telegiornale di nerazzurri

    • Ausgabe #3, August 2019

      Inter erwartet den VfB Ronaldo




      Mit der unnötigen 2:1 Niederlage gegen Heracles Almelo am letzten Spieltag der Champions League Gruppenphase verspielte Inter Mailand den Gruppensieg in Gruppe E. Damit erwartete die Nerazzurri ein Gruppenerster der anderen Gruppen. Ausgeschlossen war lediglich Juventus Turin, die aus der gleichen Liga kommen.

      Am Ende erwischte man den VfB Stuttgart. Das Team um Toptorjäger Cristiano Ronaldo. Der 34 jährige Portugiese ist mit 23 Treffern einer der treffsichersten Stürmer Europas und die Lebensversicherung der Schwaben. Auch in der Gruppe H war Ronaldo mit seinen Toren gegen Arsenal, Glasgow und Olympiakos Piräus der Garant für das Weiterkommen.
      Doch der Adonis ist nicht der einzige Star im Kader von Manager @chrahl. Vor allem der deutsche Keeper Marc Andre ter Stegen gehört zu den Besten auf seiner Position. Auch Mats Hummels, Memphis Depay oder Ilkay Gündogan stehen für internationalen Spizenfussball.

      Es werden im Achtelfinale der Königsklasse also zwei schwere Spiele um den Einzug in die nächste Runde für die Lombarden. "Neben Mainz und Ajax das wohl schwerste Los erwischt. Ein Wunschlos sieht anders aus. Aber was nutzt alles Lamentieren, wir wollen die Chmapions League gewinnen, da müssen wir auch den VfB schlagen." äußerte sich Manager fischerle über das Los. Der 28 jährige Deutsche wünscht sich eine Revanche für das verlorene CL Finale 2018|1 gegen Stuttgart.

    • Ausgabe #4, August 2019

      Neues Inter Trikot geleaked




      Es ist noch lange hin bis zur neuen Saison- die aktuelle Spielzeit geht grade in die heiße Phase - und doch hat Inter Mailand bereits ein neues Trikot parat. Das neue Jersey wurde jüngst von einem unbekannten Täter geleaked und veröffentlicht.

      Die Nerazzurri werden in der kommenden Saison wie gewohnt in den Vereinsfarben schwarz und blau auflaufen. Neu hingegen ist, dass es sich nicht nur um Längsstreifen handeln wird, sondern ein kleiner Ausschnitt um den Sponsor "Pirelli" wird mit Diagonalstreifen verziert (Foto oben).

      Auch das Auswärtstrikot bekommt einen neuen Anstrich. Weiterhin in klassischem einfarbigem Look treten die Lombarden auf fremden Plätzen an. Allerdings nicht mehr in weiß wie bisher, sondern in Türkis. Ärmel- und Kragennähte sowie das Logo sind in Gold abgesetzt (Foto unten).

    • Neu

      Ausgabe #5, August 2019

      Viel zu tun




      Seit einigen Tagen ist fischerle schwer beschäftigt. Nach seinem Kurzurlaub in Kroatien ist der 28 Jährige nämlich nicht nur Manager von Inter Mailand und dem FC Granada, sondern übernahm er noch die Führungsposition bei zwei weiteren Vereinen.
      @fronoj, Manager von Olympique Lyon und Crystal Palace, macht nämlich grade auch Urlaub, allerdings für etwas längere Zeit. Und so kommt es, dass fischerle seine Aufgaben für diese Zeit übernimmt.

      Vier Vereine gleichzeitig managen und coachen, da kann schon mal etwas auf der Strecke bleiben. So geschehen bei den einigen Transferverhandlungen, um Geld für Arthur zu generieren.
      Grundsätzlich hatte man mehrere unterschriftsreife Angebote vorliegen, die in Summe wohl ausreichend gewesen wären, um bei dem 23 Jährigen eine reelle Chance gehabt zu haben. Doch weil es ein Manager einfach nicht mehr für nötig hielt auf vermehrte Nachfrage zu reagieren, fehlte am Ende ein großer Teil des Geldes. Fischerle hatte jedoch nicht die Zeit, Nerven und Lust dazu, dem Kollegen aus der spanischen Hauptstadt weiterhin hinterher zu rennen.

      "Es hätte alles so schön passen können, aber wenn dein Gegenüber einfach nicht mehr reagiert, machste halt nix. Ich hab da auch kein Bock drauf mich weiter drüber aufzuregen. Ich werde daraus meine Schlüsse ziehen und gut ist. Ich weiß jedenfalls, wer sich eine Leihanfrage für meinen Ersatzkeeper demnächst sowas von klemmen kann."

    • Neu

      Ausgabe #6, August 2019

      150!!! Und auf ewig erster?




      Es ist vollbracht. Inter Mailand hat einen weiteren Meilenstein gemeistert. 150 Ausgaben der Vereinszeitschrift sind veröffentlicht. Und für diese Jubiläumsausgabe haben wir etwas ganz besonderes für die Fans und die Statistiker unter euch.

      Passend zu der heutigen Ausgabe unseres allseits beliebten Newsmagazins haben unsere Nerazzurri mit dem heutigen 3:0 Sieg über SPAL 2013 (Tore durch Gabriel Jesus 2x, Donny van de Beek) die Tabellenspitze übernommen.
      "Tabellenspitze? Die führen wir doch schon an?!" Wird sich wohl manch einer denken. Das ist auch richtig. Doch nun steht der FC internazionale auch an der Spitze der ewigen Serie A-Tabelle.

      Vor fast genau eineinhalb Jahren, genauer gesagt in der Ausgabe #9, Februar 2018, berichteten wir über die damalige Tabellensituation. 66 Punkte betrug seinerzeit noch der Rückstand auf Juventus Turin. Um 71 Zähler wurde der Vorsprung während der Amtszeit fischerles bereits verkürzt. Man kalkulierte, dass "Inter die Bianconeri also in etwa 7 Spielzeiten überholen" müsse, wenn der Punkteschnitt gleich bliebe.

      Nun geschah dies allerdings heute schon. Lediglich drei Saison später. Sehr zur Freude und Erstaunen unseres Managers fischerle: "Puuh. Das ist echt geil, ging jetzt aber doch sehr schnell. Ich gucke alle jubeljahre mal in die ewige Tabelle und war doch sehr verwundert. @Sheva macht transfertechnisch einen echt geilen Job bei Juve. Da ist es umso erstaunlicher, dass wir dieses Jahr punktetechnisch so weit auseinander liegen."

    • Benutzer online 1

      1 Besucher