Blues Magazine




    • Ausgabe 61

      Chelsea marschiert

      Es ist noch gar nicht so lange her, da standen Aston Villa und der FC Liverpool noch vor den Blues. Inzwischen sind 29 Spieltage in der Premier League absolviert und Chelsea steht auf Platz 6 - den Drittplatzierten FC Everton vor der Brust. Bei einem Sieg im Goodison Park würde der Abstand auf Everton lediglich drei Punkte betragen.

      "Aktuell läuft es sehr gut bei uns. Wir haben in der Rückrunde lediglich unnötigerweise gegen Crystal Palace verloren, insgesamt 23 von möglichen 30 Punkten geholt. Unser offizielles Saisonziel, den achten Platz zu erreichen, sollten wir schaffen. Unser Vorsprung beträgt schließlich 8 Punkt auf Platz 9. Dennoch dürfen wir nicht nachlassen und angesichts unserer nächsten Gegner Everton, Manchester City, Tottenham, Aston Villa, Liverpool und Leicester ist auch noch gar nichts entschieden, wohin unsere Reise letztlich wirklich geht."


      "Unsere Fans dürfen gerne von der Champions League träumen, doch wir tun dies nicht. Wir schauen von Spiel zu Spiel, arbeiten hart und hoffen sehr, dass wir am Ende der Saison eine gute Platzierung erreichen!", so Tobi.
      FC Chelsea London

      IM vom FC Den Bosch



    • Ausgabe 62

      Rückschlag im Kampf um die Champions League

      Punkten wollten die Blues in Everton, doch dies gelang nicht. Das Endresultat lautete 2-0 für die Toffees und deren Manager @FabiSoares. Everton hatte leichte Vorteile, also ging das Ergebnis in Ordnung. Richarlison war der umjubelte Mann, erzielte er doch beide Tore für Everton. Für Chelsea war es ein Rückschlag im Kampf um Platz 4, dementsprechend wichtig wird das nächste Spiel.

      Dann geht es übermorgen nämlich gegen Manchester City. Das Team von @Klaus ist aktuell nur einen Platz hinter Chelsea, hat lediglich zwei Punkte Rückstand auf die Mannschaft von Tobi. Verlieren die Blues dementsprechend, so würde City vorbeiziehen. Das möchte Tobi natürlich nicht zulassen:


      "Wir wissen, dass City eine starke Truppe hat. Besonders ihr Sturm mit Sancho und Immobile ist brutal gut aufgestellt. Wir werden jedoch dagegenhalten und hoffen sehr, dass wir unseren Fans einen Heimsieg bescheren können! Leider fällt Sergi Roberto aus, dies wird leider schwer aufzufangen sein, wir hätten ihn sehr gut gebrauchen können gegen die Skyblues."
      FC Chelsea London

      IM vom FC Den Bosch



    • Ausgabe 63

      Talente unterzeichnen Profivertrag

      Für acht Akteure der Chelsea-Academy war es vor kurzem endlich soweit: Sie durften ihren ersten Profivertrag unterschreiben. Mit Ausnahme von Torhüter Lucas Bergström und dem albanischen U21-Nationalstürmer Armando Broja sind alle Engländer.

      Die Geschichte von Broja ist deshalb besonders, da er gerade einmal 17 Jahre alt ist und dennoch schon so gut ist, dass er U21-Nationalspieler ist. Vermutlich wird es auch nicht mehr lange dauern, bis er in die A-Nationalmannschaft seines Landes berufen wird.

      "Wir mussten den Kader etwas vergrößern und haben ganz gute Jugendspieler, das wollten wir nutzen. Dies ist der Grund, weshalb wir all diesen talentierten, jungen Menschen die Möglichkeit gegeben haben, sich für den FC Chelsea zu entscheiden. Manche Akteure werden in der kommenden Saison in der Reserve spielen, welche das sind, steht jedoch noch nicht fest.", so Tobi."

      Reserve ist ein gutes Stichwort. Dort sieht es aktuell so aus, dass sich die jungen Spieler der Blues in der 2.Reserveliga halten können. Hauptgrund dafür ist sicherlich die tolle Performance von Timothy Weah, welcher in 25 Spielen bisher 28 Tore erzielen konnte und somit für 66,6 % der Tore verantwortlich ist. Stark.
      FC Chelsea London

      IM vom FC Den Bosch



    • Ausgabe 64

      Weah verlässt Chelsea!

      So schnell kann es gehen. In der letzten Ausgabe wurde Timothy Weah noch gelobt von uns, nun wird er bald nicht mehr das Trikot der Blues tragen. Insgesamt kann Chelsea durch seinen Verkauf an den FC Everton bis zu 90 Millionen generieren.

      "Wir wissen natürlich, was Weah für ein großes Talent ist. Dennoch müssen wir auch auf unsere sportliche und finanzielle Situation achten. Bislang konnte Weah nur in der Reserveliga glänzen, wir benötigen jedoch sofort gute Spieler für den Profibereich. Es fällt uns schwer, die Lebensversicherung unserer Reserve abzugeben, aber wir werden das eingenommene Geld sinnvoll investieren.", so Manager Tobi zum Abgang vom 19-jährigen Amerikaner.

      Was die Blues mit dem ganzen Geld machen, steht noch nicht fest. Gut möglich, dass man demnächst mal auf dem Auktionsmarkt vorstellig wird. Das ist jedoch davon abhängig, welche Akteure diesen als nächstes beehren werden.
      FC Chelsea London

      IM vom FC Den Bosch



    • Ausgabe 65

      Blitzstart sichert Chelsea Heimsieg

      Mit Spannung wurde die Begegnung zwischen dem FC Chelsea und Manchester City erwartet. Bei einem Sieg für City hätten die Skyblues vorbeiziehen können, doch die Mannschaft von Tobi2608 hatte da andere Pläne. Ganz andere Pläne.

      Von der ersten Sekunde an machten die Blues dies auch deutlich. Vorne wurde schnell gepresst, das Umschaltspiel funktionierte herausragend. Bereits nach 22 Minuten stand es 3-0 für die Blues dank Treffern von Giovanne Simeone sowie dem doppelten Andrea Belotti. Dies war zugleich auch der Halbzeitstand.

      Kurz nach dem Wechsel traf dann Moussa Sissoko zum 4-0. Nach diesem Treffer ließ es Chelsea ruhiger angehen und Alex McCarthy wurde einige Male gefordert. Es hätte ein perfekter Nachmittag an der Stamford Bridge werden können, doch Fabian Delph hatte etwas dagegen und zerstörte die weiße Weste des 29-jährigen Torhüters. Durch den Sieg hat Chelsea nun fünf Punkte Vorsprung auf Platz 7, steht selbst auf Platz 6 und der Abstand auf Platz 4 beträgt lediglich zwei Punkte. Ein spannendes Saisonfinale ist also garantiert!
      FC Chelsea London

      IM vom FC Den Bosch



    • Ausgabe 66

      Tobi bastelt an Abwehrcoup

      Viele Spieler haben in den letzten Wochen den FC Chelsea verlassen. Egal, ob Gian Marco Ferrari, Timothy Weah oder auch Nabil Bentaleb. Die Liste ist lang und die Einnahmen sind groß.

      "Wir möchten keine Vermögenssteuer zahlen, also haben wir noch etwas Geld, was wir ausgeben müssen. Dabei ist uns ein Spieler besonders ins Auge gefallen, den wir wirklich sehr gerne verpflichten wollen würden und der in der kommenden Saison sehr gut zu Sergi Roberto , Sokratis und Gary Cahill passen würde.

      "Wir verraten keine Namen, aber nur so viel: Er ist noch nicht alt und sehr talentiert. Und wenn er kommt, dann müssen wir auch weiterhin Akteure verkaufen, da diese dann unzufrieden sein werden aufgrund mangelnder Spielpraxis.", so Tobi. Gerüchten zufolge soll sich der kolumbianische Nationalspieler Jeison Murillo einen neuen Verein suchen. Aktuell ist er an Newcastle United verliehen.
      FC Chelsea London

      IM vom FC Den Bosch



    • Ausgabe 67

      Blues verlieren an Boden

      Nach dem überragenden Spiel gegen Manchester City (4-1) redeten viele Spieler schon wieder von der Champions League und verloren dabei das Wesentliche aus den Augen. Die Folge waren eine (eingeplante) Niederlage gegen den FC Everton sowie ein 1-1 Unentschieden bei den Tottenham Hotspur.

      "Everton war eingeplant, Tottenham ist zu wenig. Die nächsten Spiele gegen Villa, Liverpool und Leicester müssen wir wieder bessere Leistungen an den Tag legen, sonst verspielen wir noch die Top 6 Platzierung!", so Tobi.

      Und es könnte wirklich so kommen. Schielte man zuletzt noch auf Platz 4, beträgt der Abstand auf Manchester United nun bereits wieder vier Punkte und von hinten kommen Manchester City sowie Aston Villa. Ein Sieg gegen Villa wäre beruhigend, da man die Mannschaft von @Joschka somit auf neun Punkte distanzieren könnte.
      FC Chelsea London

      IM vom FC Den Bosch



    • Ausgabe 68

      Tobi beschwert sich über Verhandlungsstil

      Früher war alles besser. Das waren noch Zeiten, als man Spieler öffentlich anbieten konnte und es Angebote gab. Und heute? Heute bietet man einen Spieler wochenlang an, pusht ihn gefühlt 10 Mal und am Ende kommt ein Gebot. Wow, ein Gebot.

      Das soll jetzt nicht negativ klingen, denn es ist schon schön, wenn man mit anderen Managern kommunizieren kann. Tobi hat jedoch dazu seine ganz eigene Meinung: "Manche Manager können sich das ganze auch echt schenken. Sie machen ein Gebot, man teilt dann seine Forderungen mit und dann kommen irgendwelche fadenscheinigen Begründungen und die Ansage, dass man eh nicht mehr bieten würde. Ja sorry, aber warum bietet man dann überhaupt?!", so ein sichtlich wütender Blues-Trainer.

      Anlass des ganzen Theaters sind wohl Verhandlungen mit Teams aus Italien und Spanien. "Wenn ich nachtragend wäre, hätten die beiden jetzt ganz schlechte Karten! Sie können froh sein, dass ich dies nicht bin."
      FC Chelsea London

      IM vom FC Den Bosch
    • Benutzer online 1

      1 Besucher