLOR=orangered]Gabriel Milito[/COLOR][/B] von Real Saragossa. Neben Milito kommt auch der aufstrebende [B][COLOR=firebrick]Oscar[/COLOR][/B] von Saragossa zu Mainz. Der FSV gab den Spaniern im Gegenzug [B][COLOR=orangered]Andrés D'Alessandro[/COLOR][/B], [B][COLOR=firebrick]Quincy Owusu-Abeyie[/COLOR][/B] und [B][COLOR=orangered]Michel Breuer[/COLOR][/B]. "Gabriel Milito passt genau in unser Anforderungsprofil!", freute sich King of Swing. "Unsere Abwehr ist ein reines Prunkstück." Mit Milito überraschte King of Swing die Anhänger des FSV positiv, schließlich sickerte der Name Stenman das ein oder andere Mal hindurch, welcher vermutlich nur als Ablenkung dienen sollte.

      Nun offenbart sich King of Swing jedoch ein weiteres Problem: Das Mittelfeld weist Lücken auf. Mit D'Alessandro verlässt ein Stammspieler den Verein und eines der zahlreichen Talente müsste momentan seinen Platz einnehmen; Die besten Chancen haben [B][COLOR=firebrick]Arnold Mvuemba[/COLOR][/B] und Neuzugang [B][COLOR=orangered]Oscar[/COLOR][/B]. Neben diesem einen Talent steht ohnehin noch ein Spieler sicher in der Startelf, der eigentlich als Edelreservist eingeplant war: [B][COLOR=firebrick]Alexander Farneurd[/COLOR][/B]. Der Schwede profitiert von den Abgängen von [B][COLOR=orangered]Luis Figo[/COLOR][/B], [B][COLOR=firebrick]Modeste M'Bami[/COLOR][/B], [B][COLOR=orangered]Andrés D'Alessandro[/COLOR][/B] und nicht zuletzt der Versetzung [B][COLOR=firebrick]Marcell Jansens[/COLOR][/B] vom Mittelfeld in die Abwehr. Eigentlich sollte ein anderer Skandinavier das Problem lösen: [B][COLOR=orangered]Thomas Gravesen[/COLOR][/B]. Der Däne sollte für ca. 15 Millionen Euro von Real Madrid kommen, jedoch entschied sich Gravesen gegen den FSV und wechselte für lediglich 13 Millionen Euro zu Manchester City, wo er eine Führungsrolle einnehmen wird. Mit "Wir haben mehrere Pläne in der Hinterhand.", vertröstete King of Swing die Fans der 05er, die weiterhin in Hoffnung schwelgen, dass King of Swing nach [B][COLOR=firebrick]Kevin Nolan[/COLOR][/B] und [B][COLOR=orangered]Torsten Frings[/COLOR][/B] einen weiteren Hochkaräter im Mittelfeld an Land ziehen wird. Momentan eröffnen sich unserer Meinung nach folgende Varianten für die erste Elf:

      Farbe = Neu in der ersten Elf

      Variante 1:

      A.Koné - Klasnic - Huntelaar
      A.Farnerud - Nolan - Frings
      Jansen - Taiwo - Milito - Mathijsen
      Júlio César


      Variante 2:

      A.Koné/Klasnic - Huntelaar
      A.Farnerud - Nolan - Frings - Mvuemba
      Jansen - Taiwo - Milito - Mathijsen
      Júlio César


      Variante 3:

      A.Koné/Klasnic - Huntelaar
      A.Farnerud - Nolan - Frings - Oscar
      Jansen - Taiwo - Milito - Mathijsen
      Júlio César

      Selbstverständlich gibt es noch diverse andere Möglichkeiten, doch aufgrund der Systeme in den Testspielen scheinen diese als am wahrscheinlichsten.
      Manager vom 1.FSV Mainz 05
      Transferliste + Kaderübersicht - Vereinsnews

      ---
      Zweitteammanager von Deportivo Alavés
      Vereinsnews - Transferliste + Kaderübersicht
    • [right]Ausgabe#106 [/right]



      Bayers Abwehrchef: Kolo Touré

      1. Spieltag: Mainz empfängt Leverkusen
      Die Verantwortlichen des FSV Mainz 05 mussten Gestern schmunzeln, als sie spät in der Nacht von dem neuen Spielplan erfuhren. Der erste Gegner ist kein geringerer als Bayer 04 Leverkusen, der schillernde Gegner des FSV in den letzten zwei Spielzeiten schlechthin. Jede der bisherigen Partien in den beiden vergangenen Saisons garantierte ein spannendes und packendes Match; von einer Klatsche bis zum Fußballfest war alles dabei. Anders als in den vergangenen Partien wird dieses Mal allerdings nicht FL-Eule auf der Trainerbank der Leverkusener sitzen, sondern Kreal. Der ehemalige HSV Coach Kreal war der Wunschkandidat der Bayer AG nachdem FL-Eule seinen Posten als Trainer und Manager bei Real Madrid antrat. Die Fans der 05er freuen sich trotzdem schon auf das Traditionsduell der neuen Generation. Wie die Startelf aussehen wird, bleibt weiter offen, da die Planungen vor allem im Mittelfeld immernoch nicht abgeschlossen sind. Auch im Sturm stellt sich weiter die Frage, wer neben [B][COLOR=orangered]Klaas Jan Huntelaar[/COLOR][/B] stürmen soll: [B][COLOR=firebrick]Ivan Klasnic[/COLOR][/B] oder [B][COLOR=orangered]Arouna Koné[/COLOR][/B] ? Den quirligen Koné könnte King of Swing als Gegenspieler von [B][COLOR=firebrick]Kolo Touré[/COLOR][/B] (Foto), seines Zeichen Abwehrchef von Leverkusen und Nationalmannschaftskollege von Koné bei der Elfenbeinküste, einsetzen. Für Klasnic sprechen derweil dessen starke Distanzschußqualitäten.

      Fakt bleibt, dass King of Swing sich schnellstens nach einem weiteren Kreativspieler im Mittelfeld umsehen muss, denn die Anfangsphase der Saison hat es wahrhaftig in sich:

      13.06.06 FSV Mainz 05 : Bayer 04 Leverkusen
      17.06.06 FC Bayern München : FSV Mainz 05
      21.06.06 FSV Mainz 05 : Werder Bremen
      25.06.06 Hamburger SV : FSV Mainz 05

      Abgesehen von Schalke 04 sind alle Meisterschaftsaspiranten in den ersten vier Spielen vertreten. Interessant: Bei der Meisterschaftsumfrage glauben 25% aller befragten Manager an Mainz 05. Für Bayern München stimmten wie erwartet über 50%. King of Swing äußerte sich verstimmt über den neuen Druck der auf seinem Team lastet: "Wir gehen hinter Bayern München als Favorit auf die Meisterschaft in die Saison, aber unser Ziel lautet lediglich das Erreichen der Champions-League Qualifikation, was schwer genug wird."
      Zum Erreichen der Champions-League Qualifikation hätte der Brasilianer [B][COLOR=orangered]Denilson[/COLOR][/B] von Arsenal London beitragen können, doch der Deal platzte. King of Swing: "Uns wurde dieser Spieler angeboten, allerdings mit einer zu hohen Ablöseforderung für uns." King of Swing und sein Stab sehen sich weiter nach qualitativ hohen Mittelfeldspielern um. Möglich ist auch, dass ein weiterer Verteidiger kommt und [B][COLOR=firebrick]Marcell Jansen[/COLOR][/B] ins Mittelfeld rückt.
      Manager vom 1.FSV Mainz 05
      Transferliste + Kaderübersicht - Vereinsnews

      ---
      Zweitteammanager von Deportivo Alavés
      Vereinsnews - Transferliste + Kaderübersicht
    • [right]Ausgabe#107 [/right]



      Der Argentinier Gabriel Milito feierte ein gelungenes Debüt

      Solider Sieg gegen den Angstgegner
      Dank [B][COLOR=orangered]Ivan Klasnic[/COLOR][/B] konnte sich Mainz über einen erfolgreichen Saisonstart freuen. Der Kroate erzielte in der 76. Minute das einzige Tor im Spiel gegen Bayer 04 Leverkusen und bescherte dem FSV drei Punkte am ersten Spieltag. Zu verdanken hat Klasnic dieses Tor auch der Vorarbeit per Kopf von [B][COLOR=firebrick]Gabriel Milito[/COLOR][/B] (Foto), der sowohl hinten dicht hielt als auch mit nach vorne arbeitete und somit ein sehr gutes Ligadebüt gab. Ärgerlich war nur, dass Leverkusens Coach Kreal verhindert war und somit der Co-Trainer aufstellen musste, jedoch setzte auch der auf alle Stars rund um [B][COLOR=orangered]Kolo Touré[/COLOR][/B] und [B][COLOR=firebrick]Dimitar Berbatov[/COLOR][/B].

      Stimmen zum Saisonauftakt:

      Torschütze Ivan Klasnic: "Wir haben das Spiel dominiert, müssen aber noch unbedingt an unserer Chancenauswertung arbeiten. Ich freue mich natürlich, mit meinem Tor den ersten Sieg ermöglicht zu haben."

      Abwehrchef Joris Mathijsen: "Leverkusen kam nur zu 2-3 Torschüssen, ich denke wir hatten sie ganz gut im Griff, allerdings haben auch wir noch viele Fehler gemacht die in den kommenden Spielen nicht nochmal passieren dürfen."

      Trainer und Manager King of Swing: "Spiele gegen Leverkusen sind immer etwas ganz besonderes. Leider konnten wir unseren Fans dieses Mal kein Spektakel bieten, dennoch bin ich mit unserer Leistung zufrieden. Wir haben vorne das Tor gemacht und zu null gespielt."


      Estoyanoff - der kommende Star ?
      Ein junger Mann mit tief umrandeten Augen betritt den Pressesaal des FSV Mainz 05 und nimmt auf einem der Stühle hinter dem hohen Podest am Kopfe des Raumes platz. Einige Reporter sehen sich an und denken vermutlich allesamt das gleiche: Dieser Mensch hat seit einer Woche nicht mehr geschlafen. Irrtum! Es handelt sich um [B][COLOR=orangered]Fabián Larry Estoyanoff[/COLOR][/B], der keineswegs übernachtet ist. Stolz macht der Manager der 05er, King of Swing, Estoyanoff den Journalisten bekannt und spricht von einem der größten Talente Uruguays. Man habe viel vor mit Fabian, betonte King of Swing immer wieder. "Ich will mich einfach nur weiterentwickeln.", sagt dagegen der 23-Jährige Estoyanoff, der zur Saison 2005/2006 vom Erfolgsklub Uruguays, Fenix Montevideo, zum Topclub Spaniens, Valencia CF wechselte. Schnell wurde klar, dass Estoyanoff nicht in das Team der Spanier passte und wurde zum FC Cadiz förmlich abgeschoben. Dort legte er eine grandiose Saison hin - er glänzte vor allem als Topjoker -, entwickelte sich zum großen Hoffnungsträger Uruguays und weckte die Begierde großer europäischer Vereine. Das Management des FSV wusste jedoch am meisten zu überzeugen und sicherte sich die Dienste des Außenstürmers für 8 Millionen Euro. Auf viele Einsätze kann er indes nicht hoffen. Mit [B][COLOR=firebrick]Klaas Jan Huntelaar[/COLOR][/B], [B][COLOR=orangered]Ivan Klasnic[/COLOR][/B], [B][COLOR=firebrick]Arouna Koné[/COLOR][/B], [B][COLOR=orangered]Edú[/COLOR][/B] und [B][COLOR=firebrick]Moussa Dembele[/COLOR][/B] stehen gleich fünf exellente Stürmer vor Estoyanoff, und deswegen schließt der FSV ein weiteres Leihgeschäft nicht aus, es sollen bereits die ersten Interessenten angeklopft haben.
      Manager vom 1.FSV Mainz 05
      Transferliste + Kaderübersicht - Vereinsnews

      ---
      Zweitteammanager von Deportivo Alavés
      Vereinsnews - Transferliste + Kaderübersicht
    • [right]Ausgabe#108 [/right]


      2. Spieltag: Remis gegen den Meister
      Am zweiten Spieltag der Saison 2005/2006 gelang dem FSV Mainz 05 ein Unentschieden gegen Meister Bayern München. Der neue Trainer der Bayern, kalli, setzte im Mittelfeld überraschend auf Oldie [B][COLOR=orangered]Mehmet Scholl[/COLOR][/B] , dieser wurde jedoch vom Mainzer [B][COLOR=firebrick]Torsten Frings[/COLOR][/B] glänzend ausgeschaltet. Frings war es auch, der in der 10. Minute das erste Tor im Spiel erzielte. In einer anständigen Partie gelang dem FCB in der 76. Minute der Ausgleich durch den Brasilianer [B][COLOR=orangered]Lucio[/COLOR][/B] . 1:1 der Endstand.

      3. Spieltag: Schwaches Spiel gegen Bremen
      Nach dem 3. Spieltag der Saison 2006/2007 bleibt vor allem ein Name den Mainzern wohl lange in Erinnerung: [B][COLOR=firebrick]Dirk Kuyt[/COLOR][/B]. Der Holländer machte beim 3:0 Sieg der Werderaner alle drei Tore. Obwohl Tabellenführer Werder Bremen eine Halbzeit lang nur zu Zehnt spielte - Oddo bekam passend zum Halbzeitpfiff die rote Karte - gelang den Mainzern kein Tor. King of Swing: "Kein gutes Spiel von uns. Spätestens in der Rückrunde gibts ne Revanche."

      Zwischenstop: D'Agostino neuer Hoffnungsträger!
      Die so dringend benötigte Verstärkung im Mittelfeld scheint gefunden: [B][COLOR=orangered]Gaetano D'Agostino[/COLOR][/B] heißt der neue Mann, der im Offensiven Mittelfeld für mehr Schwung sorgen soll. D'Agostino kommt genau wie [B][COLOR=firebrick]Marc André Zoro[/COLOR][/B] und [B][COLOR=orangered]Michael Reiziger[/COLOR][/B] vom FC Messina, die im Zuge der Bundesliga-Taktik ihres Trainers Defoe gleich fünf vielversprechende Talente forderten: Neben [B][COLOR=firebrick]José-Alex Ikeng[/COLOR][/B], [B][COLOR=orangered]Daniyel Cimen[/COLOR][/B], [B][COLOR=firebrick]Marvin Compper[/COLOR][/B] und [B][COLOR=orangered]Oliver Hampel[/COLOR][/B] wird auch eine der größten Abwehrhoffnungen Deutschlands abgegeben, [B][COLOR=firebrick]Fabian Schönheim[/COLOR][/B]. Ebenso wird Mainz auf [B][COLOR=orangered]Christoph Teinert[/COLOR][/B], [B][COLOR=firebrick]Richi Golz[/COLOR][/B] und [B][COLOR=orangered]Oliver Schröder[/COLOR][/B] verzichten müssen, die drei Routiniers werden zukünftig auch das Trikot des FC Messina überstreifen.

      Manager vom 1.FSV Mainz 05
      Transferliste + Kaderübersicht - Vereinsnews

      ---
      Zweitteammanager von Deportivo Alavés
      Vereinsnews - Transferliste + Kaderübersicht
    • [right]Ausgabe#109 [/right]


      4. Spieltag: Unnötige Niederlage gegen den HSV
      Enttäuscht waren die Mainzer Spieler nach der 0:1 Niederlage gegen den Hamburger SV. Zwar war Mainz nicht das bessere Team, jedoch auch keineswegs schlechter. [B][COLOR=orangered]Gianpaolo Pazzini[/COLOR][/B] war es, der genau wie in der vergangenen Saison den Mainzern das Leben schwer machte. Der stetige Unruhefaktor Pazzini war zudem der einzige Torschütze im Spiel(31.). Bei den 05ern gab indes [B][COLOR=firebrick]Gaetano D'Agostino[/COLOR][/B] sein Debüt. Der engagierte D'Agostino war glücklos vor dem Tor und bekam die Note 3.00.

      5. Spieltag: Aufwärtstrend gegen Frankfurt
      Der Held des Spiels hieß [B][COLOR=orangered]Arouna Koné[/COLOR][/B]. Koné, der zuletzt angeblich stark im Interesse des US Palermo stand, erzielte in der 64. Minute das Siegtor nachdem er zur zweiten Halbzeit eingewechselt wurde. Mainz gewann verdient mit 1:0, dabei hatte Frankfurt sogar die letzte Chance im Spiel; in der 93. Minute scheiterte der junge [B][COLOR=firebrick]Aaron Hunt[/COLOR][/B] am überragenden Mainzer Schlussmann [B][COLOR=orangered]Julio César[/COLOR][/B].

      6. Spieltag: Souveräner Sieg gegen Wölfe
      Erneut avancierte der Ivorer [B][COLOR=firebrick]Arouna Koné[/COLOR][/B] zum Held des Spiels. Koné, der wie am vergangenen Spieltag zur zweiten Hälfte kam, machte in der 56. Minute das Führungstor. [B][COLOR=orangered]Taye Taiwo[/COLOR][/B] erhöhte 13 Minuten später auf 2:0. Die einseitige Partie endete dementsprechend. Neben Koné und Taiwo war [B][COLOR=firebrick]Klaas Jan Huntelaar[/COLOR][/B] der Matchwinner - er bereitete beide Tore vor.

      7. Spieltag: 7:0 - alles klar gegen Aachen
      Gegen die Alemannia aus Aachen durfte im Mainzer Sturm jeder mal ran: Nach Formkönig [B][COLOR=orangered]Arouna Koné[/COLOR][/B] machte [B][COLOR=firebrick]Ivan Klasnic[/COLOR][/B] zwei und [B][COLOR=orangered]Klaas Jan Huntelaar[/COLOR][/B] drei Tore. Neben den drei Spitzen erzielte [B][COLOR=firebrick]Torsten Frings[/COLOR][/B] ein Tor und wurde mit einer glatten 1.00 zum Besten Spieler des Tages gekürt. Frings schaffte es anschließend genau wie D'Agostino und Huntelaar in die Elf des Tages des 7. Spieltages der 1. Bundesliga. Am 7. Spieltag stellte der FSV Mainz 05 damit die meisten Spieler in der Elf des Tages.

      8. Spieltag: Nur ein Remis gegen den BVB - dennoch herrscht Zufriedenheit
      Am 8. Spieltag kam der FSV nicht über ein 2:2 gegen Borussia Dortmund hinaus. [B][COLOR=orangered]Ivan Klasnic[/COLOR][/B] (9.) und [B][COLOR=firebrick]Gaetano D'Agostino[/COLOR][/B] (68.) trafen für die Mainzer, für den BVB waren Geremi (11.) und Kießling (62.) erfolgreich. Mainz musste auf den gesperrten [B][COLOR=orangered]Joris Mathijsen[/COLOR][/B] verzichten, der von [B][COLOR=firebrick]Marc André Zoro[/COLOR][/B] ersetzt wurde.
      Mainz steht nun nach 8. Spieltagen auf dem 7. Rang mit vier Siegen, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen.

      Givet kommt! Baustelle Abwehr nun abgeschlossen.
      Von Problemzone zum Prunkstück: Die Defensive! Nungut, das Prunkstück des Kaders wird wohl bis auf weiteres der Sturm sein, jedoch macht ihm die Abwehr wahrhaftige Konkurrenz! Ende Juli wird kein geringerer als der französische Nationalspieler und ehemalige Kapitän des AS Monaco [B][COLOR=orangered]Gael Givet[/COLOR][/B] (Foto links) zum Kader des FSV stoßen! Givet kommt im Tausch mit [B][COLOR=firebrick]Joris Mathijsen[/COLOR][/B] und einigen Millionen vom SC Heerenveen. Für King of Swing stellt Givet "zusammen mit 1-2 anderen jungen Spielern" die Zukunft der Französischen Nationalverteidigung dar und soll bei den 05ern sofort in eine Führungsrolle schlüpfen. "Bereits beim AS Monaco war Gael Kapitän. Auch bei Arsenal London verkörperte er eine Führungspersönlichkeit." Vor dem Engagement beim SC Heerenveen spielte Givet bei namhaften Klubs wie Chelsea London, Tottenham Hotspur, FC Den Bosch und eben Arsenal London. Ebenso vereinbarten der Trainer Heerenveens, benz87, und King of Swing eine Verkürzung der Leihdauer [B][COLOR=orangered]Per Kröldrups[/COLOR][/B] (Foto rechts) von Saisonende auf Saisonhälfte 2006/2007. Damit stehen beim FSV zur Winterpause folgende potentielle Stammkräfte zur Verfügung: [B][COLOR=firebrick]Taye Taiwo[/COLOR][/B], [B][COLOR=orangered]Gael Givet[/COLOR][/B], [B][COLOR=firebrick]Gabriel Milito[/COLOR][/B], [B][COLOR=orangered]Per Kröldrup[/COLOR][/B], [B][COLOR=firebrick]Karim Haggui[/COLOR][/B], [B][COLOR=orangered]Marc André Zoro[/COLOR][/B], [B][COLOR=firebrick]Michael Reiziger[/COLOR][/B], [B][COLOR=orangered]Marcell Jansen[/COLOR][/B]. "Sicher eine der stärksten Defensiven der 1. Bundesliga.", befindet King of Swing.

      Manager vom 1.FSV Mainz 05
      Transferliste + Kaderübersicht - Vereinsnews

      ---
      Zweitteammanager von Deportivo Alavés
      Vereinsnews - Transferliste + Kaderübersicht
    • [right]Ausgabe#110 [/right]


      Mainz punktet wieder!

      1. FC Köln - FSV Mainz 05 0:2

      FSV Mainz 05 - Hansa Rostock 3:3

      1. FC Kaiserslautern - FSV Mainz 05 0:0

      FSV Mainz 05 - VfL Bochum 3:0

      1. FC Nürnberg - FSV Mainz 05 0:2

      FSV Mainz 05 - Hertha BSC Berlin 2:0

      FC Schalke 04 - FSV Mainz 05 0:0

      FSV Mainz 05 - VfB Stuttgart 3:1

      Etwas holprig startete Mainz in die Saison, doch mittlerweile ist der ein oder andere Stolperstein längst vergessen. Aus den vergangenen acht Spielen (siehe oben) holte Mainz 18 Punkte - kein einziges wurde verloren. Dabei stach erneut King of Swings Musterspieler, Arouna Koné (Foto), hervor. Der Ivorer erzielte in acht Spielen fünf Tore, das gibt eine Quote von 0,625 - Koné traf in den letzten Wochen mindestens in jedem zweiten Spiel. Kein Wunder, dass das Begehrlichkeiten bei anderen Vereinen auslöst, doch King of Swing betont: "Arouna bleibt. Er ist in den letzten Spielen unser Vorzeigestürmer gewesen."
      Auch Präsident Harald Strutz unterstützt den Trainer und Manager: "Solange es klappt und keiner murrt kann King of Swing machen was er will - er weiß es am Besten."
      Doch es fängt jemand an zu murren: Edú. Der Brasilianer, kürzlich für acht Millionen € von Real Betis Sevilla verpflichtet strebt einen Vereinswechsel an. Luis Edúardo Schmidt kam bisher kein einziges Mal unter King of Swing zum Einsatz, obwohl er laut dem 17-Jährigen Hamburger, die "erste Wahl auf der Ersatzbank" ist. Dass im Dreiersturm rund um Klaas Jan Huntelaar, Ivan Klasnic und Arouna Koné kein Platz ist, dürfte allerdings auch Edú vor seinem Wechsel zum FSV gewusst haben. "Das stimmt", sagt der Betroffene Edú. "Aber ich habe trotzdem gehofft, die ein oder andere Chance zu bekommen. Bisher wurde ich ja noch nicht ein einziges Mal eingewechselt." Der Verein kam dem flinken Außenstürmer gestern entgegen und setzte eine fixe Ablöse in Höhe von 13 Millionen € fest, für die Edú den Verein sofort verlassen darf. "Es ist schade, dass Edú uns verlassen möchte. Aber wir werden ihn nicht verschenken, für weniger als 13 Millionen € wird er nicht wechseln."

      |||||||||||||||||||||||||||

      Neben Edú beschwerte sich zuletzt auch Neuzugang Oscár. Der hochtalentierte Spanier pocht ebenso auf seine Chance, "Die", so King Swing. "er auch bekommen wird." Jedoch würden auch Oscar im Falle eines lukrativen Angebots keine Steine in den Weg gelegt werden. Allerdings wollte der Verein noch keine fixe Ablösesumme setzen für Oscar, dessen Marktwert von Experten auf über 6 Millionen € geschätzt wird.

      |||||||||||||||||||||||||||
      Manager vom 1.FSV Mainz 05
      Transferliste + Kaderübersicht - Vereinsnews

      ---
      Zweitteammanager von Deportivo Alavés
      Vereinsnews - Transferliste + Kaderübersicht
    • [right]Ausgabe#111 [/right]


      Jubiläumsausgabe

      • Die Themen:
      • Jubiläum: geMAINZam feiert die 111. Ausgabe
      • Neuzugänge: Mainzer Einkaufsbummel
      • Siege: Mainz auf einem guten Weg


      Vor über einem Jahr hat es angefangen, eine fast revolutionäre Bewegung ging durch den FSV Mainz 05. Ein neues Trainergespann, neue Manager, allen voran King of Swing. Zusammen mit dem jungen Hamburger eröffnete auch geMAINZam sind wir stark seine Pforten. Nun, dreianhalb Spielzeiten später, präsentieren wir die 111.Ausgabe. Mit dieser Zahl verbindet man heute in Mainz viele Erfolgsgefühle und Euphorie, jedoch auch Trauer, wie nach der verspielten Meisterschaft 2004/2005, und Tränen, wie nach dem verlorenen Pokalfinale in der selbigen Saison. Es gab viele Trainerwechsel in den vergangenen Spielzeiten, doch beim FSV blieb alles gleich. Eine Selbstverständlichkeit nach der überraschend grandiosen ersten Saison unter dem neuen Management. Selbst nach der verkorksten Saison 2005/2006 hielt der Vorstand an den neuen Köpfen des Vereins fest und nun drücken wir den 05ern die Daumen, sodass endlich die ersten Früchte geerntet werden können, die aktuelle Saison 2006/2007 prophezeit bisher großartiges. Wir würden es ihnen auch nicht übel nehmen, wenn es noch etwas dauert...wer hätte vor zwei Jahren denn überhaupt das Wort "Champions-League" in den Mund genommen ? Im Zeichen unseres Jubiläums danken wir allen bisherigen Lesern und wünschen den Mainzern weiterhin viel Erfolg für die kommende Zeit!

      Ihre Redaktion



      Viele neue Namen
      - Wir stellen sie vor -



      Roberto Carlos Abbondanzieri ist die Nummer 1 Argentiniens


      Roberto ABBONDANZIERI
      Seine Verpflichtung war wohl eine der Überraschungen zur Saisonhälfte. Die Nummer 1 der Argentinischen Nationalmannschaft kam für etwas über 25 Millionen Euro von den Boca Juniors Buenos Aires zu Mainz 05. Der 34-Jährige soll die bisherige Nummer 1 der Mainzer, Júlio César, verdrängen und mit seiner Erfahrung zu mehr Stabilität verhelfen. Der Konkurrenzkampf zwischen dem Brasilianer Júlio César und dem Argentinier Roberto Abbondanzieri soll jedoch anhalten, keinem der beiden wollte King of Swing einen Stammplatz aussprechen.


      Nigel REO-COKER
      Er war ein Wunschspieler King of Swings. Der Engländer war bei West Ham United der jüngste Kapitän aller Zeiten und steht schon länger im Fokus der Englischen Nationalmannschaft. Nigel Shola Andre Reo-Coker, so sein vollständiger Name, kam im Tausch mit Arnold Mvuemba vom PSV Eindhoven. Mainz überwies zudem weitere 30 Millionen Euro an die Holländer, die mit Reo-Coker eine Stütze im Mittelfeld verloren. King of Swing stellte dem aufstrebenen Youngster sofort einen Stammplatz in Aussicht.

      Besart BERISHA
      Belächelt wurden die Mainzer bei der Verpflichtung von Besart Berisha. Der Kosovo-Albaner, der die serbische Staatsbürgerschaft mehr oder weniger gezwungen annehmen musste, kommt für geschlagene 15 Millionen Euro von AC Horsens aus Dänemark. Obwohl viele Vereine ihr Interesse am Toptorschützen der Dänen anmeldeten, wurde die Ablöse kritisch begutachtet. Der Verantwortliche ist selbstverständlich King of Swing, welcher mit dieser Ablöse keine Probleme zu haben scheint. "Wir wissen um Besarts Qualität", so der Manager über seine weitere Wunschverpflichtung. "Es dauert nicht mehr lange, bis seine große Stunde schlägt."


      Fitz HALL
      Für 4,5 Millionen Euro wechselte der bullige Engländer von Paris nach Mainz. Mainz musste indes den Verlust von Michael Reiziger hinnehmen, welchen es daraufhin nach Frankreich zum PSG zog. "Vielleicht eine kurzfristige Schwächung", gesteht King of Swing. "Doch schon bald werden wir unsere Freude an Fitz haben." Hall wird momentan wohl nicht über eine Reservistenrolle hinauskommen. Es gibt bereits die ersten Interessenten für eine Leihe, welche jedoch erst Ende September möglich ist, da "One Size", wie ihn seine Mitspieler nennen, noch eine Wechselsperre absitzen muss.

      Danny BUIJS
      Eine Verpflichtung für die Zukunft ist definitiv die von Danny Buijs. Mainz ließ sich den Holländer zwar 1,3 Millionen Euro kosten, welche umgehend an Sampdoria Genua gingen, plant jedoch ohne Buijs in der Startelf. King of Swing über den gelernten Rechtsverteidiger, der aufs Mittelfeld umgeschult wurde: "Danny hat eine überragende Saison für Groningen gespielt. Bei Sampdoria kam er nicht zum Zuge und wollte weg, das kam uns gerade recht." Buijs, der einst zum Spieler der Saison in Groningen gewählt wurde, könnte unter Umständen ebenso den Verein als kurzfristige Leihgabe verlassen. "Verkaufen werden wir ihn momentan jedoch sicher nicht.", betont Trainer King of Swing.



      Die Abgänge
      - Wir fassen sie zusammen -


      Unruhen sind nicht beliebt in Mainz. So ist es schon fast zur Tradition geworden, Spieler die unzufrieden sein könnten, gewinnbringend zu verkaufen. Viele dieser Fälle gab es in den letzten Wochen zu melden. Angefangen hat es bei den beiden Leihgaben Karim Haggui (Hamburger SV) und Per Krøldrup (SC Heerenveen), welche nach Ablauf ihrer Leihe lukrativ an den SC Heerenveen verliehen wurde, diesmal jedoch mit einer Kaufoption, welche die Holländer fast sicher ziehen werden. Schließlich mussten diese 40 Millionen Euro alleine für die Leihen bezahlen. Die Kaufoption der beiden Spieler beträgt jeweils 27,5 Millionen Euro. King of Swing: "Es käme einem Wunder gleich, wenn der SC Heerenveen die Optionen nicht wahrnimmt." Die Mainzer würde es sicherlich nicht stören. Neben den beiden Abwehrrecken wurde auch Außenstürmer Edú verkauft. Der Brasilianer wechselte für 14 Millionen Euro zu Manchester City. Edú kam beim FSV Mainz 05 auf keinen einzigen Einsatz und beschwerte sich bereits vor ein paar Wochen bei King of Swing darüber. Auch Marc André Zoro (Foto) verschlug es zu einem anderen Verein. Zukünftig wird er für Olympique Marseille auflaufen, der amtierende UEFA-Cup Gewinner zahlte 26,5 Millionen Euro für den Ivorer.


      Mainz spielt souverän
      - Bundesliga, UEFA-Cup, DFB Pokal und B.U.C. -


      1. Bundesliga
      FSV Mainz 05 : Hamburger SV 3:2
      Werder Bremen : FSV Mainz 05 1:0
      FSV Mainz 05 : FC Bayern München 4:0
      Bayer 04 Leverkusen : FSV Mainz 05 1:0
      Borussia Mönchengladbach : FSV Mainz 05 2:5
      Torschützen aus diesen Spielen: Arouna Koné (4x), Ivan Klasnic, Kevin Nolan (3x), Klaas-Jan Huntelaar, Nigel Reo-Coker (1x)

      Ausschnit aus der Tabelle nach dem 21. Spieltag der 1.Bundesliga:
      1. Werder Bremen [51 P.]
      2. Bor. Dortmund [48 P.]
      3. FSV Mainz 05 [41 P.]
      4. Bayer 04 Leverkusen [40 P.]
      .
      .
      .


      UEFA-Cup
      Racing Straßburg : FSV Mainz 05 0:1
      FSV Mainz 05 : FC Villarreal 3:0
      Torschützen aus diesen Spielen: Arouna Koné (2x), Klaas-Jan Huntelaar, Gabriel Milito (1x)

      Zwischentabelle Gruppe G:
      1. FSV Mainz 05
      2. Inter Mailand
      3. Aston Villa
      4. Racing Straßburg
      5. Villarreal CF


      DFB-Pokal
      FSV Mainz 05: Hertha BSC Berlin 5:1
      Torschützen: Nigel Reo-Coker (2x), Klaas-Jan Huntelaar, Ivan Klasnic, Marcell Jansen (1x)


      BOM United Cup
      FSV Mainz 05 : AC Ajaccio 1:0
      Chelsea FC : FSV Mainz 05 3:0
      FSV Mainz 05 : SC Bastia 2:0
      FC Bayern München : FSV Mainz 05 0:1
      Torschützen: Klaas Jan Huntelaar (3x), Marcell Jansen (1x)

      Abschlusstabelle Gruppe B:
      1. FSV Mainz 05
      2. FC Chelsea London
      3. Bayern München
      4. AC Ajaccio
      5. SC Bastia
      Manager vom 1.FSV Mainz 05
      Transferliste + Kaderübersicht - Vereinsnews

      ---
      Zweitteammanager von Deportivo Alavés
      Vereinsnews - Transferliste + Kaderübersicht
    • [right]Ausgabe#112 [/right]


      Platz 3 gefestigt

      • Eintracht Frankfurt - FSV Mainz 05 0:2
      • FSV Mainz 05 - VfL Wolfsburg 2:1
      • Farnerud zu Cadiz!


      Frankfurt - Koné 0:2


      Auf Platz 7 hat sich Arouna Koné (Foto) bereits vorgearbeitet. Der Ivorer ist mit 18 Toren in 31 Spielen der treffsicherste Mainzer. Dies bewies er auch erneut im Spiel gegen Eintracht Frankfurt. In der 23. Minute tauchte Koné frei vor Eintracht-Keeper Heimeroth auf und verwandelte eiskalt zum 1:0 aus Mainzer Sicht. Nach der Halbzeit, in der 58. Minute, erhöhte Koné auf 0:2. Koné wurde mit einer 1.00 als Note zum Spieler des Spiels gewählt, dicht gefolgt von Ivan Klasnic mit einer 1,25, welcher in der 84. Minute die Chance zum 0:3 hatte, jedoch vergab - und so blieb es das Spiel des Arouna Koné. "Eine gute Leistung meiner Truppe", attestierte King of Swing das Spiel. "Wir haben bewiesen, dass wir die zweitbeste Offensive und dir drittbeste Defensive der Liga haben."




      Mainz -Wolfsburg 2:1

      Ein solider Sieg gelang dem FSV zu Hause gegen Wolfsburg. Ivan Klasnic (35.) und Arouna Koné (55.) trafen für den FSV, Wolfsburgs Vorzeigestürmer Bonazzoli in der 44.Minute für den VfL. Mainz festigte damit den 3.Rang in der Liga, der die Qualifikation zur Champions-League bedeuten würde. Die 05er haben jedoch nur einen Punkt Vorsprung auf den Tabellenvierten Hansa Rostock, sowie nur drei Punkte Abstand auf einen UEFA-Cup Platz. Im Restprogramm der Mainzer warten zudem neben dem Tabellenzweiten Borussia Dortmund auch noch Hansa Rostock, Schalke 04 und der VfB Stuttgart. Demnächst trifft der FSV jedoch erst in Aachen auf die Alemannia, wo ein Sieg eingeplant ist.



      Leihgeschäft mit Cadiz



      Zur Unterstützung des spanischen Erstligisten FC Cadiz wird der Schwedische Spielgestalter Alexander Farnerud bis Saisonende 2006/2007 an die Spanier verliehen. Farnerud brachte es in der aktuellen Saison nur auf zwei Einsätze beim FSV und soll bei Cadiz weitere Spielpraxis sammeln, wo er unter Trainer und Manager Dragonport einen Stammplatz bekommen soll. Trotz gutem Managements steht Cadiz, die bereits Jan Mauersberger von Mainz geliehen haben, welcher sich den Spaniern mit einer guten Durchschnittsnote hervorheben konnte, zur Zeit auf einem Abstiegsrang in der Primera Division. Mit Alex Farnerud erhoffen sich die Spanier einen Sprung aus der Abstiegszone, gleiches hat auch der junge Schwede vor: "Ich freue mich auf Spanien. Um die Sprache zu lernen wird der Aufenthalt wohl etwas zu kurz sein, aber ein bisschen kann ich Spanisch schon." Sollte Cadiz den Nichtabstieg schaffen sind die Verantwortlichen des FSV Mainz 05 durchaus bereit weitere Gespräche über eine verlängerte Leihe oder eines Kaufs Farneruds mit dem Spanischen Club aufzunehmen
      Manager vom 1.FSV Mainz 05
      Transferliste + Kaderübersicht - Vereinsnews

      ---
      Zweitteammanager von Deportivo Alavés
      Vereinsnews - Transferliste + Kaderübersicht
    • [right]Ausgabe#113 [/right]


      Die Liga: Ist sogar die Meisterschaft drin ?

      Die Erfolge mehren sich in der 1.Bundesliga. Die vergangenen Spiele gegen Aachen, Dortmund, Köln, Rostock und Kaiserslautern konnten allesamt mit 3:0 oder höher gewonnen werden. Ein Garant für dieses Torspektakel war der KKK-Sturm: Klasnic, Koné, Klaas. Auch wenn letzter etwas geschummelt in die Runde kommt, so passt das Prinzip: Schwächelt der eine, trifft der andere. Alle drei haben zusammen bereits 53 Treffer in der aktuellen Saison erzielt. Vor allem der 3:0 Sieg gegen Borussia Dortmund war richtungsweisend. So sorgte dieser Sieg für die Wachablösung als Verfolger von Werder Bremen; Dortmund rutschte auf Rang 3 runter, Mainz kletterte auf Platz 2. Aktuell trennen die Mainzer nur noch vier Punkte von Platz 1. Werder Bremen schwächelt in der Liga. Bei einer aktuell laufenden Umfrage ergibt sich momentan ein überraschendes Ergebnis: 50% aller befragten Manager glauben sogar an eine Meisterschaft der Mainzer. King of Swing geht mit diesen Prozentzahlen kühl um: "Unser Saisonziel lautet Platz 4."




      Italienische Angstgegner

      Auch International lief es bisher rund, bis zu dem UEFA-Cup Gruppenspiel gegen Inter Mailand. Die Nerazzurri schickten die 05er am 3.Spieltag der Gruppe G mit 1:0 nach Hause. Obwohl die Defensive rund um Abwehrchef Gael Givet (Foto) gewohnt sicher agierte, war sie in der 51. Minute nicht aufmerksam genug als sich Obafemi Martins zwei Verteidigern davon stohl um nach Eckball von Stankovic zum Siegtreffer einzunicken. "Ärgerlich", befindet auch Givet. "Wir waren nicht das schwächerer Team. Eine Sekunde fehlt die Konzentration, und schon wirst du bestraft." Weitere Vorwürfe muss sich die Mainzer Abwehr jedoch nicht anhören. Taiwo - Givet - Milito war das gewohnte Bollwerk. Vorwürfe darf sich jedoch Ivan Klasnic anhören. Der Kroate flog in der 62. Minute mit Rot vom Platz.

      Die zweite Internationale Niederlage des Monats September sitzt noch tiefer: Mainz schied überraschend im Achtelfinale des BOM United Cups gegen Udinese Calcio aus. Obwohl Mainz das Spiel augenscheinlich 90 Minuten unter Kontrolle hatte, konnte sich Udinese mit Toren von Remco van der Schaaf (34.) und David di Michele (45.) durchsetzen. Mainz gelang in der 68.Minute zwar noch der Anschlusstreffer durch Klasnic, jedoch fehlte das Glück in den nächsten 20 Minuten. Nolan und Frings setzten jeweils einen Kopfball knapp neben den Pfosten, Torschütze Klasnic scheiterte in der 75.Minute zudem an Udinese-Keeper De Sanctis. "Schade.", meint auch Manager King of Swing. "Das Viertelfinale wäre schon drin' gewesen. Um unseren Internationalen Ruf aufrechtzuerhalten, werden wir nun alles geben, um in der Gruppenphase des UEFA-Cups weiterzukommen." Das bedeutet, dass Mainz sicher gegen Aston Villa am 4.Gruppenspieltag gewinnen muss.




      Leihgaben: Die wichtigsten in der Übersicht.

      Mainz verlieh viele Spieler - hauptsächlich Talente - in der aktuellen Saison. Viele diese Spieler haben den Anspruch in der nächsten Saison auch in Mainz Fuß zu fassen. Dazu gehören vor allem Stefano Okaka Chuka, Alexander Farnerud, Oscar und Christian Demirtas. Für den 17-Jährigen Nigerianer Stefano Okaka Chuka (Foto) kommt ein Stammplatz vielleicht noch zu früh, doch immerhin brachte es der junge Stürmer bereits auf zwölf Einsätze und ein Tor bei Leihverein West Ham United. King of Swing zu Okaka: "Wir freuen uns, dass Stefano bereits zwölf mal unter Killahrouz zum Einsatz kam. Er wird bei uns sicher auch die Chance bekommen sich zu beweisen."

      Vor allem für Alexander Farnerud war der neue Stammplatz bei Cadiz wie ein Befreiungsschlag. Auf Anhieb sicherte sich der Schwede einen Platz in der Startelf und brachte es in bisher fünf Partien schon auf zwei Tore. Zwar steht sein aktueller Klub noch auf einem Abstiegsplatz, allerdings wird Farnerud in jedem Fall mit viel Spielpraxis nach Mainz zurückkehren.

      Ein Flop scheint die Leihe von Oscar zu werden. Erst kürzlich verlieh Mainz den Spielgestalter an Le Mans, wo er eine tragende Rolle im Mittelfeld einnehmen sollte. Doch bei den Franzosen kommt er nicht an Romaric, Thomas, Mendez und Väyrynen vorbei. Und nun wurde ihm auch noch Issam Jema'a vor die Nase gesetzt. "Das verlief sehr unglücklich", sieht auch King of Swing. "wir wissen um Oscars Talent und werden ihn hier in Mainz sicher wieder aufbauen." Schließlich scheint es unwahrscheinlich, dass Le Mans Manager Molle die Kaufoption um 18 Millionen Euro zieht.

      Unnütz war indes die Leihe von Christian Demirtas von Mainz an Dortmund. Der U-21 Nationalspieler kam auf keinen einzigen Einsatz in der laufenden Saison. Zwar wurde Demirtas in Dortmund ohnehin nur als Stand-By-Player geholt, ein paar Einsätze für den 22-Jährigen hat man sich in Mainz dennoch vorgestellt.

      Information: Die Leihen von Karim Haggui und Per Kröldrup an den SC Heerenveen wurden bewusst nicht mit aufgelistet, da davon ausgegangen wird, dass Heerenveen die Kaufoptionen der beiden Abwehrspieler ziehen wird.
      Manager vom 1.FSV Mainz 05
      Transferliste + Kaderübersicht - Vereinsnews

      ---
      Zweitteammanager von Deportivo Alavés
      Vereinsnews - Transferliste + Kaderübersicht
    • [right]Ausgabe#114 [/right]


      Pflichtsieg gegen Bochum
      Kommt Emre zur neuen Saison ?

      Mit zufriedenen Gesichtern verließen King of Swing und sein Trainerstab das Bochumer Ruhrstadion. Der FSV hatte zuvor den Abstiegskandidaten aus dem Ruhrpott mit 2:0 abgefertigt. Zwei - zugegeben sehr schöne - Tore von Ivan Klasnic (28., 54.) haben gereicht um den erschreckend harmlosen Bochumern die 18.Saisonniederlage zu bescheren. "Ein Pflichtsieg.", diagnostiziert auch Mittelfeld-Leader Torsten Frings. "Bayer und Bremen haben solide gepunktet, um Platz Zwei zu halten und die Chance auf Platz Eins zu wahren mussten wir hier drei Punkte mitnehmen." Vor allem das Mittelfeld der Mainzer strahlte enorme Ruhe aus. Reo-Coker und Frings verhalfen wie gewohnt zu extremer Stabilität im defensiven Mittelfeld, Nolan und Jansen sorgten für Offensivimpulse. Dabei könnte sich schon bald ein weiterer Hochkaräter zu den Vieren gesellen: Emre Belözoglu. Der Türkische Nationalspieler steht angeblich weit oben auf der kürzlich erstellten Einkaufsliste für die neue Saison. King of Swing bestätigt die Meldung: "Wir haben den PSV Eindhoven bereits kontaktiert." Gerüchten zufolge soll auch ein weiterer Spieler des PSV hoch im Kurs beim FSV Mainz 05 stehen, einen Namen wollten die Verantwortlichen jedoch nicht nennen.

      Ausschnitt aus der Tabelle nach dem 29.Spieltag:
      Verein SP S U N Tore P Trend
      1 Werder Bremen 29 21 6 2 71:22 (+49) 69 0
      2 FSV Mainz 05 29 20 5 4 64:18 (+46) 65 0
      3 Bayer 04 Leverkusen 29 19 5 5 52:22 (+30) 62 0
      4 Borussia Dortmund 29 16 10 3 43:12 (+31) 58 0
      5 FC Schalke 04 29 16 7 6 43:18 (+25) 55 0
      6 ... ... ... ... ... ... ... ...
      Manager vom 1.FSV Mainz 05
      Transferliste + Kaderübersicht - Vereinsnews

      ---
      Zweitteammanager von Deportivo Alavés
      Vereinsnews - Transferliste + Kaderübersicht
    • [right]Ausgabe#115 [/right]


      U-U-U-efa Cup
      Mainz dank Remis eine Runde weiter

      Aufgrund eines Unentschiedens gegen Aston Villa ist der FSV im UEFA-Cup eine Runde weitergekommen. Das erlösende Tor erzielte Ivan Klasnic in der 50.Minute. Zwar konnte Aston noch in der 78.Minute durch Maxi Lopez ausgleichen, jedoch reichte Mainz der Punktgewinn zum Weiterkommen. Hätten die 05er gegen die Engländer verloren, so hätten sie auf Schützenhilfe von Inter Mailand am letzten Gruppenspieltag - wo Mainz spielfrei hat - hoffen müssen, denn dort hätte Villarreal mit einem Sieg an den Mainzern vorbeiziehen können. So jedoch hat Mainz bereits sieben Punkte und ist zusammen mit Inter Mailand (9 Punkte) sicher eine Runde weiter. Am letzten Gruppenspieltag kämpfen Aston Villa und Villarreal um den dritten Qualifikationsplatz der Gruppe, dabei muss Aston Villa gegen den Gruppenletzten Racing Strasbourg gewinnen und Villarreal gegen Inter Mailand.


      Nur noch zwei Punkte
      Mainz - 'Glubb' 3:0

      Werden die Träume etwa Realität? "Es waren bisher utopische Träume, jedoch nie utopistische.", strahlte der Held des Spiels, Klaas Jan Huntelaar (Foto), unmittelbar nach Abpfiff. Mit dem 3:0 Sieg gegen den 1.FC Nürnberg rückt Mainz auf zwei Zähler an Tabellenführer Werder Bremen heran. Die Bremer indes patzten bei Abstiegskandidat Kaiserslautern und kamen dort nicht über ein Remis hinaus. Mainz ist nun auch in der Tordifferenz-Wertung auf einer Ebene mit dem SVW, beide Teams sind mit +49 deutlich im positiven Bereich. Zu verdanken hat der FSV diese Statistik den drei Torschützen des heutigen Spiels: Ivan Klasnic (38.), Kevin Nolan (64.) und Klaas Jan Huntelaar (81.), der neben seinem herrlichen Distanztor auch die 1:0 Führung vorbereitete.


      Ausschnitt aus der Tabelle nach dem 30.Spieltag:
      Verein SP S U N Tore P Trend
      1 Werder Bremen 30 21 7 2 72:23 (+49) 70 0
      2 FSV Mainz 05 30 21 5 4 67:18 (+49) 68 0
      3 Bayer 04 Leverkusen 30 20 5 5 54:23 (+31) 65 0
      4 Borussia Dortmund 30 17 10 3 46:13 (+33) 61 0
      5 FC Schalke 04 30 17 7 6 44:18 (+26) 58 0
      6 ... ... ... ... ... ... ... ...
      Manager vom 1.FSV Mainz 05
      Transferliste + Kaderübersicht - Vereinsnews

      ---
      Zweitteammanager von Deportivo Alavés
      Vereinsnews - Transferliste + Kaderübersicht
    • [right]Ausgabe#116 [/right]


      Mainz verstärkt sich
      Viele neue Gesichter


      Pius Ikedia zählt zu den schnellsten Spielern Nigerias


      Nach dem Verkauf von Gaetano D'Agostino für 30 Millionen Euro an Deportivo La Coruna, begann beim FSV wieder das muntere Geldausgeben. Sobald das Budget vorhanden ist, werden die Wunschspieler geholt, denn wie jedes Jahr ist die Liste lang. Der erste war Pius Ikedia (Foto), seines Zeichens einer der schnellsten Offensivspieler Nigerias. Ikedia kam für sechs Millionen Euro vom Holländischen Ehrendivisionär RBC Roosendaal. Der 26-Jährige, welcher einst zusammen mit Julius Aghahowa beim Club Insurance für Furore sorgte, genoß eine 3-Jährige Ausbildungszeit bei Ajax Amsterdam ehe er für Groningen und Roosendaal zu dribbeln begann. Viele Verletzungen warfen Ikedia aus der Bahn und verhinderten seinen ganz großen Durchbruch. Beim FSV Mainz 05 soll er wieder an alte Form herangeführt werden, denn seine beste Fußballer-Zeit hat "The Virus" noch vor sich.


      Ein weiterer International hoch angesehener Spieler kommt zur neuen Saison von West Ham United: Lee David Bowyer (Foto). Der Englische Skandal-Spieler kommt für 13 Millionen € aus London. Über die berüchtigte Vergangenheit des Defensiven Kampfhundes macht man sich in Mainz scheinbar keine großen Gedanken, so winkte King of Swing lediglich ab als es um Bowyers angebliche Rassistische Äußerungen in vergangenen Jahren ging: "Lee ist an diesen Vorfällen gewachsen und hat daraus gelernt. Ich möchte nicht über Dinge sprechen, die bisher nur Gerüchte waren." Abgesehen von seinem einen Länderspiel für die Englische Nationalmannschaft ist Bowyer in der Tat eher durch seine robuste Spielweise und etliche Skandale berühmt geworden, so flog er mit 17 Jahren aus dem Kader von Charlton Athletic weil er beim Cannabis rauchen erwischt wurde. Nur zwei Jahre später trug er sich mit der höchsten Ablöse (2,8 Millionen £) die bis dato für einen Teenager gezahlt wurde schonwieder in die Rekordbücher ein. Neben Bowyer kamen auch Ben Watson, Dexter Blackstock und Robert Sissons von den Hammers.



      Dribbel-Künstler Karim Ziani kommt von Lorient


      Erst gestern Abend gab der FSV Mainz 05 die Verpflichtung von Karim Ziani (Foto) bekannt. Der 24-Jährige Algerier kommt für 10,8 Mio € zusammen mit Rahmane Barry von FC Lorient aus Frankreich. Ebenso gab Mainz Ivica Iliev an Lorient ab, dessen Rechte sich der FSV kürzlich für sechs Millionen € sicherte. Der 1,67m kleine Ziani ist für seine starke Technik bekannt und soll beim FSV langsam an die Mannschaft herangeführt werden. Für einen Stammplatz wird es wohl nicht reichen, jedoch scheut sich keiner der Veranwortlichen das neue Mainzelmännchen (im wahrsten Sinne des Wortes) ins kalte Wasser zu werfen. King of Swing: "Karim kann ein Spiel nach vorne treiben, es durch seine schnellen Spielzüge voranbringen." Ziani wird allerdings erst am 9.11.2006 in Mainz erwartet, da er helfen soll Lorients Klassenerhalt zu sichern.


      Manager vom 1.FSV Mainz 05
      Transferliste + Kaderübersicht - Vereinsnews

      ---
      Zweitteammanager von Deportivo Alavés
      Vereinsnews - Transferliste + Kaderübersicht
    • [right]Ausgabe#117 [/right]


      VIZE MEISTER
      "Schonwieder!" oder "endlich wieder!" ?

      Die Freude war nach dem Abpfiff grenzenlos: Mainz ist Vizemeister und zieht direkt in die Europäische Königsklasse ein! Diesmal ist die Vizemeisterschaft eindeutig mit mehr Freude verbunden als in der Saison 2004/2005, wo Mainz am letzten Spieltag die Meisterschaft verspielte. Schließlich ging es diesmal nicht mehr um die Meisterschaft sondern exakt um Platz 2. Nach den verlorenen Partien am 32.Spieltag gegen Schalke 04 (0:3) und den VfB Stuttgart am 33.Spieltag (1:2), war die Meisterschaft sicher verloren gegangen. "Vor der Saison wollten wir wieder in die Champions-League einziehen, das Ziel war Platz 4.", so Manager King of Swing. "Dass wir jetzt Vizemeister geworden sind, ist eine Sensation!" Und Mittelfeldregisseur Torsten Frings fügt hinzu: "Wir freuen uns als wären wir Meister geworden!" Diese Vizemeisterschaft ist wahrhaftig nicht mit der von 2004/2005 zu vergleichen, denn dort schwächelten große Klubs wie Werder Bremen, Bayern München und Schalke 04. Diesmal waren nahezu alle Teams stark dabei. "Diese Vizemeisterschaft hat eine große Bedeutung!", weiß auch Marcell Jansen. "In dieser Saison waren alle gut und wir waren die zweitbesten!" Daher gibt es auf die in der Überschrift gestellte Frage nur eine Antwort: Endlich wieder!


      Huntelaars große Show
      Mainz vermeidet Hammer-Qualifikation


      Nach dem 34.Spieltag war es allen klar: Klaas Jan Huntelaar (Foto) ist nun endgültig in Mainz angekommen. Im Saisonfinale gegen Borussia Mönchengladbach machte Huntelaar sein wohl bestes Spiel im Mainzer Dress. Nachdem der Holländer es bereits in der 7.Minute mit einem Gewaltschuss Krachen ließ im Gladbacher Kasten, schlug er erneut in der 20.Minute mit einem herrlichen Distanzschuss zu. Kurz vor Schluss krönte er in der 91.Minute seine Leistung mit einem gekonnten Kopfballtor. Die zwischenzeitlichen Glücksgefühle der Fohlen durch ein Tor von Wesley Sonck in der 40.Minute zum kurzfristigen 2:1, eliminierte Ivan Klasnic direkt nach Wiederanpfiff in der 47.Minute mit seinem Treffer zum 3:1.

      Bis tief in die Nacht feierten die Mainzer den 4:1 Sieg und damit den direkten Einzug in die Champions-League. Auch wenn die Saison in vielen Ligen noch nicht zu Ende ist, wäre die Qualifikation für die Champions-League ein harter Brocken für die junge Mainzer Mannschaft geworden, denn dort lauern vermutlich Teams wie der PSV Eindhoven, Feyenoord Rotterdam, Olympique Marseille, Inter Mailand, AC Florenz, Valencia, Atletico Madrid, Manchester City sowie Tottenham Hotspur. Manager King of Swing zu der vermiedenen Qualifikation: "Oha! Da können wir uns ja doppelt freuen, Zweiter geworden zu sein. Diese Qualifikation hätte es in sich gehabt."






      Selbstverständlich richtet Mainz auch seine Glückwunsche an Werder Bremen mit Manager Zogger, welche sich diese Saison den Meistertitel sicherten. Letztendlich trennten Mainz nur drei Punkte von den Bremern. Mainz kassierte sogar weniger Gegentore als der SVW und erzielte nur ein Tor weniger.

      Die Top 5 nach dem 34.Spieltag:
      Verein SP S U N Tore P Trend
      1 Werder Bremen 34 23 8 3 76:25 (+51) 77 0
      2 FSV Mainz 05 34 23 5 6 75:24 (+51) 74 0
      3 Bayer 04 Leverkusen 34 21 8 5 59:27 (+32) 71 0
      4 FC Schalke 04 34 20 7 7 52:22 (+30) 67 + 1
      5 Borussia Dortmund 34 18 12 4 51:17 (+34) 66 - 1
      ... ... ... ... ... ... ... ... ...


      Übrigens: Mainz hat sich zumindest in der Heimtabelle den Meistertitel gesichert. Mit 14 Siegen aus 17 Spielen ist Mainz zu Hause die klare Nummer 1 und hat sogar acht Punkte mehr als Bremen geholt. Mit den starken Fans im Rücken wurden 46 Tore geschossen und nur 14 kassiert. Weiterso!
      Manager vom 1.FSV Mainz 05
      Transferliste + Kaderübersicht - Vereinsnews

      ---
      Zweitteammanager von Deportivo Alavés
      Vereinsnews - Transferliste + Kaderübersicht
    • [right]Ausgabe#118 [/right]


      Jetzt schon startklar?
      Absagen, Zusagen, und Fragezeichen

      Die Suche nach Verstärkungen für die kommende Saison ist in vollem Gange, so reist Manager King of Swing nahezu täglich quer durch Europa um sich nach möglichen Verstärkungen umzusehen. Die heißesten Kandidaten, wie sich jetzt herausstellte, waren Ndri Romaric und Serge Gakpé. Mainz 05 nahm Verhandlungen mit beiden Vereinen, Le Mans und dem PSV Eindhoven, auf, um die beiden Talente nach Deutschland zu lotsen. Mit beiden Vereinen konnte man keine Einigung erzielen, stattdessen fanden der PSV und Le Mans zusammen einen gemeinsamen Nenner und tauschten die Spieler untereinander aus. Die angebliche Offerte von Mainz 05 für Emre von Eindhoven entpuppte sich indes als Medien-Ente.

      Doch auch Erfolge ließen sich verzeichnen: Es gelang Manager King of Swing einen der Wunschspieler an Land zu ziehen: Den jungen Holländer Julian Jenner (Foto links). Der U21-Nationalspieler, welchen viele als den neuen Arjen Robben bezeichnen, kommt für 9 Millionen € von Ligakonkurrent Hansa Rostock, welche die Ablöse benötigten um die Kaufoption von Danko Lazovic zu ziehen.

      Neben Jenner wurde heute zudem die Verpflichtung von Arnold Kruijswijk (Foto rechts) und Tal Ben Haim bekanntgegeben. Die beiden Innenverteidiger kommen im Tausch mit Fitz Hall von NEC Nijmegen zu den Mainzern. Noch dazu kassierte Mainz eine Ablöse im zweistelligen Millionenbereich. "Wir freuen uns, dass sich Tal und Arnold für uns entschieden haben. Die beiden Jungs haben ein großes Potenzial, sind hochtalentiert.", so King of Swing über den U21-Europameister Kruiswijk und den Israelischen Nationalspieler Ben Haim.

      Doch Ben Haim und Kruiswijk sind nicht die einzigen neuen Innenverteidiger. Gestern wurden die letzten Details zur Verpflichtung von Ezequiel Garay geklärt. Der Argentinische U20 Weltmeister kommt für 5,8 Millionen € vom FC Sevilla aus Spanien. "Ezequiel hat alles was ein guter Abwehrspieler braucht, wir werden später viel Freude an ihm haben." Auch ohne die drei neuen Verteidiger, welche zusammen einen Altersdurchschnitt von 22 Jahren haben, ist die Defensive der 05er mit Taiwo, Milito, Jansen und Givet außerordentlich jung. "Auch im Bereich Abwehr haben wir nur Spieler geholt, die schon über Internationale Erfahrung verfügen, aber noch lange nicht an ihrem Leistungslimit angekommen sind.", erklärt King of Swing. "Bis auf wenige Ausnahmen verfolgen wir dieses Konzept jedoch ohnehin in jedem Mannschaftsteil."

      Anders als in den vergangenen Jahren steht Mainz 05 was Transfers ergeht erstmals nicht unter Zwang. Manager King of Swing bestätigt: "Das Team steht. Wir sind zufrieden mit unserer Truppe und könnten mit dieser Formation auch ohne Bedenken in der kommenden Saison spielen." Dennoch ist man in Mainz niemals tatenlos auf dem Transfermarkt, was die jüngsten Neuzugänge bewiesen. "Natürlich werden wir gucken ob wir hier und da noch was verbessern, was optimieren, können. Wir werden den Markt verfolgen und haben wieder einige Spieler auf unserer Liste. Doch diesmal ist es kein Problem, wenn nicht alles nach Plan läuft."
      Manager vom 1.FSV Mainz 05
      Transferliste + Kaderübersicht - Vereinsnews

      ---
      Zweitteammanager von Deportivo Alavés
      Vereinsnews - Transferliste + Kaderübersicht
    • [right]Ausgabe#119 [/right]


      Alejandro Alonso unterschreibt
      Ein neuer Argentinier in Mainz

      "Wir werden den Markt verfolgen.", sagte King of Swing kürzlich zum aktuellen Transfergeschehen. Nun, der Markt gab wieder etwas her! Gestern Abend wurde Neuzugang Alejandro Alonso vorgestellt, welcher sich ab der kommenden Saison das Trikot der 05er überstreifen wird. Der 1,70m große Argentinier kommt für 8 Millionen € von Real Sociedad San Sebastian, ganz zum Ärger von Espanyol Barcelona, welche sich in die Verhandlungen einmischten und alles daran setzten, Alonso zum Verbleib in Spanien zu überreden. Doch Alonso, der beide Außenbahnen perfekt bespielen kann und gerade deshalb so wertvoll ist, hat sich für Deutschland und den FSV Mainz 05 entschieden.
      Alonso schließt sich derweil einer neuen Argentinien Connection an. Neben Abwehr-Star Gabriel Milito, Torhüter Roberto Abbondanzieri und Neuzugang Ezquiel Garay, ist Alonso nun der vierte Argentinier im Team.



      UEFA Cup:
      Birmingham der neue Gegner


      In der 3.Runde des UEFA Cups wurde dem FSV Birmingham City als Gegner zugelost. "Es hätte uns auch weitaus schlimmer treffen können.", diagnostizierte Mittelfeldspieler Torsten Frings nach der Auslosung. "Birmingham werden wir schlagen." Auch wenn die Abwehr des Teams, welches Mainz zunächst zu Hause empfängt, mit 50 Gegentoren in der Liga eher schwach ist, sticht vor allem das Mittelfeld mit Young-Pyo Lee, Ibagaza, Damien Francis und Bruno Cheyrou heraus. "Das Mittelfeld hat eine gewisse Qualität.", erkennt auch Frings. Doch der Sturm ist mit Walter Pandiani, Massimo Maccarone und Ex-Mainzer Vitali Kutuzov eher mäßig besetzt. Kein Zweifel: Obwohl Mainz in Gruppe G am Ende nur Rang 3 belegte und Birmingham Platz 1 in Gruppe D, sind sie die 05er hier der Favorit!
      Manager vom 1.FSV Mainz 05
      Transferliste + Kaderübersicht - Vereinsnews

      ---
      Zweitteammanager von Deportivo Alavés
      Vereinsnews - Transferliste + Kaderübersicht
    • Benutzer online 2

      2 Besucher