Noticias de Navarra

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Bilanzprüfung 2019|1
    Der 15.10.2019, 23.59 Uhr ist der Stichtag für die Bilanzprüfung 2019|1. Weitere Informationen sind dem offiziellen Thread zu entnehmen: Bilanzprüfung 2019|1

    Ereignisse

    Termine Datum

    Der Monat

    Oktober 2019
    MoDiMiDoFrSaSo
     01 02 03 04 05 06
    07 08 09 10 11 12 13
    14 15 16 17 18 19 20
    21 22 23 24 25 26 27
    28 29 30 31
    • News - CA Osasuna
      Viel Risiko für Dennis Geiger


      Schon mit der Verpflichtung von Pione Sisto (23) setzte Osasuna wieder mal die Karten auf einen jungen Spieler. Mit der anschließenden Verpflichtung von Dennis Geiger (20) zeigte man erneut, dass man für junge Talente gerne ein gewisses Risiko eingeht. Denn mit Divock Origi (23, Foto) und Dominik Kohr (24) schickte man zwei ebenfalls noch entwicklungsfähige Spieler, die zudem in ihrer fußballerischen Entwicklung bereits weiter sind als Geiger fort.

      Origi konnte zwar nach seinem gelungenen Einstand in der abgelaufenen Spielzeit nicht vollends überzeugen und das Potenzial von Kohr ist sicherlich geringer als das seines Landsmannes, dennoch hat dieser gerade einmal eine Saison im Profibereich aufzuweisen. Während Kämpfertyp Kohr sowohl beim Trainerteam als auch bei den Fans von Osasuna ein hohes Ansehen genoß und Origi trotz seine jungen Alters bereits über viel Erfahrung verfügt und zudem hochveranlagt ist.

      Dennoch ist man im Baskenland davon überzeugt, dass Geiger langfristig eine vielversprechende Aktie ist und hat zugeschlagen zu einem Zeitpunkt zu dem ein Transfer realisierbar war. Trotz der vermeintlich hohen Ablösebedingungen gestalteten sich die Verhandlungen mit PEC Zwolle als langwierig und zäh, denn auch die Niederländer waren offensichtlich überaus überzeugt vom deutschen Mittelfeldtalent.
    • News - CA Osasuna
      Kadercheck: Torhüter


      Die alte Spielzeit ist noch frisch im Gedächtnis und schon steht die neue Saison vor der Tür. Durch die Weltmeisterschaft in Russland erschien die Sommerpause diesmal besonders kurz zu sein. Bevor der Ball in wenigen Wochen wieder rollt, wollen wir einen Blick in den Kader von CA Osasuna werfen beginnend mit den Torhütern.

      Auf der Torhüterposition hat sich in der jüngeren Vergangenheit wenig getan in Pamplona, dies zeugt zum einen davon, dass die Leistungen des Tandems René Adler (33) und Fabian Giefer (28) durchaus stimmen. Zum anderen ist gerade deshalb die Torhüterposition ein Sorgenkind im Baskenland. Adler ist zwar immer noch ein äußert solider Rückhalt, obwohl er seine Glanzzeiten hinter sich hat. Was geschieht, sollte der Deutsche in nicht allzu ferner Zukunft seine Karriere beenden, ist allerdings ein großes Fragezeichen. Sein Landsmann Giefer füllt zwar die Rolle als Backup bislang zur allgemeinen Zufriedenheit aus, ob diese Leistungen allerdings ausreichen um eines Tages die alleinige Nummer 1 zu sein darf aber bezweifelt werden. Dahinter wird Jokin Ezkieta (21, Foto) das Torhütertrio komplettieren.

      Heißeste Nachwuchshoffnung: Álvaro Fernández (20). Lange hatte man bei Osasuna die Hoffnung, eines Tages ein Eigengewächs zwischen den Pfosten etablieren zu können. Ezkieta, Fernández, Cantero (23) und Martínez (17) waren oder sind alle U-Nationalspieler Spaniens (gewesen). Den Durchbruch hat bislang aber keiner aus dem Quartett geschafft. Bei Fernández sind die Chancen nachwievor am größten, auch wenn die letzte Spielzeit sehr enttäuschend war und nun sogar der Stammplatz in der Reserve nicht mehr sicher ist.
    • News - CA Osasuna
      Kadercheck: Abwehr


      Schon zu Beginn der Amtszeit von escher_jung genoss die Defensive eine besonders hohe Priorität. In seiner ersten Saison war die komplette Neuaufstellung der Viererkette durch die Transfers von Steven Caldwell, Karim Haggui, Miguel Flano und Gael Givet der Grundstein für den Klassenerhalt. Heute ist die Abwehrreihe deutlich prominenter besetzt und wäre durchaus die Vorzeigeposition des Teams, gäbe es da nicht einen erheblich Makel.

      Junge hochveranlagte Talente und gestandene international erprobte Profis ergeben für die Startformation einen idealen Mix. Mit Davide Calabria (21, Foto) und Waldemar Anton (21) stehen in Osasunas Defensive zwei junge Spieler, die noch eine Menge Potenzial besitzen, aber dennoch schon ein hohen Niveau erreicht haben unter Vertrag. Ergänzt wird die Viererkette vom dänischen Nationalmannschaftskapitän Simon Kjaer (29) und dem Spanier Hugo Mallo (27). Es ist gut möglich, dass die Besetzung der Defensive die beste ist, seitdem escher_jung 2010 den Verein übernommen hat. Allerdings stehen kurz vor Saisonstart neben den vier mutmaßlichen Stammspielern keine weiteren Verteidiger unter Vertrag. Zwar hat man angeblich bereits die Fühler nach einem Backup ausgestreckt und konnte in der abgelaufenen Spielzeit auch hin und wieder mit einer Dreierkette überzeugen, dennoch geht die Vereinsführung hier ein hohes Risiko. Einen langfristigen Ausfall in der Phase des Saisonbeginns könnte schwerwiegende Folgen haben.

      Heißeste Nachwuchshoffnung: Iker San Vicente (17). Eigengewächs San Vicente stieß vergangene Saison zum Reservekader von Osasuna, obwohl es ein durchaus lukratives Angebot aus Italien für den Innenverteidiger gab. Trotzdem wich man von der Philosophie, keine Spieler die noch für den Jugendbereich einsatzberechtigt sind zu verkaufen, nicht ab. Der erst 2001 geboren spanische Jugendnationalspieler trägt somit die Plakette des vielversprechendsten Talentes der Nachwuchsabteilung - ein Rucksack mit dem er in derart jungen Jahren erst einmal fertig werden muss.
    • News - CA Osasuna
      Zeit des Aufbruchs


      Lange keine News mehr aus Pamplona? Das hat heute vorerst ein Ende. Während bei uns die Druckerpressen lange still standen, ist in der Stierkämpferstadt sehr viel passiert. Inzwischen ist Osasuna für die Zukunft so gut aufgestellt wie noch nie, obwohl man derzeitig den sportlichen Ansprüchen hinterherhinkt.

      Das Jahr 2018 könnte als wegweisend in die Vereinsgeschichte eingehen. Nachdem im Frühjahr mit dem Stadionausbau bereits die Grundlage für ein nachhaltiges Wirtschaften geschaffen wurde, hat sich auch das Gesicht der Mannschaft verändert. Besonders das Trio Anton-Olsen-Oyarzabal sticht dabei heraus. Während Robin Olsen (28) die Baustelle zwischen den Pfosten mit sofortiger Wirkung behebt und auch für die kommenden Jahren ein zuverlässiger Rückhalt sein dürfte, sind Waldemar Anton (22) und Mikel Oyarzabal (21) vor allem Versprechen für die Zukunft, wenngleich sie schon jetzt ein hohes Niveau mitbringen. Insbesondere die neue Flügelzange aus Oyarzabal und Bailey lässt Fans von einer rosigen Zukunft träumen, sollten die beiden Ausnahmetalente ihr Potenzial entfalten können.

    • News - CA Osasuna
      Sorgenkind: Angriff


      Auch wenn die Grundlagen für die Zukunft geschaffen sind, plagen Osasuna derzeit vor allem zwei Sorgen. In der Kaderzusammensetzung ist dies vor allem der Angriff.

      Nur 15 Tore in 19 Hinrundenspielen, einer der Hauptgründe für das schlechte Abschneiden in der Halbserie ist schnell ausgemacht. Nun verlässt mit Andriy Yarmolenko in wenigen Tagen der erfolgreichste Torjäger der vergangenen Spielzeiten die Mannschaft und hinterlässt ein großes Loch auf der Position, die den Verein einst geprägt hat. Von den Zeiten in denen mit Aubameyang und Kießling das beste Sturmduo der Liga bei den Basken wirbelte ist man dann meilenweit entfernt. Mit Altstar Aritz Aduriz (37) wird dann lediglich ein Angreifer im Kader stehen und das fortgeschrittene Alter macht sich auch bei der baskischen Ikone langsam bemerkbar. Das der Verein hier spätestens zum Ende der Saison investieren wird, ist ein offenes Geheimnis.

    • News - CA Osasuna
      Wenn das Team am Stock geht


      Ein weiteres Sorgenkind im Norden Spaniens ist derzeit die Personallage bei Osasuna. Während die Umstrukturierungen die Kaderbreite bereits stark reduziert haben, bringen Verletzungen und Undiszipliniertheiten die Personaldecke an ihre Grenzen.

      3 Platzverweise im Ligaspiel gegen Alavés, ein Platzverweis und eine Verletzung im darauffolgenden Ligaspiel gegen Levante, wenn heute Spieltag wäre müsste sich escher_jung bei der Jugendmannschaft bedienen um 10 einsatzfähige Feldspieler auf den Platz zu bringen. Dies ist besonders erstaunlich, da Osasuna auf die Personalknappheit bereits mit der Verpflichtung von Simon Gustafsson reagiert hat, der bis zum Ende vom baskischen Nachbarn aus Eibar ausgeliehen wird. Das im morgigen Heimspiel gegen Celta Vigo eine reine Profimannschaft auflaufen kann, ist Glück im Unglück. Denn die Verletzung von Naldo zog sich dieser ausgerechnet in seinem letzten Spiel für Osasuna zu, wenn heute seine Wechselsperre abläuft wird er im Austausch mit Adil Rami nach Genua wechseln. "So Leid es mir für meinen Managerkollegen @Taktikfuchs tut, dass er nun vorerst auf seinen Neuzugang verpflichten muss, bin ich froh, dass wir so mit einem blauen Auge davonkommen und keinen Panikkauf tätigen müssen", kommentiert escher_jung die Situation. Mit etwas Glück kann er Morgen auch auf einen anderen Neuzugang zurückgreifen: Manu Trigueros hat von seinem bisherigen Arbeitgeber Chelsea die Erlaubnis bekommen schon ins Training der Basken einzusteigen. Sofern die Bürokratie keine Verzögerungen mit sich bringt, ist der Mittelfeldspieler gegen Celta im Kader zu erwarten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von escher_jung ()

    • News - CA Osasuna
      Wiedergutmachung


      Nur 11 Siege, nur 31 Tore und nur 46 Punkte bedeuteten in der vergangenen Saison Platz 12 für Osasuna. Kein internationales Geschäft, ein wackelnder Trainerstuhl und große Enttäuschung waren die Folgen dieser niederschmetternden Bilanz.

      Das escher_jung auch in dieser Spielzeit die Geschicke in Pamplona leiten darf, wurde nach einer Woche der Aufarbeitung bekannt gegeben und löste bei den Anhänger nicht nur Freude aus. Darüber hinaus schien man sich darauf geeinigt zu haben, den Kader mit mehr Erfahrung auszustatten. Ende letzter Saison wurden dafür bereits Senad Lulic und Fernando Llorente verpflichtet. Diese Saison legte man Gustavo Cabral, Mariano Diaz, Willian José und Erick Pulgar nach und ließ mit Dennis Geiger auch ein großes Talent ziehen. Eine Rechnung die in der Hinrunde aufgegangen ist. Nach 19 Spieltagen steht Osasuna überraschend auf Rang 3 von LaLiga.

    • News - CA Osasuna
      Wechselbörse: Rosales ersetzt Cabral


      8 Pflichtspiele machte Gustavo Cabral im Trikot für Osasuna und war der erste Ersatz in der Viererkette der Basken. Nun scheint seine Zeit in Pamplona nach einem halben Jahr bereits vorüber zu sein.

      Der 33 Jährige soll die Vereinsführung gebeten haben im zum Karriereende nochmal die Möglichkeit zu geben etwas neues kennenzulernen und scheint vor einem Wechsel in die mexikanische Liga zu stehen. Der Klub bestätigte entsprechende Verhandlungen auf Nachfrage, es seie aber bislang nichts zu verkünden. Als Ersatz für den wechselwilligen Cabral steht Roberto Rosales in den Stadtlöchern. Der venezuelanische Nationalspieler stand zuletzt bei Ligakonkurrenz Espanyol Barcelona unter Vertrag und soll die Lücke füllen, welche der Abgang Cabrals hinterlassen wird.

    • News - CA Osasuna
      Belebendes Element - der neue Schnellverkauf ist ein großer Erfolg


      Ein vergleichsweise interessanter Spieler wird im Schnellverkauf angeboten und kriegt dort das Höchstgebot von 5 Millionen Euro. Auf Nachfrage beim Inhaber, ob man für einen geringen Aufschlag den Spieler verpflichten könne, werden aber Preise von über 10 Millionen aufgerufen und den Spieler wirklich im Schnellverkauf abzugeben stand offensichtlich nie zur Debatte.

      Diese Situation war im alten Schnellverkauf keine Seltenheit, weshalb sich mehrere Manager für eine Revolution dieses Modells aussprachen, die zur neuen Saison schließlich eingeführt wurde. Auch wenn vereinzelte Unmutsbekundungen die Einführung begleiteten, zeigt die Resonanz eindeutig, dass das neue Modell angenommen wird und den Transfermarkt belebt. Das verdeutlicht sich bei einer tagesaktuellen Betrachtung des Schnellverkaufs. Derzeit sind 56 Vorgänge ausstehend (ein einem Zeitraum von 6 Tagen), dementsprechend scheint die Nutzung des Schnellverkaufs weiterhin sehr attraktiv zu sein. Davon werden mindestens 15 Spieler sicher in der SIM bleiben, da sie bereits ein Gebot erhalten haben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von escher_jung ()

    • News - CA Osasuna
      Osasuna und die Torhüter - Eine Leidensgeschichte


      Bekannt für eine überragende Transferpolitik war man in Osasuna noch nie. Allerdings hatte escher_jung immer mal wieder ein gutes Händchen bei Transfers, wovon in Person von u.a. Calabria, Oyarzabal und Bailey auch der aktuelle Kader profitiert. Eine Position scheint im Baskenland aber verflucht zu sein - die des Torhüters.

      Andrés Fernandez versackte nach seinem Wechsel von Osasuna zum FC Porto auf der Bank/Tribüne der Portugiesen. Sein BOM-Nachfolger Felix Wiedwald konnte im Trikot von Werder Bremen nicht annähernd an die Leistungen aus seiner Frankfurter Zeit anknüpfen. Mit René Adler hatte man anschließend einen soliden Rückhalt, der aber aufgrund von Verletzungen immer deutlich unter seinen Möglichkeiten blieb und im Trikot des FSV Mainz 05 zuletzt auch regelmäßig patzte. Als man hoffte mit Robin Olsen eine langfristige Lösung im Tor gefunden zu haben, wurde der in Folge der insgesamt katastrophalen Defensive und einiger Fehler seinerseits beim AS Rom ausgebootet, obwohl er in der Hinrunde teils herausragende Leistungen gezeigt hatte. Sollte der Schwede nicht in naher Zukunft einen neuen Verein finden, wird man sich trotz seiner unbestrittenen Qualitäten bald wieder umsehen müssen.

      Für solche Fälle hat man in der Vergangenheit bereits vorgesorgt, als man mit Thorsten Kirschbaum und Fabian Giefer Ersatztorhüter holte, die durchaus Chancen hatten langfristig Stammkeeper zu werden. Doch so plötzlich wie Kirschbaum den damaligen VfB-Stammkeeper Ulreich verdrängt hatte, so schnell saß er zugunsten seinen Vorgängers wieder auf der Bank. Fabian Giefer setzte sich beim FC Augsburg im Duell um die Nachfolge von Marwin Hitz durch, scheiterte als Nummer 1 jedoch krachend und wurde nach gerade einmal 4 Spieltagen wieder auf die Bank gesetzt. Nun ist mit dem Bremer Ersatzkeeper Stefanos Kapino der nächste Backup mit Ambitionen in Pamplona angekommen (für 7 Millionen Euro). Ob damit das Torhüterschicksal durchbrochen werden kann?

    • News - CA Osasuna
      "Hello again!"


      "... ich sag einfach Hello again!" An den Schlagerklassiker von Howard Carpendale wird der Deutsch-Marokkaner Karim Bellarabi (29) vermutlich nicht gedacht haben, als er bereits seinen dritten Wechsel zu Osasuna vollzog, schließlich ist der ehemalige Nationalspieler eher als Rap-Fan bekannt.

      Das er nun bereits zum dritten Mal in seiner Karriere im Baskenland aufschlägt (zählt man die Rückkehr von einer Leihe mit sogar zum 5. Mal) ist nichtsdestotrotz bemerkenswert. Vor etwa anderhalb Jahren verließ Bellarabi Osasuna im Austausch mit Charles Aranguiz gen Mallorca. Seine Rückkehr kommt nur sehr überraschend. Erst kürzlich verließ der Flügelspieler den SC Freiburg als Gegenwert für den spanischen Milan-Star Juan Mata. Bei Milan schien man aber offensichtlich keine Verwendung für Bellarabi zu haben und versuchte diesen unmittelbar wieder abzugeben. Als Osasuna grundsätzlich Interesse zeigte, waren sich beide Parteien recht schnell einig. Für die vergleichsweise geringe Ablösesumme von 20 Millionen wechselt "Bella" zurück nach Pamplona. "Das Preis-Leistungsverhältnis hat schlussendlich den Ausschlag für den Transfer gegeben", gibt escher_jung zu. "Karim kennt den Verein und kann uns kurzfristig helfen, deshalb haben wir zugeschlagen als sich diese Möglichkeit ergeben hat".

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von escher_jung ()

    • News - CA Osasuna
      Stolperstart


      Eine knappe und unglückliche Heimniederlage gegen den amtierenden Meister aus Valencia und ein Auswärtsspiel ohne Punkte in Alaves. Der Rückrundenstart von Osasuna ist bisher gründlich in die Hose gegangen.

      Nun steht man trotz starker Hinserie vor einem baskischen Derby mit vorentscheidenem Charakter. Athletic rangiert in der Tabelle unmittelbar hinter den fünftplatzierten Pamplonen und würde bei einem Sieg im El Sadar an Osasuna vorbeiziehen. Auch die weiteren Rivalen um Platz 5 (Granada und San Sebastian) könnte im Falle einer Niederlage Osasunas aufschließen. Den Rojillos droht nach nur drei Rückrundenspieltagen der Verlust der exzellenten Ausgangsposition, in die man sich gebracht hatte. Seitdem sich Stammkeeper Olsen verletzt hat ist man sieglos (2 Niederlagen, 1 Unentschieden). Auch gegen die Mannschaft von Schmiddie wird man erneut auf den Rückhalt verzichten müssen, während die Neuzugängen Bellarabi und Kapinos noch nicht spielberechtigt sind.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von escher_jung ()

    • News - CA Osasuna
      Toprak: Potenzial trotz "Alter"?


      Viel Bewegung in der Defensivabteilung von Osasuna. Erst wurde Backup-Innenverteidiger Cabral (33) nach Mexiko verkauft und durch den Venezuelaner Roberto Rosales (30) ersetzt. Nun wechselt dieser zusammen mit einer Ablöse im mittleren einstelligen Millionenbereich im Tausch mit Ömer Toprak (30) nach Freiburg.

      Toprak soll nicht nur die unmittelbar höherwertige Alternative in der Viererkette im Vergleich zu Rosales darstellen, sondern besitzt durchaus Steigerungspotenzial, obwohl er bereits 30 Jahre alt ist. Der türkische Nationalspieler hatte zuletzt eine schwierige Phase und konnte das Niveau, welches er noch vor wenigen Jahren verkörperte nicht mehr abrufen. Bei Osasuna erhofft man sich, dass der Ravensburger im neuen Umfeld wieder zu alter Stärke finden kann und auch für die Startformation in Frage kommt. Das Potenzial dazu besitzt der Innenverteidiger zweifelsohne, sodass man bei Osasuna auch eine finanzielle Mehrbelastung in Kauf nahm.