Aktuelles ausm Bullenstall!

    • Aktuelles ausm Bullenstall!

      Ein neuer Mann für die Bullenbank! (1)

      Schon länger wurde darüber spekuliert, nun ist es amtlich!
      P.S wird der neue Trainer bei RB Leipzig!

      Aber wie kam es eigentlich dazu?
      Nach längerer Abwesenheit von Stromae
      mussten die Verantwortlichen von RB handeln.
      Zwar konnte man sich trotz Abwesenheit für die 2. Qualifikationsrunde der Europaleague gegen CD Teneriffa qualifizieren,
      aber dennoch drängten sogar vermehrt die Spieler auf einen Trainerwechsel!
      Jedoch wer sollte die Nachfolge antreten?
      Brunno Labbadia bat sich wohl vermehrt als Nachfolger an, jedoch passt dieser nicht ganz zu der Philosophie von RB!
      So fiel der Blick in die Ligue 1.
      Nach längerem Umschauen wurde man letzten Endes in der Ligue 1, genauer beim FC Toulouse, fündig.
      Schon länger war den Verantwortlichen bewusst, dass P.S gerne zu RB wechseln würde.

      Aber ist er auch der Richtige für den Job???

      Das wird man in den kommenden Spielen sehen.
      Trainer und Manager

      von

      RB Leipzig

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von P.S ()

    • Aber wer ist eigentlich dieser P.S? Teil 1 (2)


      Am 09.05.2011 begann P.S mit zarten 20 Jahren seine Trainerkarriere beim SC. Freiburg!
      Jedoch merkte man ihm sein junges Alter an, denn er bekam die Mannschaft nicht sonderlich gut in den Griff,
      wurde vermehrt von seinen eigenen Spielern ignoriert, herumgeschubst und sogar beim Abstieg 2011 im Spind
      eingesperrt!

      Somit riss man die Reißleine und entließ P.S mit sofortiger Wirkung und ging nicht mit ihm in die 2. Liga.

      Nach einer kurzen Denkpause, Lehrgängen in Konfliktbewältigung und einer Zeit in Thailand wechselte P.S zum damaligen Aufsteiger
      und seinem Heimatverein Hertha BSC!

      Auf Anhieb lief es mit dem Verein, der Mannschaft und dem Präsidenten Gegenbauer.

      Wenn man bedenkt, dass P.S neben seinem Trainerjob noch ein Studium zum
      Diplom Finanzwirt absolvierte, war der 13.te Platz in der ersten Saion und das Erreichen
      des Achtelfinales im DFB-Pokal kein sonderlich schlechter Start.

      Dies fiel auch vermehrt im Internationalem Geschäft auf.
      Bereits im Jahr 2013 wechselte P.S in die Ligue 1 zu Paris Saint Germain!
      Bei Paris entwickelte er seine Philosophie, die er bis heute versucht beizubehalten

      "Die Jugend ist die Zukunft!"


      Paris war bis dato auch P.S seine längste Station, bevor wer dem Fussballgeschäft den Rücken kehrte!

      Ganze zwei Jahre dauerte es, bis er wieder die Bühne BoMs betrat....

      Trainer und Manager

      von

      RB Leipzig

    • Aber wer ist eigentlich dieser P.S? Teil 2 (2)

      Aber Spaß beiseite!

      Die Leidenschaft zum Fussball erdeckte P.S erst später in seiner Jugend!
      Gezeichnet durch seine damalige Unsportlichkeit, versuchte seine Familie vieles aus,
      um in generell für Sport zu begeistern.
      Ob Schwimmen, Basketball, Judo oder Tennis, keine Sportart schien ihn wirklich zu fesseln!

      Als sein Vater es fast schon aufgegeben hatte, sah P.S im Fernsehen ein Spiel von Hertha BSC und einen
      Sahnefreistoß von Sebastian Deisler!!

      Und es war geschehen, man wollte Sebastian nacheifern und wurde bei dem damaligen Verein FSV Fortuna Pankow angemeldet!

      Schnell erkämpfte er sich in der F-Jugend einen Stammplatz als Zentraler Verteidiger und galt als der Abräumer schlechthin in seiner Mannschaft!

      Was aber nicht viel zu sagen hatte, da man in der ersten Saison zahlreiche Spiele zweistellig verloren geben musste!
      Davon ließ sich der junge Spieler jedoch nicht den Spaß und die Freude nehmen und blieb der Fortuna bis zur A-Jugend erhalten.

      Seit dem Tag des Freistoßes von Sebastian Deisler war er auch ein häufig gesehener Gast des Olympiastadions
      und feuerte sein Team auch von der Seite an!

      Leider sollte es nie für eine Profikarriere reichen, so dass man sich mit der Karriere am Spielfeldrand zu frieden geben musste.
      Trainer und Manager

      von

      RB Leipzig

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von P.S ()

    • Warum kehrt man Toulouse den Rücken?

      Am 06.12.2018 fand P.S den Weg zurück zu BoM!

      Da man sich in Toulouse schon länger auf Trainersuche befand und
      der jahrelange Trainerkollege starfox davon Wind bekam,
      empfahl er Olivier Sadran, sich einmal mit P.S kurz zu schließen,
      da er wohl gut zum Konzept des Vereins passen würde.

      Man wolle mehr auf die eigene Jugend setzen und sich erst einmal
      von teuren Einkäufen fernhalten.

      P.S betonte bei seinen vergangenen Stationen immer,
      wie sehr ihm die eigene Jugend wichtig ist und man die Entwicklung
      abwarten wolle.

      Somit einigte man sich erst einmal auf einen Einjahresvertrag,
      um die Entwicklung der Mannschaft, des Trainers und des sportlichen Erfolges
      abzuwarten!

      Schnell zeichnete sich jedoch ab, dass man nicht vollkommen zufrieden mit
      der geleisteten Arbeit des jungen Trainers ist.

      Ohne P.S gelangte man bis ins Viertelfinale des Coupe de France, mit ihm schied man sofort aus.
      Man erreichte das ausgeschriebene Ziel der direkten Championsleague Qualifikation nicht und um die
      Meisterschaft konnte man demnach auch nicht mitspielen, so dass der Vertrag mit P.S nicht verlängert worden ist.

      Somit konnte er sich frei Umschauen und wurde letzten Endes bei RB fündig!

      Wir sind gespannt, ob er seinem Team Flügel verleihen kann und sportlich mehr
      Erfolge erzielt, als bei seinen vorherigen Stationen Hertha, PSG und Toulouse!

      Trainer und Manager

      von

      RB Leipzig

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von P.S ()

    • Erste Anfragen truddeln ein.

      Kaum als neuer Mann an der Seitenlinie der Bullen vorgestellt, konnte
      sich die Chefetagen kaum vor Anfragen erfolgreicher Clubs retten!

      Jedoch gingen die Anfragen nicht für mehrere Spieler ein,
      sondern fast ausschließlich für eine Personalie!
      Es drehte sich dabei ausschließlich um Donny van de Beek!!
      Aber warum konnte bis jetzt noch kein Transfer vermeldet werden?

      "Wir werden Donny bis auf weiteres nicht abgeben! Er zieht bei uns die Fäden
      im Mittelfeld. Seine Übersicht, Spieleröffnung und Abschluss benötigen wir dringends bei uns,
      um die Saison erfolgreich bestreiten zu können!",

      so der neue Trainer bei der heutigen Trainingseinheit.

      Aber auch Donny van de Beek fühlt sich wohl in Leipzig.
      Da kommt es nicht ungelegen, dass es sich bei Red Bull auch um das Lieblingsgetränk
      des Mittelfeldstrategen handelt.

      "Was für andere der morgendliche Kaffee, ist für mich eine eisgekühlte Dose Red Bull!"

      Am morgigen Spieltag, den 08.05.19, geht es in der 1.Runde des BUC
      gegen die Reserve von Chelsea London.

      Hoffen wir mal, dass Donny seine Energy auch auf das Spielfeld bringen kann!
      Trainer und Manager

      von

      RB Leipzig

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von P.S ()

    • Jugend voran!
      Jedoch bestand die erste Amtshandlung von P.S nicht im Beantworten von Transferangeboten,
      sondern vielmehr in der Beobachtung ung Begutachtung der eigenen Jugend!
      Umgehend stattete er 10 junge und aufstrebende Talente mit Profiverträgen aus,
      um sie längerfristig an den Verein zu binden und die, wie er immer betonte, Entwicklung weiter abzuwarten!

      Insgesamt handelt es sich dabei um 1 Torhüter, 4 Verteidiger, 2 Mittelfeldspieler und 3 Stürmer.

      Torhüter
      Bei dem einzigen Torhüter handelt es sich um Tim Schreiber, 17 Jahre jung und aktueller U17 Nationalspieler der DFB Auswahl.
      Er überzeugte P.S vorallem durch seine Reaktionsschnelligkeit und Stärke auf der Linie.
      Von ihm erhofft man sich auf lange Sicht Konkurrenz für die gesetzte Nummer 1 Peter Gulacsi.

      Wir sind gespannt, ob der junge Mann dieser Verantwortung gewachsen ist.
      Immerhin trainiert er schon vermehrt bei der 1. Mannschaft mit.

      Verteidiger
      Bei den 4 Verteidigern handelt es sich um die Nachwuchshoffnungen

      Mateusz Mackowiak
      (17), aktueller U17 Nationalspieler Polens,
      Luan Candido (18), aktueller U20 Nationalspieler der Selecao,
      Frederik Jäkel (18), aktueller U18 Nationalspieler Deutschlands und zu guter letzt
      Matthew Bondswell (18), U17 Nationalspieler Englands!

      Alle vier Spiele sollen sofort im Trainig aufgefallen sein.
      Besonders Jäkel soll den Trainer beeindruckt haben.
      Allein schon durch seine enorme Größe von 1,93m; der Trainer misst gerade einmal 1,70m.
      Er soll langfristig an die erste Mannschaft herangeführt werden, da man momentan nur 4 richtige Innverteidiger besitzt,
      mit Holger Badstuber jedoch einer bereits auf der Abschussliste P.Ss steht.
      Wieso, weshalb, warum?
      Er solle die Authorität des Trainerstabs in Frage gestellt haben und dadurch nur noch mit der U15 trainieren dürfen!

      Mittelfeld
      Die 2 neuen im Mittelfeld werden das Toptalent Mads Bidstrup (18), U19 Nationalspieler Dänemarks und damit neben Kristensens und Poulsen der dritte Däne bei Red Bull
      und der Neffe von Darius Wosz Joscha Wosz (16) und aktueller U17 Nationalspieler Deutschlands sein.
      Mads wechselte vor zwei Jahren für 2 Millionen nach Leipzig und schaffte nun den Sprung zu den Profis. Er trainiert schon seit längerem mit der 1.Mannschaft und habe erst
      in den vergangenen Wochen mental und körperlich soweit zu gelegt, dass man ihm einen Profivertrag angeboten hat.

      Sturm
      Im Sturm wurde ein weiterer Skandinavier, und zwar Noah Jean Holm (17) mit einem Profivertrag ausgestattet. Neben ihm noch Fabrice Hartmann (18) und Dennis Borkowski (17).
      Noah Jean Holm sei körperlich schon sehr weit für sein Alter und und beeindruckte das Trainerteam vor allem durch seine Abschlussstärke.
      Da man im Sturm eh nicht so breit aufgestellt ist, musste man den dreien einfach die Chance geben. Mal schauen ob wir in der nächsten Zeit noch mehr von ihnen hören werden.

      Jedenfalls bringen alle 10 Jugendspieler enorme Qualitäten mit. Bloß wird es für die Leipziger reichen?
      Eventueller muss auch über ein oder zwei Leihen nachgedacht werden, um den jungen Spielern Einsatzzeiten zu garantieren.
      Trainer und Manager

      von

      RB Leipzig

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von P.S ()

    • Die Zweite Runde kann kommen!

      In der ersten Runde der Europaleague Qualifikation konnten sich die Leipziger noch im alles entscheidenem dritten Spiel gegen CD Teneriffa durchsetzen!

      Nun folgt die 2. Runde und in der wartet niemand anderes als SD Eibar.
      Dieses Spiel verspricht einiges an Spannung und bringt darüber hinaus auch eine gewisse Brisanz mit sich.

      In den Wochen vor der Auslosung standen die beiden Trainer P.S und Lange etliche Wochen inn Verhandlungen über
      den Shootingstar Tammy Abraham. Nach langem Hin und Her konnte man sich letzten Endes auf einen Transfer einigen!

      Abraham wechselte nach Leipzig und im Gegenzug wechselten, Breel Embolo und Gaston Pereiro nach Eibar.
      Nun treffen die Spieler auf ihren jeweiligen Ex-Club und könnten somit für deren jeweiliges Ausscheiden sorgen.
      Beide Teams finden in den jeweiligen Ligen noch nicht wirklich in die Spur. RB belegt momentan nur Platz 12 und konnte noch keines der
      letzten vier Spiele gewinnen. Auch im Sturm herrscht einige Ladehemmung.
      Lediglich ein einziges Tor steht auf der Habenseite.
      Immerhin kassierte man auch nur 2 Gegentore, was zumindest für eine gute Defensivarbeit spricht.
      Aus diesem Grund verpflichtete man Abraham, damit man in der Spitze wieder mehr Gefahr ausstrahlt.
      Ob dies auch gegen seinen Ex-Club klappt?

      Man ist sich auf der Leipziger Seite noch nicht ganz sicher, ob der Einsatz gegen Eibar nicht etwas zu früh für ihn kommt, immerhin
      hatten er und sein damaliger Trainer ein enges Vertrauensverhältnis.
      Anders schaut es da bei Embolo und Pereiro aus. Beide waren frühzeitg bei P.S abgeschrieben und hoffen natürlich ihm in der 2.ten Runde zu überzeugen, dass sie wesentlich mehr auf den Kasten haben.

      Es verspricht eine spannende 2.te Runde zu werden. Natürlich hofft man, dass man die 2.te Runde souverän übersteht und nicht noch in das Entscheidungsspiel muss.

      Trainer und Manager

      von

      RB Leipzig

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von P.S ()

    • Benutzer online 2

      2 Besucher