Kino-, Film- & Serientipps

    Saisonhälfte-Deadlines
    Folgende Fristen gibt es während der Saisonhälfte-Pause einzuhalten:

    Deadline Reserveveränderungen*: 19.07.2019, 23.59 Uhr
    Stichtag Kadergrößencheck: 19.07.2019, 23.59 Uhr
    Stichtag Liquiditätscheck: 19.07.2019, 23.59 Uhr (Überprüfung am 20.04.2019)


    * = Zur Erinnerung, da neu seit 2019|1: maximales Alter 23 Jahre, maximaler Marktwert (tm.de) 10 Millionen Euro

    Die Saisonhälfte-Pause geht vom 10.07.19 bis zum 22.07.19. Am 23.07.19 starten alle Ligen in die Rückrunde der Saison 2019|1.
    • Santiago schrieb:

      Ferdi schrieb:

      escher_jung schrieb:

      Ferdi schrieb:

      Spoiler anzeigen
      Schlechteste Folge aller Zeiten. Jegliche Charakterstränge wurden torpediert und nichtig gemacht. Jamie und Danny wurden verkackt, John Snow sowieso schon vorher. Der Clegane-Bowl war dann die Krönung :D

      Spoiler anzeigen
      Wobei das torpedieren eigentlich früher schon zu GoT gepasst hat und ich zugeben muss, dass es eigentlich was hat, das Daenerys am Rad dreht. Der Tod von Jaime, Cersei und Varys war mir aber dann trotzdem irgendwie zu billig. Man merkt halt, dass die Story deutlich schlechter wird, seitdem die Buchvorlage fehlt (mit wenigen Ausnahmen (Tod Baelish, Sprengung der Septe u.a.). Leider fürchte ich, dass es nie dazu kommen wird, dass man das Ende in Buchform erhalten kann^^

      Spoiler anzeigen
      Das "was" finde ich auch nicht schlecht, nur das "wie" stört mich da bei Daenerys gewaltig. Wie du sagst, man merkt, dass der Handlungsstrang von hinten aufgezogen wurde seit die Bücher fehlen. Raus kommt dann zum Großteil Hollywood-Shit, was extrem schade ist.

      Spoiler anzeigen
      Bin auch hin und hergerissen. Vorfreude war immens, nun geht alles irgendwie auch sehr schnell zu Ende. Die letzte Folge war naja...Die Rolle um Daenerys wird halt nun überspitzt. Sie dreht durch weil sie nun das wie sie die ganze zeit zu glauben scheint gewesen zu sein verliert. Sie hat sich so stark damit identifiziert der Rechtmäßige Erbe zu sein und die Nachricht kann sie nicht verarbeiten. Zudem hat sie zwei Drachen verloren und ihr Mädel. Ergo drehen bei ihr nun alle Sicherungen durch ach ja und den Macker hat sie ja auch verloren im Kampf gegen den Nachtkönig. John's Rolle da fehlt mir der innere Konflikt zu sehr, der zwar angedeutet wird, aber wahrscheinlich mehr in der letzten Folge zu Geltung kommen wird. Da ihr es nun erwähnt habt, was ich gar nicht wusste mit den Büchern, wirkt das ganze schon etwas Hollywood Artiger, halt schnell lebig vieles. Wir können nur auf ein Spinn Off hoffen das uns ne geile Prequel Serie eines Tages präsentiert:)

      Spoiler anzeigen
      Wobei Daenerys ja schon beispielsweise bei den Tarlys gezeigt hat, dass sie bisweilen absolut gnadenlos ist. Insofern finde ich den Furor nach den von Santi erwähnten Schicksalsschlägen gar nicht mal so abwegig. Da fand ich Aryas Twist weit unverständlicher (12 Jahre von Rache zerfressen auf Meucheltour steht sie endlich unmittelbar davor, der verhassten Cersei die Nadel ins Herz zu stechen - zwei Sätze vom Bluthund später - "okay, hast recht, ich bin raus, tschö"). O_o
      Stade Rennais FC
    • Liam schrieb:

      Santiago schrieb:

      Ferdi schrieb:

      escher_jung schrieb:

      Ferdi schrieb:

      Spoiler anzeigen
      Schlechteste Folge aller Zeiten. Jegliche Charakterstränge wurden torpediert und nichtig gemacht. Jamie und Danny wurden verkackt, John Snow sowieso schon vorher. Der Clegane-Bowl war dann die Krönung :D


      Spoiler anzeigen
      Wobei das torpedieren eigentlich früher schon zu GoT gepasst hat und ich zugeben muss, dass es eigentlich was hat, das Daenerys am Rad dreht. Der Tod von Jaime, Cersei und Varys war mir aber dann trotzdem irgendwie zu billig. Man merkt halt, dass die Story deutlich schlechter wird, seitdem die Buchvorlage fehlt (mit wenigen Ausnahmen (Tod Baelish, Sprengung der Septe u.a.). Leider fürchte ich, dass es nie dazu kommen wird, dass man das Ende in Buchform erhalten kann^^


      Spoiler anzeigen
      Das "was" finde ich auch nicht schlecht, nur das "wie" stört mich da bei Daenerys gewaltig. Wie du sagst, man merkt, dass der Handlungsstrang von hinten aufgezogen wurde seit die Bücher fehlen. Raus kommt dann zum Großteil Hollywood-Shit, was extrem schade ist.


      Spoiler anzeigen
      Bin auch hin und hergerissen. Vorfreude war immens, nun geht alles irgendwie auch sehr schnell zu Ende. Die letzte Folge war naja...Die Rolle um Daenerys wird halt nun überspitzt. Sie dreht durch weil sie nun das wie sie die ganze zeit zu glauben scheint gewesen zu sein verliert. Sie hat sich so stark damit identifiziert der Rechtmäßige Erbe zu sein und die Nachricht kann sie nicht verarbeiten. Zudem hat sie zwei Drachen verloren und ihr Mädel. Ergo drehen bei ihr nun alle Sicherungen durch ach ja und den Macker hat sie ja auch verloren im Kampf gegen den Nachtkönig. John's Rolle da fehlt mir der innere Konflikt zu sehr, der zwar angedeutet wird, aber wahrscheinlich mehr in der letzten Folge zu Geltung kommen wird. Da ihr es nun erwähnt habt, was ich gar nicht wusste mit den Büchern, wirkt das ganze schon etwas Hollywood Artiger, halt schnell lebig vieles. Wir können nur auf ein Spinn Off hoffen das uns ne geile Prequel Serie eines Tages präsentiert:)


      Spoiler anzeigen
      Wobei Daenerys ja schon beispielsweise bei den Tarlys gezeigt hat, dass sie bisweilen absolut gnadenlos ist. Insofern finde ich den Furor nach den von Santi erwähnten Schicksalsschlägen gar nicht mal so abwegig. Da fand ich Aryas Twist weit unverständlicher (12 Jahre von Rache zerfressen auf Meucheltour steht sie endlich unmittelbar davor, der verhassten Cersei die Nadel ins Herz zu stechen - zwei Sätze vom Bluthund später - "okay, hast recht, ich bin raus, tschö"). O_o


      Spoiler anzeigen

      Ich hab mir noch nicht eine Folge von Got angesehen. Aber wollte auch mal was spoilern...
      debeste.de/upload/fd7843816497eaf12feb58cf13da43e94171.jpg
      Zweifacher Kicker BOM Interactive Sieger 2014/15 & 2016&17
    • Liam schrieb:

      Santiago schrieb:

      Ferdi schrieb:

      escher_jung schrieb:

      Ferdi schrieb:

      Spoiler anzeigen
      Schlechteste Folge aller Zeiten. Jegliche Charakterstränge wurden torpediert und nichtig gemacht. Jamie und Danny wurden verkackt, John Snow sowieso schon vorher. Der Clegane-Bowl war dann die Krönung :D

      Spoiler anzeigen
      Wobei das torpedieren eigentlich früher schon zu GoT gepasst hat und ich zugeben muss, dass es eigentlich was hat, das Daenerys am Rad dreht. Der Tod von Jaime, Cersei und Varys war mir aber dann trotzdem irgendwie zu billig. Man merkt halt, dass die Story deutlich schlechter wird, seitdem die Buchvorlage fehlt (mit wenigen Ausnahmen (Tod Baelish, Sprengung der Septe u.a.). Leider fürchte ich, dass es nie dazu kommen wird, dass man das Ende in Buchform erhalten kann^^

      Spoiler anzeigen
      Das "was" finde ich auch nicht schlecht, nur das "wie" stört mich da bei Daenerys gewaltig. Wie du sagst, man merkt, dass der Handlungsstrang von hinten aufgezogen wurde seit die Bücher fehlen. Raus kommt dann zum Großteil Hollywood-Shit, was extrem schade ist.

      Spoiler anzeigen
      Bin auch hin und hergerissen. Vorfreude war immens, nun geht alles irgendwie auch sehr schnell zu Ende. Die letzte Folge war naja...Die Rolle um Daenerys wird halt nun überspitzt. Sie dreht durch weil sie nun das wie sie die ganze zeit zu glauben scheint gewesen zu sein verliert. Sie hat sich so stark damit identifiziert der Rechtmäßige Erbe zu sein und die Nachricht kann sie nicht verarbeiten. Zudem hat sie zwei Drachen verloren und ihr Mädel. Ergo drehen bei ihr nun alle Sicherungen durch ach ja und den Macker hat sie ja auch verloren im Kampf gegen den Nachtkönig. John's Rolle da fehlt mir der innere Konflikt zu sehr, der zwar angedeutet wird, aber wahrscheinlich mehr in der letzten Folge zu Geltung kommen wird. Da ihr es nun erwähnt habt, was ich gar nicht wusste mit den Büchern, wirkt das ganze schon etwas Hollywood Artiger, halt schnell lebig vieles. Wir können nur auf ein Spinn Off hoffen das uns ne geile Prequel Serie eines Tages präsentiert:)

      Spoiler anzeigen
      Wobei Daenerys ja schon beispielsweise bei den Tarlys gezeigt hat, dass sie bisweilen absolut gnadenlos ist. Insofern finde ich den Furor nach den von Santi erwähnten Schicksalsschlägen gar nicht mal so abwegig. Da fand ich Aryas Twist weit unverständlicher (12 Jahre von Rache zerfressen auf Meucheltour steht sie endlich unmittelbar davor, der verhassten Cersei die Nadel ins Herz zu stechen - zwei Sätze vom Bluthund später - "okay, hast recht, ich bin raus, tschö"). O_o

      Spoiler anzeigen
      wie gesagt, ihr ganzes Kartenhaus zerbricht. Nachdem es quasi jeder weiß das John der rechtmäßige Erbe ist, was soll die dann sein? Bin gespannt auf die Reaktion

      Trainer von Borussia Dortmund
    • Liam schrieb:

      Santiago schrieb:

      Ferdi schrieb:

      escher_jung schrieb:

      Ferdi schrieb:

      Spoiler anzeigen
      Schlechteste Folge aller Zeiten. Jegliche Charakterstränge wurden torpediert und nichtig gemacht. Jamie und Danny wurden verkackt, John Snow sowieso schon vorher. Der Clegane-Bowl war dann die Krönung :D

      Spoiler anzeigen
      Wobei das torpedieren eigentlich früher schon zu GoT gepasst hat und ich zugeben muss, dass es eigentlich was hat, das Daenerys am Rad dreht. Der Tod von Jaime, Cersei und Varys war mir aber dann trotzdem irgendwie zu billig. Man merkt halt, dass die Story deutlich schlechter wird, seitdem die Buchvorlage fehlt (mit wenigen Ausnahmen (Tod Baelish, Sprengung der Septe u.a.). Leider fürchte ich, dass es nie dazu kommen wird, dass man das Ende in Buchform erhalten kann^^

      Spoiler anzeigen
      Das "was" finde ich auch nicht schlecht, nur das "wie" stört mich da bei Daenerys gewaltig. Wie du sagst, man merkt, dass der Handlungsstrang von hinten aufgezogen wurde seit die Bücher fehlen. Raus kommt dann zum Großteil Hollywood-Shit, was extrem schade ist.

      Spoiler anzeigen
      Bin auch hin und hergerissen. Vorfreude war immens, nun geht alles irgendwie auch sehr schnell zu Ende. Die letzte Folge war naja...Die Rolle um Daenerys wird halt nun überspitzt. Sie dreht durch weil sie nun das wie sie die ganze zeit zu glauben scheint gewesen zu sein verliert. Sie hat sich so stark damit identifiziert der Rechtmäßige Erbe zu sein und die Nachricht kann sie nicht verarbeiten. Zudem hat sie zwei Drachen verloren und ihr Mädel. Ergo drehen bei ihr nun alle Sicherungen durch ach ja und den Macker hat sie ja auch verloren im Kampf gegen den Nachtkönig. John's Rolle da fehlt mir der innere Konflikt zu sehr, der zwar angedeutet wird, aber wahrscheinlich mehr in der letzten Folge zu Geltung kommen wird. Da ihr es nun erwähnt habt, was ich gar nicht wusste mit den Büchern, wirkt das ganze schon etwas Hollywood Artiger, halt schnell lebig vieles. Wir können nur auf ein Spinn Off hoffen das uns ne geile Prequel Serie eines Tages präsentiert:)

      Spoiler anzeigen
      Wobei Daenerys ja schon beispielsweise bei den Tarlys gezeigt hat, dass sie bisweilen absolut gnadenlos ist. Insofern finde ich den Furor nach den von Santi erwähnten Schicksalsschlägen gar nicht mal so abwegig. Da fand ich Aryas Twist weit unverständlicher (12 Jahre von Rache zerfressen auf Meucheltour steht sie endlich unmittelbar davor, der verhassten Cersei die Nadel ins Herz zu stechen - zwei Sätze vom Bluthund später - "okay, hast recht, ich bin raus, tschö"). O_o

      Spoiler anzeigen
      @Liam, genau das ist diese Inkonsequenz die ich meine. Die Serie zerstört über Jahre hinweg aufgebaute Charakterwandlungen und Handlungsstränge innerhalb einer Minute. Arya passiert das genauso wie Jamie, der sich plötzlich daran erinnert, dass er Cersei doch so sehr liebt, obwohl er zuvor zum wohl spannendsten und sympathischsten Charakter aufgebaut wurde. Diese ganze letzte Staffel ist ein schlechter Scherz, vom Nachtkönig will ich gar nicht anfangen, der auch viiiiiel zu einfach und schnell eliminiert wurde, obwohl sieben Staffeln lang suggeriert wurde, dass er der übelste Pimp ist. Da waren die Storyschreiber mal echt verdammt schlecht und man merkt, dass sie das alles einfach nur möglichst schnell zu Ende bringen wollten, was das Vermächtnis der Serie insgesamt leider etwas schmälert.
    • GoT hat schon immer mit eurer Erwartungshaltung gespielt. Habt ihr wirklich geglaubt, dass für die sympathisch-aufgebauten Charaktere die Erfüllung ihrer Arc am Ende stehen sollte? Oder ein Happy End? Come on.

      Athletic


      gure maitasuna
      gure oinazea
      gure harrotasuna eta poza diren!


      Lehoi zaude borrokan!



      Copa del Rey - Sieger 2015|1
    • Schmiddie schrieb:

      GoT hat schon immer mit eurer Erwartungshaltung gespielt. Habt ihr wirklich geglaubt, dass für die sympathisch-aufgebauten Charaktere die Erfüllung ihrer Arc am Ende stehen sollte? Oder ein Happy End? Come on.
      am Thema vorbei. Es geht nicht um das was sondern um das wie.

      Ajax
      Samir Handanovic
      Matthijs De Ligt - Kalidou Koulibaly - John Stones
      Declan Rice
      David Neres - Kevin De Bruyne - Naby Keita - Anthony Martial
      Federico Chiesa

      Paulo Dybala
    • Ferdi schrieb:

      lolo schrieb:

      Schmiddie schrieb:

      GoT hat schon immer mit eurer Erwartungshaltung gespielt. Habt ihr wirklich geglaubt, dass für die sympathisch-aufgebauten Charaktere die Erfüllung ihrer Arc am Ende stehen sollte? Oder ein Happy End? Come on.
      am Thema vorbei. Es geht nicht um das was sondern um das wie.
      Was lolo sagt :)
      . . . . . . . . . .

      Trainer von Borussia Dortmund
    • Jemand hier "American Gods" geschaut!? Empfehlenswert? Bereits zwei bekannte aus meinem Umfeld wollten mich überzeugen sie zu gucken.

      Trainer von Borussia Dortmund

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Santiago ()

    • Also wer Netflix hat und minimalistisch auf japanische Animes steht, dann schaut euch mal "Food Wars - Shokugeki no soma" an. Also wer klassischen Anime gemixt mit feinster Küche und sich plötzlich vom Essensgenuss umschlingende vollbusige Frauen anschauen will - herrlich! Gibt derzeit 2 Staffeln an knapp 20min pro Folge.
    • togro schrieb:

      Also wer Netflix hat und minimalistisch auf japanische Animes steht, dann schaut euch mal "Food Wars - Shokugeki no soma" an. Also wer klassischen Anime gemixt mit feinster Küche und sich plötzlich vom Essensgenuss umschlingende vollbusige Frauen anschauen will - herrlich! Gibt derzeit 2 Staffeln an knapp 20min pro Folge.
      Ja, von mir auch eine klare Empfehlung
    • Habe jetzt erst die Diskussion zur letzten GoT-Staffel hier gelesen. Das lange "build up" sechs Staffeln lang zuvor war überwiegend derart herausragend und auf perfektem Niveau, dass es schwierig wurde, die Erwartungen der Fans an die letzte Staffel zu erfüllen (erinnert etwas an die Diskussion um die letzte Lost-Staffel). Ich teile aber viele hier genannte Kritik-Punkte und bin auch der Ansicht, dass viele Charaktere und lange Zeit aufgebaute Situationen zu schnell abgehandelt wurden.

      Wollte aber wegen anderer Serien kurz was loswerden:

      Wer noch nicht dazu gekommen ist "DARK" zu gucken, sollte das nachholen. Seit 4Blocks traue ich auch deutschen Dramaserien mal so richtig was zu und Dark hat meine Hoffnungen erfüllt. Mysteriös, spannend, sehr interessante Charaktere. Man muss allerdings am Ball bleiben und sich gut Namen merken können, sonst werden die Handlungsstränge, die unzählig viele Personen beinhalten, zu komplex. Jüngst ist die 2.Staffel herausgekommen.

      Auch "How to sell drugs online (fast)" kann ich empfehlen. Sehr kurzweilig (30 Minuten pro Folge), aber viel Inhalt und starke Umsetzung. Inspiriert durch die reale Shiny Flakes-Geschichte von vor 2-3 (?) Jahren. Die Verknüpfung von Social-Media und realem Leben wird mMn herausragend realisiert, allgemein fühlt man sich irgendwie abgeholt durch die Umsetzung der Story. Nice, kann man sich mal geben.

      Abschließend noch was zum Schmunzeln: Weltweit werden gerade tausende, wenn nicht gar Millionen Fans wuschig gemacht, dass es einen Kino-Film oder eine Sequel Serie zu Breaking Bad mit Aaron Paul und Bryan Cranston geben könnte. Anlass der Hysterie: Sowohl Aaron Paul als auch Bryan Cranston posten stets im selben Moment Bilder von sich in offensichtlich lateinamerikanischem Ambiente und verpacken diese mit zweideutigen Botschaften ("even sooner"...). Einen Kino-Film soll es ja wohl wirklich geben, nur wird dieser wohl nicht mit den beiden Schauspielern gedreht. Angeblich handelt es sich bei den geposteten Bildern von Paul und Cranston um Werbung für ihre neue Tequila-Marke. Wenn dem wirklich so ist, wäre das schon ganz schön fies für alle verrückt gemachten Fans. :D
      Manager vom 1.FSV Mainz 05
      Kaderübersicht - Vereinsnews
      ---
      Zweitteammanager von Deportivo Alavés
      Vereinsnews - Transferliste
    • Benutzer online 1

      1 Besucher