Vitas!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Der Monat

    Dezember 2019
    MoDiMiDoFrSaSo
          01
    02 03 04 05 06 07 08
    09 10 11 12 13 14 15
    16 17 18 19 20 21 22
    23 24 25 26 27 28 29
    30 31

    Aktuelle Vereinsnews

    • VITAS: Vitesse leiht Radu

      Soll die neue Nr.1 werden: Ionut Radu

       

       

      Arnhem - Auf der Position als Nr.1 im Tor hat Vitesse in den letzten Jahren nun schon viele Kandidaten durch gehabt. Los ging es mit Mauro Goicoechea, dann kam Mathieu Dreyer und dann lange Zeit Eiji Kawashima. Der Japaner machte seine Sache zwar sehr ordentlich, wurde dann im Endspurt der letzten Saison nach anhaltender Formschwäche durch Rob Elliot ersetzt.

      So richtig überzeugen konnte der Ire aber auch nicht und so hatte Mickey van der Hart in der Saisonvorbereitung noch die besten Karte. Die vielen Torhüter zeigen aber auch, dass Trainer Slutski wohl von keinem so zu 100% überzeugt war.

      In der Vorbereitung soll er daher Manager Namor McKenzie seinen Wunsch nach einer klaren Nr.1 mitgeteilt haben. Namor machte sich öffentlich auf die Suche, erhielt aber keine Vorschläge oder Angebote. Dann sah man, dass der FSV Mainz 05 seinen den Torwart Ionut Radu eventuell verleihen würde.

      Letztendlich kommt der Rumäne Radu nun als Leihe bis zum Saisonende nach Arnheim. Außerdem holte man das ehemalige Nachwuchstalent Julian Lelieveld vom deutschen Meister zurück, allerdings fest.

      Manager Namor: "Erst haben wir gezögert, überhaupt zu bieten. Nachdem wir aber gelesen haben, dass noch kein Verein etwas für Radu geboten hat, haben wir es einfach versucht. Zusammen mit Lelieveld zahlen wir jetzt 5 Mio € und das finde ich gut. Radu wird ganz bestimmt als klare Nr.1 unsere Saison bestreiten."

       

       29.04.2019    
    • VITAS: Sensation! Danny Rose kommt

      Star im Team: Danny Rose

       

       

      Arnhem - Vitesse verpflichtet Danny Rose! Diese Meldung ist wohl die größte, die es in den letzten Jahren in Arnheim in Bezug auf Fußball zu lesen gab.

      Der englische Nationalspieler kommt für wahnsinnige 40 Mio € von Chelsea und ist nicht nur der mit Abstand teuerste Transfer in der Zeit von Namor, sondern auch unbestritten sofort der beste Spieler im Kader.

      Rose, der 26 Länderspiele für England machte und auch im aktuellen Aufgebot steht, ist zwar eigentlich Linksverteidiger, wird aber bei Vitesse im linken Mittelfeld spielen.

      Manager Namor: "Mit Rose wollen wir uns von der Konkurrenz im Tabellenmittelfeld abgrenzen. Ich glaube er hat eine Qualität den Unterschied in Spielen auszumachen. Wir sind sehr, sehr stolz, dass ein Spieler wie Danny Rose in seinem besten Fußballeralter jetzt bei Vitesse Arnheim spielt."

       

       29.04.2019    
    • VITAS: Vitesse verliert Nakamba zum Auftakt

      Fällt 6 Spiele aus: Nakamba

       

       

      Arnhem -Nur 0:0 spielte Vitesse am 1.Spieltag gegen Aufsteiger FC Utrecht. Viel zu wenig für Manager Namor, der fest mit drei Punkten zum Saisonauftakt gerechnet haben soll.

      Noch schmerzhafter als das nicht so überzeugende Ergebnis ist aber die Verletzung von Marvelous Nakamba. Der Mosambikaner wird sechs Spiele ausfallen und damit als wichtige Stütze wegbrechen.

      Vitesse versuchte zwar auf die Schnelle einen Ersatz, Nuri Sahin, zu verpflichten, wurde aber in letzter Sekunde von einem anderen Verein (Borussia Mönchengladbach) überboten. Jetzt wird man also einen Ersatz aus dem eigenen Kader finden müssen.

      Manager Namor: "Es ist sehr ägerlich, dass Nakamba so lange ausfällt. Er gehört natürlich zu den wichtigsten Spielern im Mittelfeld."

       

       30.04.2019    
    • VITAS: Europa League ja oder nein?

      Gomis hält die Hoffnung am Leben

       

       

      Arnhem - Wenn heute Abend um 19.00 Uhr das Entscheidungsspiel in der 1.Runde der Qualifikation zur Europa League zwischen Vitesse und SPAL stattfindet, werden nicht nur die Fans zittern!

      Auch für Manager Namor geht es in dem Spiel um viele Millionen €, obwohl es leider ein Auswärtsspiel ist. Für Vitesse wäre es so wichtig die nächste Qualifikationsrunde und dann vielleicht sogar die Gruppenphase zu erreichen, denn das würde viele Millionen € durch Heimspieleinnahmen in die Kassen spülen.

      Immerhin war Vitesse noch zur Hälfte der letzten Saison weit von einem Europa League Platz entfernt und dass man jetzt überhaupt davon träumen darf, ist schon was besonderes.

      Manager Namor will sich die Chance aber nicht entgehen lassen: "Jetzt wollen wir natürlich auch weiterkommen! Aber dieses Zittern in den Qualifikationen Jahr für Jahr ist auch nervig. Einfach wäre es, wenn wir uns über die Liga direkt für die Gruppenphase qualifizieren würden." Diese Plätze sind für Vitesse aber fernab der Realität.

      Heute Abend also spielt Vitesse um sehr viel mehr als nur eine Runde weiterzukommen. Das erste Spiel in Arnheim gewann SPAL mit 1:0, bei SPAL wiederum gewann Vitesse 1:0 durch ein Tor von Bafetimbi Gomis. Vielleicht es also ganz gut, dass das Spiel doch auswärts stattfindet.

       

       30.04.2019    
    • VITAS: Daniele de Rossi sorgt für Aufsehen

      Eine Legende: de Rossi

       

       

      Arnhem - Das ist der erste Vitesse-Transfer, der so richtig für Diskussionen sorgte. Die Vitas verpflichten den 35-Jährigen "Oldie" Daniele de Rossi von Huddersfield. Das ist erstmal nicht der Grund für die Diskussion, denn jedem dürfte klar sein, dass der Altmeister ein Gewinn für Vitesse ist.

      Die Diskussion entstand durch die Ablöse. Vitesse zahlt nämlich 13,125 Mio € an Huddersfield. Mit dem Risiko, dass de Rossi nach der aktuellen Saison seine Karriere beendet. Wenn der Italiener, der 117 Länderspiele für Italien machte, das jedoch nicht tut, dann wächst die Ablöse sogar auf 21 Mio € an.

      Manager Namor erklärt seine Hintergedanken: "Wir wollten uns nochmal richtig Qualität für die Europa League Qualifikation holen. Wir wollen mit aller Macht in die Gruppenphase! Sollte das nicht gelingen, dann hoffen wir natürlich, dass de Rossi noch ein Jahr länger spielt als befürchtet. Dann kann er uns nämlich auch noch nächste Saison bei unserem ehrgeizigen Ziel helfen."

       

       16.05.2019    
    • VITAS: Traum geplatzt - Vitesse scheitert in Runde 2 (EL)

      Sein Treffer reichte nicht: Lees Melou

       

       

      Arnhem - Furios gewann Vitesse in der ersten Qualifikationsrunde zur Europa League Spiel 2 und 3 (Rückspiel und Entscheidungsspiel!) gegen SPAL aus Italien. So zogen die Vitas in Runde 2 ein und konnten weiter von der Gruppenphase träumen.

      Doch dann der Schock: Der teuer geholte bzw. geliehene Torwart Ionut Radu verletzte sich noch vor dem ersten Spiel gegen den Gegner Bologna. So musste Vitesse beide Spiele ohne den Stammtorwart bestreiten.

      In einer Art Spontan-Handlung holte Vitesse daher Daniele de Rossi, um wenigstens eine Überlegenheit im Mittelfeld zu haben. Doch auch de Rossi half nicht weiter. Bologna gewann das Hinspiel (noch ohne de Rossi) knapp 1:0, im Rückspiel heute Abend trennte man sich 1:1 - trotz de Rossi. Der Traum von der Gruppenphase ist geplatzt, erneut. Schon letzte Saison scheiterte Vitesse in der 2.Qualifikationsrunde.

       

       16.05.2019    
    • VITAS: Dann eben in der Liga überzeugen

      Einziger Torschütze neben Gomis: Roncaglia

       

       

      Arnhem - Der Traum von Europa ist erneut sehr früh geplatzt für Vitesse Arnheim. Jetzt muss wieder eine ganze Saison lang ein neuer Traum in Angriff genommen werden.

      Immerhin klappt das bisher sehr gut. Vitesse winkt völlig überraschend von Platz 1 aus den anderen Vereinen in der Eredivisie zu. Immerhin nach 5 Spieltagen! Mit 4 Spielen und 1 Unentschieden sind die Vitas nach 5 Spielen noch ungeschlagen.

      Vitesse spielte dabei Minimalistenfußball: Nur 4 Tore hat man geschossen, aber immerhin auch keines bisher kassiert. In der Liga läuft es also für Vitesse so richtig rund. Am 6.Spieltag treffen die Vitas übrigens auf Sparta Rotterdam. Die stehen zwar "nur" auf Platz 7, sind aber auch noch ungeschlagen (2 Siege, 3 Unentschieden).

       

      1 Vitesse54 - 1 - 04:0+413 + 1
      2 AZ54 - 0 - 112:2+1012 - 1
      3 Ajax54 - 0 - 111:3+812 0
      4 PSV53 - 2 - 06:2+411 0
       16.05.2019    
    • VITAS: EL-Aus und de Rossi fordern Opfer

      Torwart Goicochea soll von der Gehaltsliste

       

       

      Arnhem - Weil man nun lukrative Heimspieleinnahmen in der Europa League Gruppenphase nicht sehen wird und weil der neue "Star" im Team Daniele de Rossi ein fürstliches Gehalt von fast 100.000 € pro Spiel einstreicht, muss Vitesse den Kader umbauen.

      Gehaltseinsparungen stehen an, daher hat man Max Stryjek, Ivaylo Chochev und Mathieu Dreyer in den Schnellverkauf gestellt. Außerdem wechselt Ken Sema zu West Ham United. Auch Torwart Mauro Goicoechea würde man gerne los werden. Dem Uruguayer hat man ein Preisschild von 6,5 Mio € um den Hals gehängt, aber man sei auch verhandlungsoffen.

      Manager Namor: "Ohne die zusätzlichen Einnahmen aus der EL müssen wir jetzt einen bessere Kader für die Liga haben, was die Spieltagskosten angeht. Natürlich müssen wir auch de Rossi finanzieren, der soll uns ja nicht unsere Stadioneinnahmen wegfressen."

       

       16.05.2019    
    • VITAS: Auf Rose und de Rossi folgt Sturridge

      Daniel Sturridge stürmt jetzt für Vitesse

       

       

      Arnhem - Diese Saison ist wohl die Saison der großen Namen im beschaulichen Arnheim. Erst Danny Rose, dann Daniele de Rossi jetzt Daniel Sturridge.

      Sturridge wechselt für 15 Mio € von VfL Wolfsburg zu Vitesse. Er absolvierte 28 Länderspiele für die "Three Lions" und ist mit seinen 29 Jahren im allerbesten Fußballeralter.

      Typisch für einen Namor-Transfer ist, dass die Ablöse noch ansteigen kann (auf 20 Mio), wenn bestimmte Bedingungen eintreten sollten.

      Namor McKenzie über den neuen Stürmer: "Ich bin schon stolz, dass in dieser Saison diese große Namen für Vitesse auflaufen werden. Er soll im Sturm entweder zusammen mit Gomis spielen oder diesen ersetzen. Dann würde Gomis dafür da sein, ihn ab und zu zu entlasten."

       

       25.05.2019    
    • VITAS: Beide Teams im Pokal weiter

      Richonell Margaret traf für die Reserve

       

       

      Arnhem - Die Vitesse Profis gewinnen mit 3:0 gegen die Reserve von Ajax. Das war zu erwarten. Die Vitesse Reserve gewinnt mit 1:0 gegen die Profis von Roda Kerkrade. Das kam überraschend!

      Der Vitesse-Jugendspieler Richonell Margaret traf zum 1:0 und sorgte für die Sensation.

      Jetzt stehen beide Teams im Achtelfinale des Pokals KNVB Beker. Die Profis müssen auswärts bei VVV Venlo ran. Die Reserve empfängt zu Hause den FC Den Bosch.

      Namor McKenzie: "Ich hätte mir aufgrund der Heimspieleinnahmen natürlich ein Heimspiel für die Profis gewünscht, aber wir nehmen das Los so wie es gekommen ist. Wir freuen uns, dass wir zusammen mit Sparta Rotterdam nicht nur das einzige Team sind, das noch eine Reserve im Rennen hat, sondern auch noch zusammen mit Sparta das einzige Team sind, das beide Mannschaften dabei hat!"

       

       25.05.2019    
    • VITAS: In der Liga läuft es immernoch

      Die Abwehr rund um Paulo Oliveira ließ noch kein Gegentor zu

       

       

      Arnhem - Jetzt wird es langsam unheimlich. Auch nach 7 Spieltagen steht Vitesse noch auf Platz 1 in der Eredivisie.

      5 Siege und 2 Unentschieden machen 17 Punkte und damit hat man einen Punkt mehr als AZ und Ajax. Weiterhin sehr bescheiden ist aber die Anzahl der erzielten Tore: 5. Dem gegenüber stehen aber 0 kassierte Tore. Vitesse ist das einzige Team in der Liga, das noch kein Gegentor kassiert hat!

      Die Statistik kommt nicht zufällig daher, schließlich spielt Vitesse schon seit dem zweiten Spieltag mit sechs Verteidigern und nur einem Stürmer. Eine kuriose Taktik, die interessanterweise aus der Not entstanden ist (u.a. weil sich Mittelfeldspieler Nakamba für 8 Spiele verletzte und anstelle des Mittelfeldspielers ein weiterer Verteidiger aufgestellt wurde) und jetzt aufgrund der tollen Resultate beibehalten wurde.

       

      1Vitesse75 - 2 - 05:0+517 + 2
      2AZ75 - 1 - 117:4+1316 - 1
      3Ajax75 - 1 - 116:5+1116 + 1
      4PSV74 - 3 - 010:4+615 - 2
       25.05.2019    
    • VITAS: Bekannte Verhältnisse in der Eredivisie

      Roncaglia verletzte sich gegen Venlo

       

       

      Arnhem - Nach 16 Spieltagen ist die Tabelle der Eredivisie dann doch irgendwie die Alte. Der aktuelle Meister Ajax führt die Liga mit 9 Punkten Vorsprung auf Platz 1 an. Platz 2 geht an den Rivalen PSV Eindhoven. Von Vitesse ist auf den Spitzenrängen mittlerweile keine Spur mehr.

      Auf Rang 6 ist der Verein von Namor mittlerweile abgerutscht. Wäre heute Saisonende, so wäre es trotzdem die beste Platzierung unter Namor und die beste Platzierung seit sieben Jahren. Trotzdem hatte man sich in Arnheim schon an die Höhenluft der Champions-League-Ränge gewöhnt.

      Immerhin sind die Vitas mit 28 Punkten noch punktgleich mit Platz 4. Den belegt Twente, allerdings mit der deutlich besseren Tordifferenz. Am 01.07. endet dann die Hinrunde der Saison 2019|1. Für Vitesse wäre alles ab Platz 6 als Erfolg zu werten.

       

      5 Willem II168 - 4 - 420:10+1028 + 1
      6 Vitesse167 - 7 - 211:6+528 - 2
      7 Heracles168 - 2 - 619:19026 + 1
      8 Den Haag167 - 4 - 512:14-225 - 1
       29.06.2019    
    • VITAS: Vitesse verkauft Torhüter

      Eiji Kawashima spielte die COMNEBOL Copa América 2019 für sein Land Japan

       

       

      Arnhem - Fünf Torhüter sind mindestens zwei zu viel. Vitesse möchte sich von zwei oder drei Torhütern trennen. Seit einer ganzen Weile schon stehen daher Mauro Goicoechea, Rob Elliot und Eiji Kawashima zum Verkauf.

      Kawashima war lange Zeit unter Namor die "Nr.1" im Tor. Am Ende der letzten Saison wurde er von Rob Elliot verdrängt. In der Vorbereitung hatte dann Mickey van der Hart die besten Karte, bis Ionut Radu geliehen wurde. Der Rumäne ist klar gesetzt.

      Für sein Land Japan ist Kawashima immernoch der Beste. In der COMNEBOL Copa América 2019 in Brasiilien, wo Japan als eingeladener Gast antreten durfte, machte Kawashima mit seinen 36 Jahren seine Länderspiele Nr. 89 und 90 für Japan.

      Für nur eine Mio. € kann sich ein neuer Verein Kawashima kaufen. Die im Vergleich mit Kawashima jüngeren Torhüter Goicoechea und Elliot kosten etwas mehr.

       

       30.06.2019    
    • VITAS: Die Zukunft spielt sportlich keine Rolle

      Luiz Araujo ist mit 23 Jahren einer der jüngsten Spieler im Kader

       

       

      Arnhem - Für die Spieler Federico Valverde und Luiz Araujo erhält Vitesse Arnheim die meisten Angebote. Der Uruguayer und der Brasilianer sind begehrt, was bestimmt auch an deren Alter liegt. Valverde ist 20 Jahre alt und damit der jüngste Spieler im Profiteam. Araujo folgt ihm nach Leihspieler Radu (22) mit 23 Jahren.

      Den beiden wird eine große Zukunft vorausgesagt, gerade bei Valverde sieht man auch schon was das bedeutet. Auf der Seite transfermarkt.de wurde sein Marktwert auf 20 Mio. € festgelegt.

      Beide Spieler spielen bei den Profis aktuell aber unterschiedliche Rollen. Valverde kommt zwar schon auf 11 Spiele in dieser Saison, aber Luiz Araujo wurde noch gar nicht eingesetzt.

      Vitesses Manager Namor McKenzie erklärt: "Wir haben in den letzten drei Saisons viel Lehrgeld bezahlt. Wir haben halt herausgefunden, dass junge Spieler mit hohem Marktwert nicht unbedingt die beste Leistung auf den Platz bringen. Wir haben gute Erfahrungen mit "alten Hasen" gemacht. Daher besteht unsere erste Elf überwiegend aus erfahrenen Profis und die Talente müssen sich hinten anstellen! Wobei Valverde schon einige Einsätze hat. Beiden gehört in Arnheim hoffentlich die Zukunft!"

       

       30.06.2019    

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Namor ()

    • VITAS: Reserve behauptet sich in 1.Liga

      Sandro Kulenovic ist der notenbeste Feldspieler der Reserve

       

       

      Arnhem - Die Reserve von Vitesse stieg zur Saison 2019|1 in die 1.Reserveliga auf. So richtig wusste keiner was das bedeutet. Schafft man die Liga oder steigt man wieder ab?

      Nach 16 Spielen ist eigentlich klar, dass sich die Vitas nicht verstecken müssen. 6 Siege, 5 Unentschieden und 5 Niederlagen hat man geholt und das macht 23 Punkte und Platz 9.

      Weit weg von oben, aber auch weit weg von unten. Langweiliges Mittelfeld ist ein Erfolg für die Aufsteiger-Reserve aus Sicht der Manager.

      Bester Feldspieler war bis hierhin Sandro Kulenovic. Der Kroate ist gerade mal 19 Jahre alt aber kommt auf eine Durchschnittsnote von 2,70. Seine Quote als Stürmer: 13 Spiele und 3 Tore. Nur die beiden Torhüter Indy Groothuizen mit 2,23 und Nick Olij mit 2,08 sind im Team noch besser.

       

       30.06.2019    
    • VITAS: Die jungen Wilden von Vitesse

      Jasper Dahlhaus ist U18-Nationalspieler der Niederlande

       

       

      Arnhem - Mitchell von Bergen und Thomas Buitink spülten vor zwei Jahren zusammen fast 40 Mio. € in die leeren Vereinskassen der Vitas. Beide wechselten zu Bayer 04 Leverkusen. Damals waren die Einnahmen ein entscheidender Baustein für den Stadionausbau.

      Auch für Leverkusen hat sich der Transfer ausgezahlt. Beide Stürmer entwickelten sich super und steigern ihren Marktwert jede Saison.

      Gespannt ist man daher im Verein, welche Stürmer die nächsten Juwele sein könnten. Richonell Margaret stürmt bereits erfolgreich für die Reserve der Vitas. Jasper Dahlhaus und Simon van Duivenbooden haben zu dieser Saison Profiverträge erhalten.

      Die Hoffnung ist groß, dass bald der nächste Stürmer wie van Bergen oder Buitink den Durchbruch schafft oder einige Millionen einbringt.

       

       30.06.2019    
    • VITAS: Hinrundenabschluss gegen AZ

      Kolarov ist einer der Stars von Alkmaar

       

       

      Arnhem - Wenn morgen der 17.Spieltag der Eredivisie steigt, werden AZ Alkmaar und Vitesse Arnheim aufeinandertreffen. Beide Teams haben eine gute Hinrunde gespielt, so viel steht schon fest.

      AZ steht auf Platz 3 in der Tabelle (31 Punkte) und könnte wohl mit den ersten Champions-League Planungen anfangen, wenn das Spiel gegen die Vitas gewonnen wird. Wenn Vitesse (6. und 28 Punkte) wiederum gewinnt, wäre das Rennen um die Plätze 3 & 4 wieder neu entfacht.

      Wie Vitesse setzt auch AZ auf viele Routiniers im Kader. Das sind zwar keine "alten Hasen", aber die meisten Spieler sind im gestandenen Fußballeralter. Doch sind auch einige Talente wie Stengs oder Koopmeiners Stammkräfte bei Alkmaar und das unterscheidet sie von Vitesse.

      Morgen wird man dann sehen, welche Konstellation eher zum Sieg führen wird.

       

       30.06.2019    
    • VITAS: KNVB Beker "Traumlos" Ajax?

      Dybala stürmt für AFC Ajax und erzielte bisher 10 Tore in 16 Spielen (Eredivisie)

       

       

      Arnhem - Noch sieben Tage bis zum Viertelfinale im KNVB Beker und Vitesse Arnheim ist dabei!

      Tapfer kämpften sich die Vitas von Runde zu Runde, doch nun könnte das Spektakel bald ein Ende finden. AFC Ajax heißt der Gegner. Ajax dreht gerade einsam seine Runde an der Tabellenspitze der Eredivisie und ist wohl das sichere Ende für Vitesse.

      Manager Namor freut sich trotzdem über das Los, wie er erklärt: "Irgendwann wäre spätestens gegen Ajax doch eh Schluss gewesen. Jetzt haben wir nochmal ein Heimspiel bekommen und werden das Stadion gegen diesen Topgegner nochmal richtig füllen. Ein Fußballfest, was will man mehr?"

      Die anderen Viertelfinalpaarungen heißen: Excelsior - Heracles Almelo, FC Groningen - Feyenoord und FC Den Bosch - Sparta Rotterdam.

       

       30.06.2019    
    • VITAS: Überraschung im Beker! Vitesse bezwingt Ajax!

      Sturridge schoss zwei Tore gegen Ajax

       

       

      Arnhem - Damit hat keiner gerechnet! Mit 2:1 besiegt Vitesse den AFC Ajax im Viertelfinale des KNVB Beker. Eigentlich hatte man sich schon mit dem Ausscheiden arrangiert, doch dann kam die Sensation.

      Vitesse-Stürmer Daniel Sturridge sorgte mit seinen beiden Toren für die Sensation. Für Ajax traf Kalidou Koulibaly. Fairerweise muss man aber auch erwähnen, dass Ajax gleich zwei Gelb-Rote Karten (Handanovic in der 70. und de Ligt in der 44.) kassierte und somit während einen größeren Teil des Spiels nur noch zu neunt auf dem Platz war.

      Für Vitesse geht die Erfolgsgeschichte im KNVB Beker nun weiter. Im Halbfinale trifft man am 26.08.2019 auf den FC Groningen. Die andere Halbfinalpaarung heißt Heracles Almelo gegen FC Den Bosch.

      Manager Namor McKenzie: "Für uns alle ist das ein wahr gewordener Traum! Gegen Ajax Amsterdam gewinnen wir bestimmt nicht jedes Jahr und einen besseren Tag hätte man sich dafür nicht aussuchen können."

       

       29.07.2019    
    • VITAS: Talente im Anmarsch, Teil 1

      Wie Kunde Malong? Elle Essouma

       

       

      Arnhem - Mit Spielern wie de Rossi, Sturridge oder Rose hat Vitesse in dieser Saison viele erfahrene Profis geholt. Das Ziel ist ein guter Platz in der Tabelle, um endlich mal die Europa League Gruppenphase zu erreichen bzw. die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, dass das klappt.

      Sich ganz darauf zu verlassen scheint aber zu riskant, daher verpflichtet Vitesse jetzt auch wieder Talente. Der erste neue junge Spieler heißt Franck Elle Essouma. Essouma ist 19 Jahre alt und spielt im zentralen Mittelfeld.

      Er ist U20-Nationalspieler Kameruns und bei Vitesse Arnheim erhofft man sich eine Entwicklung wie von einem anderen Kameruner, den man mal im Team hatte. Pierre Kunde Malong kam auch für wenig Geld nach Vitesse und machte in Arnheim eine gute Karriere. Das erhofft man sich auch von Elle Essouma, der 5 Mio € kostete und vom AS Monaco kommt.

      Elle Essouma wird die Reservemannschaft von Vitesse Arnheim verstärken.

       

       29.07.2019