AC Milan | Club Notizie

    Der Monat

    September 2021
    MoDiMiDoFrSaSo
      01 02 03 04 05
    06 07 08 09 10 11 12
    13 14 15 16 17 18 19
    20 21 22 23 24 25 26
    27 28 29 30
    • AC Milan | Club Notizie


      Milan erreicht Halbfinale der Europa-League!

      Nach der 1:0 Niederlage im heimischen San Siro gegen das französische Spitzenteam AJ Auxerre im Viertelfinale der Europa-League sah es absolut nicht danach aus, als könnte man das Halbfinale noch erreichen. Doch mit einem echten Kraftakt in Auxerre gelang es den Rossoneri dank eines knappen 2:1 Sieges in Auxerre doch noch, den Gesamtvergleich zu gewinnen und das Halbfinale zu erreichen. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und viel Kampf überzeugten die Rossoneri und zogen damit nicht unverdient ins Halbfinale ein. Von Minute 1 an zeigte die Mannschaft, dass sie sich mit dem Ausscheiden noch nicht abfindet und tat alles dafür, das Ruder herum zu reißen. Nach einigen Annäherungen ans Tor von Keeper Illan Meslier war es dann wieder einmal Mauro Icardi, der in der 26. Minute in gewohnt eiskalter Manier zur 1:0 Führung traf. Damit war zumindest das Minimalziel, Verlängerung, vorerst erreicht. Allerdings wollte sich die Mannschaft von Master M. damit nicht zufrieden geben und spielte weiter nach vorne und belohnte sich in der 57. Minute nach schöner Kombination mit dem 2:0. Torschütze war erneut Mauro Icardi. Zwar gelang Auxerre in der 76. Minute noch der Anschlusstreffer, zu mehr reichte es für die Franzosen von Manager Felchow aber nicht, wodurch sich die Rossoneri aufgrund der Auswärtstorregel durchsetzen konnte.


      Doppeltorschütze in Auxerre: Mauro Icardi


      Die Halbfinalespiele sind für de 26.07. und 30.07. terminiert. Die Auslosung ist noch ausstehend. Mögliche Gegner sind: Southampton, Paris St. Germain und Real Madrid. Leichte Gegner gibt es ohnehin nicht mehr, dennoch muss man sich sicherlich vor niemandem verstecken, besonders vor dem Hintergrund, dass mit AJ Auxerre der vermeintlich stärkste Gegner bereits ausgeschaltet worden ist. Somit ist das Team dem Ziel, den Pott erneut nach Mailand zu holen, wieder einen Schritt näher gekommen.

      19.07.2021 | Ausgabe 41


    • AC Milan | Club Notizie


      Ruhiger Transfer-Sommer?

      In Augabe #37 leiteten wir den Transfer-Sommer der Rossoneri ein. Doch was ist seit dem passiert? Wenig, sehr wenig. Im Prinzip sogar nichts. Ein paar beförderte Jugendspieler, ein junger Spieler aus der Reserve ohne Perspektive wechselte über den SVK den Verein. Ansonsten war es das aber mit Transferaktivitäten. Kommt da noch was oder bleibt Léo Dubois der einzige Neuzugang?. Master M. möchte sich dabei wie immer nicht in die Karten schauen lassen. "Wir werden heute sicherlich nicht über unsere Transferpläne spekulieren oder sprechen. Wir sind mit dem Kader zufrieden, mit Léo Dubois bekommen wir ohnehin schon eine punktuelle Verstärkung. Wenn sich noch was ergibt, sind wir immer bereit. Sollte dem nicht so sein, gehen wir gerne mit dem Kader und den Jungs in die Saison.", so das kurze Statement vom Teammanager. Doch nicht nur auf der Zugangsseite tut sich wenig, auch auf der Abgangsseite gibt es bisher noch nichts zu vermelden. Einer, der immer wieder mit einem Abgang in Verbindung gebracht wird, ist Robin Gosens. Der 27-jährige spielte sich in den Fokus anderer Teams, ein Angebot traf aber nach Informationen dieser Redaktion bisher nicht ein. Gosens selbst soll sich in Mailand ebenfalls ehr wohl fühlen, sodass ein Wechsel unwahrscheinlich erscheint und nur von außen ans Team herangetragen wird, um Unruhe im Endspurt zu stiften.


      Bleibt er? Robin Gosens zieht das Interesse auf sich


      Klar ist aber auch, dass ohne Transfers das Finanzloch kaum zu stopfen sein wird. Wir berichteten bereits davon, dass sich die Ausgaben zum Saisonende auf gut 80 Mio. € summieren. Auf der Einnahmenseite steht hingegen eine dicke Null. Unwahrscheinlich also, dass es einen Sommer ohne Transfers geben wird. Aktuell wird das Finanzloch auf noch ca. 50 Mio. € geschätzt. Eine Summe, die nur über Prämien nicht einzunehmen ist. Verkäufe müssen also her..

      19.07.2021 | Ausgabe 42


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Master M. ()

    • AC Milan | Club Notizie


      Niederlage in Paris

      Wie bereits im Viertelfinale der Europa-League gegen Auxerre, steht das Team von Master M. nach der Hinspiel-Niederlage gegen Paris St. Germain auch im Halbfinale mit dem Rücken zu Wand. Dabei begann in einem ausgeglichenen Spiel alles vielversprechend: Bereits in der 16 Minute war es wieder einmal Mauro Icardi, der eine Chance nutzte und eiskalt zur Führung für die Rossoneri einnetzte. Daraufhin entwickelte sich ein offener Schagabtausch, bei dem auch unser Team zahlreiche Chancen hatte, auf 2:0 zu stellen. Und so kam es in der 79. Minute wie es musste: Nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr traf Tammy Abraham zum 1:1 für die Pariser. Doch damit nicht genug - als sich alle bereits auf das Remis eingestellt hatten, mit dem Master M. sicherlich sehr ut hätte leben können, traf Demarai Gray in der 90. Minute mit einem Sonntagsschuss zum 2:1 für Paris und die Niederlage war perfekt. Somit bleibt nach der unnötigen Niederlage vor allem eins, was Hoffnung für das Rückspiel macht: das Auswärtstor und der insgesamt doch überzeugende Auftritt, der niemals in einer Niederlage hätte enden müssen.


      Aaron Wan-Bissaka: Betrübter Blick nach der Niederlage in Paris


      Nun gilt es also im Rückspiel, wie bereits im Viertelfinale gegen Auxerre, den Bock umzustoßen und mit einem Sieg ins Finale einzuziehen. Beim Rückspiel am 30.07. im heimischen San Siro ist das zwar sicher keine einfache, aber dennoch eine nicht unögliche Aufgabe und eines ist klar: Die Fans der Rossoneri werden ihre Mannschaft nach vorne treiben. Vor der schwierigen Aufgabe gegen Paris wartet zu Hause jedoch noch Atalanta Bergamo in der Liga auf das Team. Auch hier ist verlieren verboten, um Platz 3 nicht zu gefährden. Rotation ist dementsprechend nicht zu erwarten. Hoffentlich geht das gut..

      27.07.2021 | Ausgabe 43


    • AC Milan | Club Notizie


      Ist der Transfersommer eröffnet?

      Bereits in den vergangenen Ausgaben haben wir davon berichtet, wie hoch der Schuldenstand zum Saisonende aussieht und wie wenig sich bisher auf der Abgabenseite der Rossoneri bewegt, um die Schulden abzubauen. Nun scheint es so, als wäre der Transfersommer eröffnet. Alles begann mit dem Bekanntwerden einer Abschussliste, die heute morgen veröffentlicht worden ist. Auf dieser sind unter anderem die Abwehrspieler Daley Blind und Matteo Darmian zu finden. Die beiden Routiniers werden von Master M. zwar sehr geschätzt, bei einem entsprechenden Angebot würde man den beiden aber scheinbar keine Steine in den Weg legen. Neben den beiden Routiniers finden sich einige Reservespieler auf der Liste. Prominenteste Namen nach Blind und Darmian sind wahrscheinlich Eigengewächs Marco Brescianini und der Toptorschütze der Reserve Vicente Besuijen.


      Jarno Westerman wechselt nach Spanien


      Für die ersten beiden Transfers des Sommers - abgesehen von Léo Dubois, der aus Monaco kommt - sorgten aber ganz andere Namen. Torhütertalent Lillo Guarneri wird sich dem englischen Überraschungsteam Leeds United anschließen und dort sein Glück versuchen. Der 19-jährige Niederländer Jarno Westerman, der erst vor etwas mehr als einem Jahr nach Mailand wechselte und sich nicht durchsetzen konnte, wechselt hingegen nach Spanien zu Deportivo Alaves.

      Etwa 2.000.000 € an Ablöse spielen die beiden Transfers in die klammen Kassen. Das ist selbstverständlich nur ein Tropfen auf den heißen Stein, da geschätzt noch etwa 40 Mio. € Schulden zum Ende der Saison stehen. Dennoch deutet sich an, dass der Transfersommer nun begonnen hat. Manchmal bringen die kleinsten Steine ganze Transferlawinen ins Rollen - vielleicht auch diesesmal..


      27.07.2021 | Ausgabe 44


    • AC Milan | Club Notizie


      Was macht eigentlich die Reserve?

      Nach einer starken Hinrunde stand die Reserve auf Platz 5 - mit direktem Kontakt zu den Aufsteigsplätzen. Kein Wunder also, dass man in der Zweitvertretung der Rossoneri vom Aufsteig geträumt hat (wir berichteten in Ausgabe #32). Doch wie sieht es nun aus? Die Mannschaft konnte die starken Leistungen aus der Hinrunde nicht ganz halten, sodass schnell klar war: Mit dem Aufstieg wird man nichts zu tun haben. Ein Misserfolg ist das dennoch bei weitem nicht. Mit derzeit 62 Punkten steht das junge Team auf Platz 8 der 2. Reserveliga und ist damit im Mittelfeld absolut etabliert. Das ist völlig in Ordnung!

      Doch wie geht es in Zukunft weiter mit der Reserve? Wird das Ziel Aufstieg ausgerufen oder geht es weiterhin nur darum, in der 2. Liga sicher zu stehen? Angesichts der ausgerufenen Transferpläne scheint es wohl so zu sein, dass man zufrieden sein muss, wenn sich das Team in der 2. Liga hält. Auch wenn mit Pontus Dahlberg ein starker Torwart kommen wird, kann dieser einen möglichen Stärkeverlust durch Transfers von Leistungsträgern alleine nicht auffangen.


      Vicente Besuijen ist mit 18 Toren bester Schütze


      Demnach stehen mit Vicente Besuijen und Marco Brescianini gleich zwei Leistungsträger zum Verkauf. Der 20-jährige Besuijen ist mit 18 Toren sogar bester Torschütze der jungen Rossoneri. Und weiter noch: Neben Brescianini und Besuijen könnten auch Yannick Keitel, Robin Hack und Hianga Mbock die Reserve verlassen. Hack wird immer wieder mit einem Wechsel zu Bayern München in Verbindung gebracht, Mbock könnte nach seinen starken Leistungen zu den Profis aufrücken und der junge Keitel liebäugelt angeblich ebenfalls mit einem Wechsel zurück nach Deutschland.

      Der Transfersommer ist also nicht nur bei den Profis spannend, sondern spitzt sich auch bei der Reserve zu. Vielleicht tut sich aber auch den ganzen Sommer über wenig und es bleibt nur bei Gerüchten. Die Sommerlöcher der Gazzetten sind auf jeden Fall mit Gerüchten gefüllt und es bleibt abzuwarten, was sich davon bewahrheitet und was sich als heiße Luft herausstellt. Es bleibt also spannend!


      30.07.2021 | Ausgabe 45


    • AC Milan | Club Notizie


      Enttäuschende Wochen

      Chancenlos im Pokalhalbfinale gegen Inter Mailand, chancenlos im Halbfinale der Europa-League gegen Paris St. Germain und nun auch in der Liga mit nur einem Sieg in den letzten 6 Spielen, wodurch auch das erklärte Ziel - Platz 3 - nun zunehmend in Gefahr gerät. Der Vorsprung auf Napoli beträgt nur noch einen Punkt, sollte sich das Team in den letzten beiden Spielen nicht noch fangen, ist Platz 3 vermutlich dahin. Nach der knappen 1:2 Niederlage im Hinspiel gegen Paris St. Germain im Halbfinale der Europa-Legaue standen die Zeichen schon auf Ausscheiden. Sicherlich hatten nicht wenige die Hoffnung, den Bock im Rückspiel vor eigenem Publikum noch umstoßen zu können, doch das Team ließ in diesem Spiel so ziemlich alles vermissen. 'Keine Leidenschaft, kein Einsatz, keine Ideen, keine Kreativität und keine Gefahr - Milan chancenlos gegen Paris', titelten die italienischen Gazzetten. Die Enttäuschung war auch im Lager der Rossoneri groß, wollte man doch den Erfolg aus der Saison 2020|1 wiederholen und erneut die Europa-League gewinnen. Nach dem Rückspiel im San Siro musste man aber anerkennen: Nach diesem Spiel steht Paris St. Germain völlig zurecht im Finale - und die AC Miland völlig zurecht nicht! Beim enttäuschenden 0:2 im San Siro ließ man alles vermissen, was sich vorher vorgenommen hat. Es gilt nun also, die letzten Wochen abzuhaken und in den verbleibenden 2 Spielen die Saison zu einem versöhnlichen Abschluss zu bringen.


      Douglas Luiz präsentierte sich zuletzt in schwacher Form


      Nach all den Enttäuschungen der vergangenen Wochen ist es nun also an der Zeit, das Minimalziel Platz 3 ins Ziel zu bringen. Mit Udinese Calcio und Cagliari Calcio stehen dafür machbare Gegner in den letzten beiden Spielen vor der Brust. Ohne die entsprechende Konzentration und Spannung wird man gegen die Teams jedoch auch nicht gewinnen können und Platz 3 verzocken - das gilt es zu vermeiden!

      06.08.2021 | Ausgabe 46


    • AC Milan | Club Notizie


      Daley Blind spült viel Geld in die Kassen

      Als wir uns in Ausgabe #44 zuletzt mit dem Schuldenstand zum Saisonende beschäftigten, betrug dieser geschätzt noch etwa 40 Mio. €. Mit den Verkäufen von Guarneri und Westermann konnten jedoch bisher nur ca. 2 Mio. € eingenommen werden und es sah vieles danach aus, als müsste man vor der Bilanzprüfung zur neuen Saison noch richtig kreativ werden. Doch das Transfergeschehen nahm nun Fahrt auf und Daley Blind spült viel Geld in die Klammen Kassen des AC Mailans. Für 30.000.000 € wechselt der 31-jährige Blind nach Frankreich zu Stade Rennes. Damit leistet dieser Transfer einen wesentlichen Anteil zum Abbau der Schulden zum Saisonende. "Wir hätten Daley natürlich gerne behalten und bedauern seinen Abgang. Aus ökonomischer Sicht war dieser Wechsel für uns aber unvermeidbar und auch Daley kam mit dem Wunsch auf uns zu, nach Rennes wechseln zu dürfen. Wir danken Daley Blind für seinen Einsatz und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft!", so das kurze Statement von Master M. nach der Bestätigung des Transfers. Neben dem Verkauf von Daley Blind konnte in den vergangenen Tagen noch ein weiterer Verkauf perfekt gemacht werden. Eigengewächs Gabriele Capanni zieht es nach Spanien und soll dort die neugegründete Reserve von Celta de Vigo verstärken. Für die Dienste des 20-jährigen überweisen die Spanier 1,5 Mio. € nach Italien.


      Vor dem Absprung? Tomas Soucek hat Interesse geweckt


      Mit ein kummulierten Einnahmen von knapp 35 Mio. € durch die Verkäufe und den zu erwartenden Prämien sind die Schulden zum Saisonende damit quasi beglichen. Gut möglich, dass sich das Interesse der Transferaktivitäten nun anders orientiert und das Generieren von Geld nicht mehr an erster Stelle steht. Dazu passt auch, dass nach Informationen dieser Redaktion Tomas Soucek möglicherweise vor einem Abgang steht. Der 26-jährige Tscheche, der erst im Oktober aus Birmingham nach Mailand wechselte, soll das Interesse zahlreicher Vereine auf sich gezogen haben. Gut möglich, dass der Transfersommer in Mailand nun endlich Fahrt aufnimmt, nachdem die Geldsorgen zunächst gelöst worden sind..

      06.08.2021 | Ausgabe 47


    • AC Milan | Club Notizie


      Kaderplanung nimmt Fahrt auf

      In der letzten Ausgabe berichteten wir bereits von einem mögliches Wechsels Tomas Souceks. Am Montag wurde dann Vollzug dieses Wechsels gemeldet: Tomas Soucek wechselt nach England zu West Ham United. Der 26-jährige Tscheche absolvierte in dieser Saison wettbewerbsübergreifend 57 Spiele (6 Tore) für die Rossoneri, wodurch schnell deutlich wird, dass sein Abgang ein großes Loch ins Mittelfeld reißen wird. Obwohl Soucek unumstrittener Stammspieler und Führungsspieler im Team war, kursierten schon länger Gerüchte, dass sich der 39-fache Nationalspieler Tschechiens in Mailand nicht wohl fühle und auf einen Wechsel nach England drängte. Von Seiten Master M.s wurde schnell auch deutlich kommuniziert, dass ein Wechsel möglich ist, wenn die Ablöse stimmt. Und das war nun beim Deal mit West Ham und Manager Ferdi der Fall.


      Jesse Lingard wird künstig in Mailand jubeln


      Um das Loch im Mittelfeld zu füllen, wird Jesse Lingard (Foto) im Tausch mit Soucek aus London nach Mailand wechseln. Der 28-jährige Engländer kann sowohl im Mittelfeld als auch im Sturm eingesetzt werden und kann damit auch als BackUp für Mauri Icardi fungieren, wodurch den Rossoneri mehr taktische Flexibilität gegeben wird. Neben Lingard wechseln noch Ebrima Darboe und Facundo Medina aus England nach Mailand. Der 22-jährige Argentienier wird damit zur kommenden Saison die Rolle des abgewanderten Daley Blind einnehmen und in der Abwehr für Alternativen sogen. Ebrima Darboe wird seine Traumgeschichte, vom Flüchtling zum Fußballprofi, in Mailand weiter schreiben und soll neben seiner Rolle als BackUp der ersten Mannschaft auch die Reserve unterstützen.

      Master M. kommentierte den ersten großen Transfer wie folgt: "Wir sind natürlich nicht glücklich, mit Tomas Soucek einen herausragenden Spieler und eine herausragende Persönlichkeit zu verlieren. Dennoch sind wir zuversichtlich, dass wir mit diesem Transfer insgesamt einen Schritt nach vorne machen, der uns sowohl taktische als auch spielerische Variabilität bringt!". Neben der taktischen Flexibilität bringt der Transfer für die kommende Saison auch noch finanzielle Flexibilität mit sich: Zur Saisonhälfte werden auch noch 15.000.000 € von West Ham an Mailand überwiesen.


      11.08.2021 | Ausgabe 48


    • AC Milan | Club Notizie


      Robin Gosens wechselt nach Stuttgart

      Anfang August betonte Robin Gosens in einem Interview, sich den Traum von der Bundesliga unbedingt erfüllen zu wollen. Nun ist dieser Traum für den 27-jährigen früher als gedacht wahrgeworden. Nach einer Anfrage des VfB Stuttgarts trat Gosens mit der Bitte an Master M. heran, seinen Traum zu erfüllen und in die Bundesliga wechseln zu können. Dieser Traum konnte erfüllt werden, da der 'VfB Stuttgart ein für uns äußerst werthaltiges Angebot abgegeben hat' (Master M., 09.08.2021). Das letzte Spiel der Serie A am Freitag wird für Robin Gosens das letzte seiner dann 135 Pflichtspiele für die Rossoneri sein. In dieser Zeit erzielte der unermüdliche Linksfuß 6 Tore für die Mailänder. Die Fans äußerten ihren Unmut darüber, einen der besten Spieler ziehen zu lassen, doch bei einem genauen Blick auf den Transfer zeigt sich, dass dieser durchaus Sinn ergibt.


      Weietre Alternative für die Offensive: Luca Waldschmidt


      Der direkte Ersatz für Robin Gosens, der bei den Rossoneri überwiegend im Mittelfeld eingesetzt worden ist, ist im Tauschdeal direkt enthalten: Julian Brandt. Nach unseren Informationen versuchte Master M. den 25-jährigen Brandt schon vor seinem Wechsel nach Stuttgart aus Almelo nach Italien zu lotsen. Damals scheiterte der Transfer noch, nun wird er wahr und Master M. bekommt einen seiner Wunschspieler, der sich aber steigern muss, um Gosens wirklich gleichwertig ersetzen zu können. Neben Brandt wechseln noch Luca Waldschmidt und Sebastian Hornung aus Stuttgart nach Mailand. Luca Waldschmidt, der auch schon 7 Mal für die deutsche Nationalmannschaft auflief, kann in der Offensive nahezu jede Position bekleiden und wird die Flexibilität damit weiter erhöhen. Sebastian Hornung ist primär eine Wette auf die Zukunft - der 20-jährige Torwart wird sich über die Reserve für die Profis empfehlen müssen, um so in der Zukunft vielleicht eine Option für die erste Mannschaft sein zu können.

      Der Abgang eines Robin Gosens ist sowohl spielerisch als auch menschlich ein harter Verlust für die Rossoneri. Dennoch hat man sicherlich alles gemacht, Gosens seinen Traum von der Bundesliga zu erfüllen. Zumal man mit Brandt, Waldschmidt und Hornung auch drei Spieler erhält, die viel Hoffnung für starke Leistungen mit nach Mailand bringen. Diese Redaktion ist der Meinung, dass Stillstand Rückschritt ist und begrüßt daher die mutigen Transferentscheidungen.


      11.08.2021 | Ausgabe 49


    • AC Milan | Club Notizie


      Ausgabe #50!

      Am 30.06.2019 erschien die erste Ausgabe unseres Magazins. Nach der vorerst letzten Ausgabe im August 2019 war keinesfalls abzusehen, dass dieses Blatt nochmal eine derartige Erfolgsgeschichte schreiben wird. Nach der Unterbrechung der Redaktion von etwa 1,5 Jahren kamen die News zurück: Regelmäßiger, aktueller und näher am Team sowie am Simgeschehen als je zuvor. Und das Ganze mit Erfolg: Als regelmäßiger Teilnehmer an den Vereinsnews des Monats regnete es zuletzt auch immer wieder Preise. Preise verliehen durch die Community bei den Wahlen zu den Vereinsnews des Monats. Daher möchten wir die heutige Ausgabe nutzen, um Danke zu sagen. Danke an die Leser! - Ohne Euch wäre dieses Magazin nicht das, was es heute ist!


      Ausgabe Nummer 50: Wir freuen uns!


      Wir freuen uns über das rege Interesse an diesen Vereinsnews und geben an dieser Stelle das Versprechen, euch auch in Zukunft mit aktuellen News rund um Milan, dem Team sowie der Sim zu versorgen. Ganz egal ob Transfers, Spiele oder Entwicklungen in der Sim wie der Jugendwahn oder die fehlende Ressonanz bei Wahlen in der Sim - in diesem Newsblatt wird kein Blatt vor den Mund genommen und die Leser mit informativen Ausgaben versorgt!

      Noch ein letztes Mal Lobhudelei: 50 Ausgaben der 'AC Milan | Club Notizie' werden heute noch gefeiert, morgen machen wir dann wieder weiter mit dem Tagesgeschäft und informieren euch über Transfers, die Kaderplanung und den Saisonübergang. Bis dahin: Eure Redaktion sagt Danke!


      23.08.2021 | Ausgabe 50


    • AC Milan | Club Notizie


      Saisonende: Platz 3 gesichert

      Am Ende muss man wohl konstatieren, dass es mehr Glück als Verstand war, wie die Rossoneri das erklärte Saisonziel, Platz 3 gesichert haben. Sah es nach 30 Spieltagen noch so aus, als wäre der dritte Platz nicht gefährdet, da man mit 8 Punkten Vorsprung auf den SSC Neapel ein komfortables Polster auf Platz 4 hatte, wurde es zum Saisonfinale noch richtig knapp. Mit gerade mal 7 Punkten aus den letzten 8 Saisonspielen verspielte das Team von Master M. den dritten Platz noch fast. Auch sah es zwischen durch so aus, als könnte man Juventus Turin und Inter Mailand auf Platz 1 und 2 noch gefährden, beträgt der Rückstand nach dem Finale auf die Konkurrenten nach vorne 18 bzw. 20 Punkte. Besondere Dramatik hob das Team sich dabei auch für das Saisonfinale auf: Beim Auswärtsspiel in Cagliari am letzten Spieltag hatte man alles selbst in der Hand. Doch die Rossoneri verloren mit 1:2 und konnten sich am Ende bei Palermo bedanken, da das Team von ManUtd92 in Neapel gewann und damit Platz 3 für die Rossoneri sicherte.

      Bei allen schlechten Nachrichten aus den letzten Wochen, muss eines dennoch besonders hervorgehoben werden. Mauro Icardi wurde mit 40 Saisontoren nicht nur Torschützenkönig der Serie A, sondern auch Torschützenkönig des gesamten BoM-Verbandes.. Wir sagen Glückwunsch und erhoffen uns, dass der Argentinier auch in der kommenden Saison weiterhin derart treffsicher ist.


      Mauro Icardi hat gut lachen


      Auch für die Reserve schloss die Saison ohne versöhnliches Ende. Mit 1:7 ging die Zweitvertretung der Rossoneri bei der Reserve von Real Madrid baden. Mit einem Sieg hätte die Reserve noch bis auf Platz 7 springen können. Mit der Niederlage schließt das junge Team die Saison in der 2. Reserveliga im gesicherten Mittelfeld auf Platz 10 ab.

      Mit dem Saisonfinale, das mit dem Ausscheiden im Halbfinale in Coppa Italia und in der Europa-League sowie der schwachen Leistung in der Liga sicherlich nicht optimal lief, konnte immerhin das Minimalziel Platz 3 erreicht werden. Mit etwas Abstand betrachtet ist eine Saison auf Platz 3 und zwei Halbfinals sicherlich auch kein Misserfolg. Es gilt nun, die Pause zu nutzen und sich wieder zu sammeln und zu regenerieren, um dann in der kommenden Saison von vorne anzugreifen. Und vielleicht kann dann endlich wieder ein Titel in den roten Teil Mailands geholt werden..


      24.08.2021 | Ausgabe 51


    • AC Milan | Club Notizie


      Die Kassen füllen sich..

      In den letzten Ausgaben berichteten wir oft davon, dass die AC Milan mit Geldsorgen zu kämpfen hat. Durch die Verkäufe von Daley Blind, Robin Hack, Jarno Westermann, Gabriele Capanni und Lillo Guarneri konnten die Finanzlöcher zum Saisonende gestopft werden. Mittlerweile scheint die Situation auf dem Konto des AC Mailands scheinbar ganz anders zu sein, wenn man gut informierten Quellen vertrauen möchte. Doch was ist dran am Gerücht, dass die Kassen prall gefüllt sind? Gehen wir davon aus, dass mit den Spielerverkäufen die schwarze Null zur Bilanzprüfung gesichert worden ist, werden darüber hinaus noch gut 7.500.000 € an Prämien aus dem Erreichen des dritten Platzes der Liga auf das Konto fließen. Weiterhin werden durch das Erreichen von Sponsorenzielen in Bezug auf Transfers und Vereinsnews geschätzte weitere 20.000.000 € an die Rossoneri fließen.

      Neben diesen Prämien gab es zuletzt auch noch einen weiteren Transfer zu vermelden. Nach dem Erreichen des Klassenerhaltes des Bundesligisten SC Freiburg wurde bekannt, dass Matteo Darmian Mailand in Richtung Breisgau verlassen wird. Für den 31-jährigen Italiener zahlt Manager Lukas 20.000.000 € an Mailand. Die Zahlung findet zwar erst zur Saisonhälfte statt, dennoch kann mit diesem Geld geplant werden. Aus London fließen zudem weitere 15 Mio. € von West Ham United aus dem Deal um Tomas Soucek an die Rossoneri.


      Matteo Darmian wechselt zum SC Freiburg


      Doch damit soll noch lange nicht Schluss sein auf der Einnahmenseite. So ist davon auszugehen, dass Thomas Delaine den Verein bald verlässt, als Ablösesumme stehen für den Franzosen gut 2 Mio. € im Raum. Darüber hinaus verdichten sich die Gerüchte um Abgänge von Filippo Ranocchia, Marco Brescianini und Vicente Besuijen, welche die Kassen weiter füllen könnten.

      Wenn Master M. also nicht wieder in einen Kaufrausch verfällt, dann könnte der Kontostand des AC Mailands weiter anwachsen. Wer weiß, was damit noch angestellt werden kann. Fakt ist auf jeden Fall, dass ein volles Konto eher Neuland auf der roten Seite Mailands ist. Hoffentlich weiß Master M. etwas damit anzufangen.


      24.08.2021 | Ausgabe 52


    • AC Milan | Club Notizie


      Verstärkung für die Reserve

      Bereits in der letzten Saison stellten wir die Frage, wohin die Reise für die Reserve der Rossoneri in der Zukunft gehen soll. Nach einer starken Hinrunde, fiel die Mannschaft in der Rückrunde dann eher durch mittelmäßige Leistungen auf und rutschte bis auf Platz 10 ab. Gerüchte über eine Auflösung der Reservemannschaft machten sich im Lager der Rossoneri breit. Mittlerweile ist klar: Die Zweitvertretung des AC Milan bleibt bestehen und wird auch in der kommenden Saison in der 2. Reserveliga antreten. Neben Pontus Dahlberg, der als Ersatzkeeper der ersten Mannschaft auch das Tor der Reserve hüten soll, machte Master M. in den vergangenen Tagen weitere Transfers zur Verstärkung der Reserve perfekt.

      Gleich drei mal schlug Master M. dabei im Schnellverkauf des BoM-Verbandes zu und konnte so kostengünstig Spieler für die Reserve nach Mailand holen. Den Anfang machte Miro Muheim. Der Schweizer Abwehrspieler kommt für ca. 1,5 Mio. € aus Wolverhampton. Kurze Zeit später sicherte man sich zudem die Dienste des 21-jährigen Österreichers Dario Maresic, der für 2,5 Mio. € aus Frankreich von Stade de Reims nach Mailand wechselt. Den Abschluss des Trios der Zugänge aus dem Schnellverkauf macht der Kanadier Liam Millar. Der junge Kanadier, der in der Jugend des FC Liverpools ausgebildet worden ist, kann sogar schon 11 Länderspiele für sein Heimatland verzeichnen. Nach zwei Abwehrspielern kommt mit Millar damit auch ein Angreifer für die Reserve.


      Neuer Stürmer für die Reserve: Liam Millar


      Doch damit sind die Neuverpflichtungen der Reserve noch nicht am Ende. Neben den Transfers aus dem Schnellverkauf wurde man auch auf dem regulären Transfermarkt aktiv. Dort musste man jedoch auch deutlich tiefer in die Tasche greifen: Satte 10.000.000 € kostet Jaidon Anthony bei seinem Wechsel vom AFC Bournemouth nach Mailand. Viel Geld für einen weitestgehend unbekannten jungen Mann.

      Doch neben all den Zugängen ist auch ein namhafter Abgang aus der Reserve zu vermelden. Wie in Ausgabe #52 schon angekündigt, stand Marco Brescianini vor einem Wechsel. Mittlerweile haben wir dort Gewissheit und das junge Eigengewächs verlässt die Rossoneri für 10 Mio. € in Richtung England zu Brighton & Hove. Auch wenn der Abgang von Brescianini schwer zu verkraften sein wird, machen die Neuzugänge Hoffnung auf eine erfolgreiche Saison der Reserve. Mit den Rotationsspielern Ebrima Darboe und Hianga'a Mbock steht zudem namhafte Unterstützung aus dem Profikader zur Verfügung.


      09.09.2021 | Ausgabe 53


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Master M. ()

    • Neu

      AC Milan | Club Notizie


      Mateu Morey Bauza verpflichtet

      Am vergangenen Mittwoch gab das Management des AC Mailands die Verpflichtung des Spaniers Mateu Morey bekannt. Angesichts der Ablösesumme sowie der Verletzungsgeschichte des jungen Spaniers traten deswegen jetzt nicht unbedingt Freudenrufe im Lager der Fans der Rossoneri auf. Und in der Tat: Satte 40.000.000 € Ablöse kostet der 21-jährige Morey bei seinem Wechsel von Stade Rennes nach Mailand. Obwohl Morey bereits im Kader der spanischen U21-Nationalmannschaft stand und auf den Außenbahnen flexibel einsetzbar ist, mehren sich Zweifel an der Verpflichtung. Doch warum? Grundsätzlich bekommt man einen jungen, entwicklungfähigen Spieler auf einer sensiblen Position. Doch bei einem Blick auf die schlimme Verletzung, die sich der junge Spanier Anfang Mai zuzog, geht mit diesem Transfer ganz sicher ein hohes Risiko einher. Die Schreie Moreys nach seiner Verletzung waren laut und lange zu hören und ließen nichts Gutes verheißen. Kurz darauf wurden die Befürchtungen mit der Diagnose bestätigt: Eine multiple Knieverletzung, betroffen sind das vordere Kreuzband, die Kapsel sowie das Außenband. Die Schwere der Verletzung machte zwei Operationen nötig. Mittlerweile ist Morey zwei Mal opriert und befindet sich in der Reha.

      Es wird also noch eine Weile dauern, bis abzusehen ist, ob und wann Mateu Morey wieder Fußballspielen kann. Daher ist es an dieser Stelle auch noch schwierig, diesen Transfer zu bewerten. Klar ist selbstverständlich: Mit diesem Transfer geht Master M. ein enorm hohes Risiko ein, 40 Mio. € in den Sand zu setzen. Andrerseits kann es im besten Fall aber auch so ausgehen, dass Morey gestärkt aus der Verletzung zurückkommt und das Team verstärkt. Eine abschließende Bewertung dessen ist jedoch frühestens in einem halbem Jahr möglich. Man könnte für den Moment also durchaus zu dem Schluss kommen, dass das Geld vorerst nicht besonders gut invesiert worden ist..

      14.09.2021 | Ausgabe 54


    • Neu

      AC Milan | Club Notizie


      Lingard zurück nach England

      Gerade einmal etwas mehr als einen Monat ist es her, dass Jesse Lingard als Neuzugang in Mailand präsentiert worden ist. Nun ist der 28-jährige Engländer schon wieder weg. Den offensiv variabel einsetzbaren Lingard zieht es zurück in die Heimat nach England und wechselt zum FC Brentford. Im Gegenzug überweist der Aufsteiger 45.000.000 € in zwei Raten an den AC Mailand. Neben des Geldes wechselt zudem der 18-jährige Verteidiger Fin Stevens nach Italien. Stevens, der vorwieged auf der Position des rechten Verteidigers eingesetzt wird, ist vorerst für die Reserve eingeplant und soll sich dort für die 1. Mannschaft empfehlen.

      Ein brisantes Detail des Lingard-Transfers wurde dieser Redaktion noch zugespielt: Angeblich war Lingard gar nicht begeistert, dass Master M. ihn direkt nach der Verpflichtung wieder ins Schaufenster stellte. Bereits beim ersten Training soll der 28-jährige geäußert haben, dass er unter diesen Umständen kein Spiel für die Rossoneri machen wird und soll intensiv auf einen Wechsel gedrängt haben. Es scheint also so, als hätte Master M. sich mit der Aktion mal wieder verzockt und musste Lingard daher nun zu einem nicht unbedingt zufriedenstellenden Preis ziehen lassen.


      Kaum da und schon wieder weg: Jesse Lingard


      Ein großer Transfer mit weitaus weniger Volumen wurde vor wenigen Minuten ebenfalls bekannt gegeben. Gleich 4 Spieler verlassen die Rossoneri in Richtung Spanien zu Deportivo Alaves. Namentlich handelt es sich dabei um Miro Muheim, Filip Pobi, Mathias Bauer und Riad Tahar. Für die vier Abwhrspieler überweisen die Spanier 4.500.000 € nach Mailand. Angesichts der vielen Zugänge tut ein solcher Transfer mit Blick auf die Kadergrenze dem Verein gut, zumal alle vier Spieler in Mailand kaum eine Perspektive hatten und ihr Glück nun hoffentlich in Spanien finden.

      09.09.2021 | Ausgabe 55


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Master M. ()

    • Benutzer online 1

      1 Besucher