AC Milan | Club Notizie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Der Monat

    Dezember 2019
    MoDiMiDoFrSaSo
          01
    02 03 04 05 06 07 08
    09 10 11 12 13 14 15
    16 17 18 19 20 21 22
    23 24 25 26 27 28 29
    30 31

    Aktuelle Vereinsnews

    • AC Milan | Club Notizie

      AC Milan | Club Notizie


      Master M. übernimmt

      Etwa 3 Wochen ist es nun her, seit Master M. als neuer Teammanager des AC Milan präsentiert worden ist. Der 26-jährige, der sich vor allem als langjähriger Manager von Atletico Madrid und 6 Meistertiteln in der Primera Division einen Namen gemacht hat, wechselte vom spanischen Erstligisten CD Tenerife nach Italien. Nach Platz 9 und der damit verbundenen Qualifikation für die Europa-League Qualifikation überwarf sich der deutsche sowohl mit der Clubführung, als auch mit seinem Team. "Wir sind extrem froh, mit Master M. einen erfahrenen Manager verpflichtet zu haben, der über Jahre gezeigt hat, dass er in der Lage ist, Teams zu entwickeln und der vor allem weiß, wie man Titel gewinnt.", so Präsident Scaroni. Auch Master M. selbst zeigte sich begeistert von der Möglichkeit, in Zukunft im San Siro wieder auf Titeljagd zu gehen:


      "Ich freue mich auf die Möglichkeit, mit dem AC Mailand in Zukunft auf Titeljagd zu gehen. Nach meinen Engagements in Spanien, Frankreich, Deutschland und den Niederlanden freue ich mich sehr darauf, nun die italienische Serie A aufzumischen - und vor allem darauf zu verhindern, dass der Stadtrivale weiter Titel sammeln kann. Der Kader bietet eine solide Grundlage, mit der sich gut arbeiten lässt und die Möglichkeit besteht, mittelfristig auch wieder alten Glanz in den roten Teil der Stadt zurückzuholen!"

      Man darf also gespannt sein, ob Master M. in der Lage ist, den Club in erfolgreiche Zeiten zu führen. Die Aussagen aller Beteiligten lassen auf eine ähnliche Erfolgsgeschichte hoffen, wie sie der junge Deutsche Atletico Madrid bescheren konnte.

      30.06.2019 | Ausgabe 1




      Lloris
      Wan-Bissaka - Matip - Zagadou - Mazraoui
      x - Doucoure - Eggestein - Paqueta - Asensio
      Icardi
    • AC Milan | Club Notizie


      Milan im Umbruch

      Seit gut 3 Wochen ist Master M. nun für den AC Milan aktiv, Zeit eine erste Bilanz zum von vielen Seiten geforderten radikalen Umbruch des etwas in die Jahre gekommenen Kaders zu ziehen: 13 Abgänge und 11 Zugänge - so die stolze Bilanz der ersten Wochen des neuen Managers. Dabei wurden jedoch nicht nur Spieler abgegeben, denen bereits vor dem Engagement Master M.s keine Zukunft prognostiziert worden ist, sondern auch wichtige Stützen haben das Team verlassen. So verließen bspw. Anthony Martial und Federico Chiesa den Verein in Richtung Ajax Amsterdam, Elseid Hysaj läuft künftig für Crystal Palace auf, Mittelfeldstar Nabil Fekir wird seine Schuhe künftig in der Heimat für Girondins Bordeaux schnüren und Matias Vecino zieht es nach Deutschland zu Werder Bremen. Diesem enormen Qualitätsverlust stehen allerdings auch hochkarätige Zugänge entgegen. So stürmt Mauro Icardi künftig für die Rossoneri, Marco Asensio und Lucas Paqueta sollen für Kreativität im Mittelfeld sorgen, während Abdoulaye Doucoure und Maximilian Eggestein im Mittelfeldzentrum für Stabilität sorgen sollen. Neben Joel Matip soll künftig Dan-Axel Zagadou in der Inenverteidigung für Ordnung sorgen, auf den Außenverteidigerpositionen werden Aarn Wan-Bissaka (von Crystal Palace) und Noussair Mazraoui (von Ajax Amsterdam) sowohl für defensive Stabilität, als auch für offensive Akzente sorgen.



      Mauro Icardi wird künftig die Fans der Rossoneri jubeln hören


      Viel Lob erhielt der neue Manager für seine Transfers von seinen Managerkollegen. Jahnler, seines Zeichens der starke Mann beim FC Genua, ist der Meinung, "dass wirklich der richtige Mann bem AC Mailand am Werk ist". Managerkollege Santiago von Borussia Dortmund ist ebenfalls voll des Lobes: Chapeau, in so kurzer Zeit das Team drastisch verstärkt!". Schenkt man den Äußerungen der Kollegen Gehör, kann also davon ausgegangen werden, dass beim AC Mailand in Zukunft wieder umden Titel mitgespielt werden kann. Master M. selbst äußert sich hingegen etwas vorsichtiger zum Umbruch und bittet um Geduld:

      "Natürlich sehen viele Transfers auf dem Papier jetzt erstmal gut für uns aus. Wir dürfen aber nicht vergessen, dass wir mit Chiesa, Martial oder Fekir auch enorm viel Substanz gelassen haben. Insgesamt bin ich mit dieser ersten Transferoffensive sehr zufrieden und freue mich, mit diesem jungen und talentiertem Team in der Rückrunde dann voll angreifen zu können. Dennoch: Wir haben nun ein sehr junges Team, dem dann auch an der einen oder anderen Stelle noch etwas Erfahrung fehlen könnte. Daher müssen wir alle noch ein bisschen geduldig sein und müssen Fehler verzeihen. Dennoch steht dieser Mannschaft eine gute Zukunft bevor!"

      Eine erste Transferoffensive? Klingt fast so, als dürften wir in der Zukunft auch auf dem Transfermarkt noch einiges erwarten..

      30.06.2019 | Ausgabe 2




      Lloris
      Wan-Bissaka - Matip - Zagadou - Mazraoui
      x - Doucoure - Eggestein - Paqueta - Asensio
      Icardi

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Master M. ()

    • AC Milan | Club Notizie


      Tabellensituation noch unbefriedigend

      Nachdem in der letzten Ausgabe ein Rückblick auf die bosherige Transferbilanz geworfen worden ist, sollen nun die ersten Wochen Master M.s hinsichtlich der Ergebnisse betrachtet werden. Seit dem 06.06. ist der 26-jährige der neue starke Mann der Rossoneri, seit dem waren 6 Ligaspiele und 5 Europa-League Spiele zu beschreiten. In der Liga auf Platz 13 gestartet steht die Mannschaft nach 3 Siegen, 2 Remis und 1 Niederlage aktuell nur auf dem 11. Tabellenplatz. Mit 3 Siegen und 1 Remis (1 Niederlage) in der Europa-League konnte man zwar ins 16-teil Finale einziehen, trifft dort als Tabellenzweiter nun alerdings auf einen der Gruppensieger - es könnte also ein hartes Los auf das neu formierte Team warten. Trotz der durchaus positiven Bilanz in der Liga tritt man aktuell noch auf der Stelle und hinkt dem erklärten Ziel, den internationalen Plätzen, noch hinterher. Grund zur Panik? Keinesfalls beteuert Master M.

      "Platz 11 ist natürlich nicht zufriedenstellend. Aber wir dürfen nicht vergessen, dass wir nun auch erst seit 3 Wochen zusammenarbeiten und einige Veränderungen vorgenommen haben. Da können einzelne schlechtere Ergebnisse definitiv vorkommen, davon dürfen wir uns nicht aus der Ruhe bringen lassen. Wir spielen nun in der Hinrunde mit Florenz, Empoli und Genoa noch gegen Teams aus der unteren Tabellenhälfte. Da gilt es diese nicht zu unterschätzen und die nötigen Punkte zu sammeln. Zur Winterpause kommen dann einige Neuzugänge hinzu, wir haben eine Vorbereitung Zeit, neue Routinen einzuarbeiten und für mehr Stabilität und Kontonuität zu sorgen. Daher bin ich entspannt und gucke freudig in die Zukunft: Ich bin mir absolut sicher, die Lücke zu den internationalen Plätzen zu schließen und sehe auch keinen Grund, warum die Reise in der Europa-League nicht weit gehen sollte. Dazu sind wir auch im BOM-United Cup noch vertreten, wo wir mit dem FC Fulham ebenfalls einen bezwingbaren Gegner zugelost bekommen haben!"

      Der Manager ist also guter Dinge, trotz dieser schwierigen Hinrunde noch eine erfolgreiche Saison zu spielen. Wir dürfen also gespannt sein..

      30.06.2019 | Ausgabe 3




      Lloris
      Wan-Bissaka - Matip - Zagadou - Mazraoui
      x - Doucoure - Eggestein - Paqueta - Asensio
      Icardi

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Master M. ()

    • AC Milan | Club Notizie


      Ein Mann für die Zukunft..

      Als erste Amtshandlung beförderte Master M. noch am ersten Tag Daniel Maldini, Gabriele Capanni und Matteo Sicon in den Profikader und stattete diese auch direkt mit einem langfristigen Profivrtrag aus. Besonders die Beförderung von Daniel Maldini ließ die Fans Rossoneri aufhorchen. Der 17-jährige Flügelspieler konnte nicht nur in den Jugendmannschaften überzeugen, sondern zeigte sein Potenzial auch in der italienischen u18 Nationalmannschaft. Darüber hinaus scheint ihm das fußballerische Talent als Sohn von Milan Legende Paolo Maldini ohnehin in die Wiege gelegt worden zu sein. Zwar agiert Daniel anders als sein Vater nicht in der Defensive, sondern ist als Flügelspieler eher für offensive Akzente verantwortlich, jedoch prophezeien dem 17-jährigen nicht wenige Experten eine ähnlich große Karriere.



      Daniel Maldini ist einer von drei beförderten Jugendspielern


      Auch Gabriele Capanni, der sich ebenfalls auf dem Flügel am wohlsten fühlt, und Matteo Soncin (Torwart) waren wichtige Stützen der Jugendmannschaft und liefen bereits für die u18-Nationalmannschaft Italiens auf. Die drei beförderten Jugendspieler werden in Zukunft bei den Profis mittrainieren, um so langsam an die Profimannschaft herangeführt zu werden. Es zeigt sich demnach, dass Master M. nicht nur Talent von außen dazu kauft, sondern auch sehr darauf bedacht ist, die eigene Jugendabteilung zu nutzen und die Durchlässigkeit vom Jugend- in den Profibereich des Vereins zu erhöhen.

      01.07.2019 | Ausgabe 4




      Lloris
      Wan-Bissaka - Matip - Zagadou - Mazraoui
      x - Doucoure - Eggestein - Paqueta - Asensio
      Icardi
    • AC Milan | Club Notizie


      Guus Til verstärkt den Kader

      Als nächsten Neuzugang präsentierte Master M. am heutigen Dienstag Guus Til vom FC Chelsea. Der 21-jährige Niederländer kommt in der Winterpause für etwa 37 Mio. € aus England und hat einen langfristigen Vertrag unterschrieben. Abhängig von möglichen Erfolgsboni kann die Ablöse jedoch noch auf etwa 50 Mio. € steigen. Til, der fester Bestandteil der u21-Nationalmannschaften der Oranje ist und auch schon für die A-Nationalmannschaft debütierte, ist im offensiven Mittelfeld zu Hause und wird dort eine weitere Alternative zu Juan Mata und Lucas Paqueta darstellen. "Ich bin sehr froh, mit Guus Till einen weiteren hochtalentierten jungen Spieler zu uns gelotst zu haben, der uns zusätzliche Optionen in unserem Spiel eröffnen wird.", so der kurze Kommentar Master M.s zur Verpflichtung des Niederländers.



      Guus Til wird die Flexibilität im Mittelfeld erhöhen


      Nach Informationen dieses Magazins wird hinter den Kulissen bereits an den nächsten Transfers gearbeitet. So soll Master M. auf der einen Seite verstärkt nach einem zusätzlichen Abwehrspieler sowie einem Stürmer suchen, um Mauro Icardi zu entlasten. Auf der anderen Seite steht Tolgay Arslan, der seit des Managerwechsels nur noch ein Tribünenplatz übrig bleibt, unmittelbar vor einem Wechsel.

      Kantersieg in Florenz

      Als einen "guten Zeitpunkt für den Start einer Siegesserie" bezeichnete Master M. das Spiel in Florenz im Vorfeld des Spieltages. Und sein Team ließ den Worten seines Teammanagers Taten folgen: Mit 6:0 fertigten die Rossoneri den Tabellen 17. aus Florenz ab. Bereits zur Halbzeit schien die Messe nach einem 3:0 Vorsprung und einem souveränen auftreten gelesen, doch in der zweiten Halbzeit spielte man sich in einen Rausch und erzielte weitere vier Tore. Mann des Spiels? Eindeutig Mauro Icardi, dem alles gelang, insgesamt fünf Tore besteuerte und ein ständiger Unruheherd für die Abwehr des AC Florenz war. Auch Nabil Fekir machte vielleicht eins seiner besten Spiele im Trikot des AC Milan - es scheint, als wäre der Franzose durch seinen bevorstehenden Wechsel in die Heimat beflügelt zu sein. Hervorzuheben ist zudem auch Matias Vecino, der mit dem zwischenzeitlichen 2:0 bereits sein 6. Saisontor erzielte. Mit dem Kantersieg klettern die Rossoneri nun auf den 8. Tabellenplatz. Zwar beträgt der Rückstand auf den 4. Platz, der für die Champions-League Qualifikation berechtigen würde, immer noch 10 Punkte beträgt, darf man nach dem gestrigen Auftritt doch davon träumen diesen Rückstand noch aufzuholen..

      02.07.2019 | Ausgabe 5




      Lloris
      Wan-Bissaka - Matip - Zagadou - Mazraoui
      x - Doucoure - Eggestein - Paqueta - Asensio
      Icardi

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Master M. ()

    • AC Milan | Club Notizie


      Weiter auf der Erfolgswelle..

      Nach dem überzeugenden 6:0 Auswärtssieg bei Florenz schwimmen die Rossoneri auch weiterhin auf der Erfolgswelle. Im vorletzten Spiel der Hinrunde empfing der Tabellenachte den FC Empoli. Vor nicht ganz 90.000 Zuschauern im San Siro bezwang die Mannschaft von Master M. die Gäste aus Empoli mit 2:1. Trotz eines überzeugenden und dominanten Auftritts in der ersten Halbzeit gelang der Führungstreffer erst in der 53. Minute. Danach sah alles nach einem knappen, aber nicht gefährdeten 1:0 Sieg aus. Doch im Glauben des sicheren Sieges unterlief Hugo Lloris ein folgenschwerer Fehler, als er den eigentlich harmlosen Schuss - einer von insgesamt nur 2 Torschüssen der Gäste - von Lucas Alario durch die Hände zum zwischenzeitlichen 1:1 ins Tor gleiten ließ. Danach konnten die Rossneri jedoch den Schalter noch einmal umlegen und begannen ein regelrechtes Powerplay - ein Spiel auf ein Tor entwickelte sich und die Bemühungen wurden in der 86. Minute belohnt, als Muro Icardi nach einer schönen Kombination zum hoch verdienten 2:1 traf. Der Sieg hievte den AC Milan auf Platz 7, wo man 3 Punkte Rückstand auf den 5. Platz - das erklärte Ziel von Manager Master M. - hat. Im letzten Spiel der Hinrunde reisen die Rossoneri am Dienstag zum FC Genua und Managerkollege Jahnler. "Ein enorm talentiertes Team, vor dem ich eine Menge Respekt habe. Dennoch soll unsere Aufholjagd weitergehen und wir wollen das Spiel unbedingt gewinnen, um so mit einem guten Gefühl in die Pause und danach in die zweite Saisonhälfte zu gehen!", so Master M.s kurzer Kommentar zum Abschluss der Hinrunde.



      Mauro Icardi war gegen Empoli mal wieder der entscheidende Mann


      Neben der Liga läuft es aktuell auch in den internationalen Wettbewerben rund. Nach dem zweiten Platz in der Gruppenphase der UEFA Europa-League trifft man dort auf den isralischen Vertreter Hapoel Beer Sheva - ein machbares Los, wie diese Redaktion befindet. Das Hinspiel wird am 29.07. vor hemischer Kulisse ausgetragen, bevor der gesamte Tross nach Israel reist, wo das Rückspiel am 02.08. absolviert wird. Und auch im BOM United Cup erreichten die Rossneri die nächste Runde. Am Mittwoch bezwang das Team von Master M. den FC Fulham in London in überzeugender Manier. Im Achtelfinale trifft man in diesem prestigeträchtigen Wettbewerb nun auf Olympique Lyon. Ein schweres Los, dazu noch auswärts in Lyon wird das mit Sicherheit kein leichtes Unterfangen. Aber: Wir wollen auch dort offensiv antreten, das Spiel gewinnen und die nächste Runde erreichen!", so Manager Master M. Das Achtelfinale im BOM United Cup findet am 25.07. statt.

      07.07.2019 | Ausgabe 6




      Lloris
      Wan-Bissaka - Matip - Zagadou - Mazraoui
      x - Doucoure - Eggestein - Paqueta - Asensio
      Icardi

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Master M. ()

    • AC Milan | Club Notizie


      Veränderungen der Reserve - Nils Körber verpflichtet

      Als zehnten Neuzugang in der Ära Master M. präsentierten die Rossoneri am Freitag Nils Körber. Der 22-jährige Torwart wechselt aus den Niederlanden von Feyenoord Rotterdam nach Italien. Der deutsche u21-Nationalspieler unterschrieb einen langfristigen Vertrag und wird sich dem Team zur Saisonpause anschließen. Stolze 20.000.000 € überwesit Master M. für die Dienste des 1,89m großen Torwarts - ein stolzer Preis finden viele Fans. Master M. freut sich jedoch über seinen neuen Torwart mit Perspektive. Wir sind sehr froh, Nils davon überzeugt zu haben, bei uns zu unterschreiben. Wir bekommen einen Torwart, der im jungen Alter bereits eine große Souveränität und Ruhe ausstrahlt, was der Abwehr Sicherheit gibt. Nils wird zunächst als Rotationsspieler in der Reserve zum Einsatz kommen und so langsam an die Profimannschaft herangeführt. Wir sind überzeugt, dass Nils in der Zusammenarbeit mit Hugo Lloris viel lernen kann.", so Master M. auf der Präsentation des 22-jährigen. Neben Nils Körber werden zur Rückrunde noch sechs weitere Spieler zur Reserve hinzustoßen. Mit Luca Guarneri, Nikolaos Michelis, Samuele Ruggeri, Alessandro Sala, Marco Brescianini und Ricardo Tonin werden gleich sechs Spieler aus der eigenen Jugendabteilung befördert und künftig für die u23-Mannschaft der Mailänder auflaufen.



      Luca Vido ist mit 7 Toren bester Schütze der Reserve


      Dan Zugängen in der Reserve stehen allerdings auch Abgänge entgegen. Mit Luca Vido verlässt der beste Torschütze der u23 den Verein und wechselt für 20.000.000 € zu SPAL Ferrara. Gianluca Gaudino zieht es nach England zu den Wolverhampton Wanderers, Alessandro Guarnone und Andrej Modic werden den Verein mit unbeknntem Ziel erreichen. Vor allem die Wechsel von Gaudino und Luca Vido werden für das Reserveteam kaum abzufedern sein. Die Mannschaft steht mit gerade mal 5 Punkten auf dem 17. Tabellenplatz der ersten Reserveliga und wird sich wahrscheinlich mit dem Abstieg beschäftigen müssen. Grund für Master M. die Strategie der Reserve zu ändern: Weg von Spielern mit relativ hohem Gehalt hin zu Spielern, die frisch aus der Jugend kommen und sich für die Profimannschaft empfehlen wollen. Klingt erstmal sinnvoll - doch ist das auch der richtige Weg?

      07.07.2019 | Ausgabe 7




      Lloris
      Wan-Bissaka - Matip - Zagadou - Mazraoui
      x - Doucoure - Eggestein - Paqueta - Asensio
      Icardi
    • AC Milan | Club Notizie


      Niederlage in Genua

      Mit einer enttäuschenden Niederlage beim FC Genua verabschiedet sich der AC Milan in die Saisonpause. Trotz drückender Überlegenheit kam das Team von Master M. nicht über eine 1:2 Niederlage bei dem talentierten Team von Jahnler hinaus. Im jungen Team von Jahnler war es letztlich der erfahrene Olivier Giroud der den Unterschied machte und sein Team mit seinen Toren in der 31. und 66. Minute auf die Siegerstraße brachte. Die Rossoneri kamen trotz vieler hochkarätiger Chancen nur zum Anschluss durch Mauro Icardi in der 76. Minute. "Eine unnötige und enttäuschende Niederlage", befand Master M., "die im Endeffekt natürlich passieren kann. Jahnler leistet hervorragende Arbeit in Genua und wir sind noch am Anfang unseres Weges. Da kommen solche Niederlagen leider schon mal vor." In Genua bestritten Matias Vecino und Nabil Fekir ihr letztes Spiel für die Rossoneri. Fekir zieht es zu Girondings Bordeaux, Matias Vecino wechselt in die Bundesliga zu Werder Bremen. Wir wünschen den beiden an dieser Stelle alles Gute auf ihrem weiteren Weg!



      Auch Hugo lloris konnte die Niederlage in Genua nicht verhindern


      Der AC Milan hat nun Zeit, die Pause zu nutzen, um einerseits die Akkus wieder aufzuladen und andrerseits um den Spielstil von Master M. vertiefend zu verinnerlichen - dazu fliegt die Mannschaft nach Bad Ragaz, um sich für die Aufgaben in der Rückrunde zu widmen. Die Rossoneri starten am 23.07. mit einem Heimspiel gegen US Palermo in die Rückrunde.

      Marc-Oliver Kempf verpflichtet

      Schon länger war Master M. auf der Suche nach einer weiteren Alternative für den Defensivverbund. Diese Lücke wurde am gestrigen Mittwoch geschlossen. Nach langen und zähen Verhandlungen mit dem 1.FC Nürnberg und Schmiddie konnte gestern offiziell vermeldet werden: Marc-Oliver Kempf wechselt aus Franken nach Italien und schließt sich dem AC Milan an. Der 24-jährige Deutsche wird jedoch erst zur kommenden Saison für die Rossoneri auf dem Platz stehen können. Der Transfer findet erst zur neuen Saison statt, da Kempf im Team der Nürnbeger noch eine wichtige Stütze ist und für die Rückrunde im Absteigskampf gebraucht wird. Für den ehemaligen deutschen u21-Nationalspieler überweist Master M. stolze 28.000.000 € nach Deutschland. Durch Prämien kann die Ablösesumme jedoch auch noch auf knapp über 30 Mio. € steigen. Diese Redaktion freut sich drauf, Marc-Oliver Kempf ab der nächsten Saison in rot-schwarz zu sehen und wünscht ihm in der Rückrunde viel Erfolg bei der Mission Klassenerhalt beim 1.FC Nürnberg.

      11.07.2019 | Ausgabe 8




      Lloris
      Wan-Bissaka - Matip - Zagadou - Mazraoui
      x - Doucoure - Eggestein - Paqueta - Asensio
      Icardi
    • AC Milan | Club Notizie


      Weitere Kaderveränderungen

      Lange Zeit sah es so aus, als würde es nach der Transferoffensive zum Amtsantritt Master M.s ruhiger werden. Doch die letzte Woche brachte wieder ordentlich Bewegung in den Kader der Rossoneri. Vier Zugängen stehen zwei Abgänge gegenüber. So verließen die beiden Stammspieler Juan Mata und James Milner Mailand. Milner wechselt in seine Heimat zu West Ham United nach England. Juan Mata sucht seine neue Herausforderung in Deutschland. Beim SC Freiburg soll er mit seiner Qualität, aber auch mit seiner Erfahrung, beim Klassenerhalt helfen. "Juan Mata und James Milner standen jetzt nicht unbedingt auf der Verkaufsliste, aber beide sind an uns herangetreten und haben den Wunsch geäußert, einer neuen Herausforderung nachzugehen. Da ich beide sehr schätze und die Angebote für uns sehr welthaltig waren, wollten wir beiden keine Steine in den Weg legen. Ich wünsche James und Juan alles Gute für die Zukunft und wer weiß? Vielleicht sehen wir beide nach ihrer Karriere ja wieder im Verein - die Tür steht jedenfalls offen!", so Master M. über die Abgänge zwei seiner Führungsspieler.



      James Milner wechselt nach London zu West Ham United


      Auf der anderen Seite wechseln Karim Bellarabi, Bakary Jatta Marin Ducksch und Jean Zimmer nach Mailand. Karim Bellarabi kommt im Gegenzug für Juan Mata aus Freiburg. Der 29-jährige, der bereits 11 Länderspiele für Deutschland absolviert hat, ist auf der rechten Seite universell einsetzbar und soll damit die Flexibilität des Kaders erhöhen. Bakary Jatta wechselt vom Hamburger SV nach Mailand. Jean Zimmer und Marvin Ducksch kommen als weitere Kaderergänzungen zu einem kleinen Preis. Für Ducksch, der aus Frankreich von Caen nach Italien wechselt, und Zimmer, der vom FC Valencia kommt, überwies Master M. Gerüchten zufolge insgesamt knapp 3,5 Mio. € - ein geringer Preis mit überschaubarem Risiko. Dennoch fragen sich einige Fans wohl, die beide im Team um Joel Matip, Dan-Axel Zagadou, Aaron Wan-Bissaka oder Mauro Icardi auf ihere Position zum Einsatz kommen sollen und befürchten neue Kaderleichen, wie in vergangenen Tagen. Diese Redaktion befindet jedoch: Kaderergänzungen zu einem überschaubaren Preis, das kann funktionieren!

      18.07.2019 | Ausgabe 9




      Lloris
      Wan-Bissaka - Matip - Zagadou - Mazraoui
      x - Doucoure - Eggestein - Paqueta - Asensio
      Icardi

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Master M. ()

    • AC Milan | Club Notizie


      Rückrundenstart

      Zwei Siege und ein Remis aus den ersten drei Spielen der Rückrunde - klingt erstmal gut, dennoch zeigte sich Manager Master M. nicht vollends zufriedn mit der Bilanz. In der Serie A steht das Team nun mit 31 Punkten auf Platz 8 "ein bisschen im Niemandsland, ohne dass es wirklich vorwärts geht" (Master M.). Doch beginnen wir mit den positiven Nachrichten: Zum Rückrundenstart gelang den Rossoneri ein souveräner 1:0 Sieg gegen den Überraschungsdritten aus Palermo. Basis des Sieges war eine enorm starke Defensivleistung, wie Master M. nach dem Spiel befand. Das Tor des Tages besorgte dabei ebenfalls ein Abwehrspieler. Dan-Axel Zagadou war es, der sich in der 29. Minute ein Herz fasste und sich nach vorne einschaltete und mit seinem sehenswerten Schuss für den 1:0 Sieg gegen Palermo sorgte.



      Joel Matip hielt die Abwehr gegen Palermo zusammen


      Im zweiten Spiel der Rückrunde kamen die Rossneri jedoch nicht über ein 1:1 gegen den stark absteigsbedrohten FC Crotone hinaus. "Das war eines dieser Spiele, das wir eigentlich gewinnen müssen, wenn wir den Blick wieder kontinuierlich nach oben richten wollen. Wir haben gut gespielt, waren sicherlich auch die bessere Mannschaft und bekommen es aber nicht zu Endegespielt. Das ist extrem ärgerlich, aber auch solche Spiele müssen wir dem Team auf unserem Weg zugestehen", so Master M. auf der Pessekonferenz nach dem Spiel. Erfreulichere Nachrichten gibt es hingegen aus dem BOM United Cup. In einem umkämpften und hochklassigen Spiel konnte sich der AC Milan am vergangenen Donnerstag mit 4:3 nach Elfmeterschießen gegen den französischen Vertreter Olympique Lyon durchsetzen. Mit dem Sieg steht man nun im Viertelfinale des verbandsübergreifenden Pokalwettbewerbs und trifft dort auf den VfL Wolfsburg - ein schweres, aber machbares Los, wie diese Redaktion meint!

      27.07.2019 | Ausgabe 10




      Lloris
      Wan-Bissaka - Matip - Zagadou - Mazraoui
      x - Doucoure - Eggestein - Paqueta - Asensio
      Icardi
    • AC Milan | Club Notizie


      Unruhige Woche

      Zwei Niederlagen in Folge, 4 Verletzte, Platz 9 - eine ruhige Woche und Entspannung sieht anders aus! Alles begann am Sonntag mit der "völlig unnötigen Niederlage" (Master M.) beim 2:3 in Parma. In einem Spiel mit vielen Fehlern luden die Rossoneri den Aufsteiger quasi zum Tore schießen ein und verloren am Ende völlig verdient mit 3:2. Daran konnte auch Mauro Icardi, der erneut doppelt traf, dann nichts mehr ändern. Wenn wir so verteidigen, werden wir in dieser Saison kein Spiel mehr gewinnen, gab Manager Master M. nach dem Spiel wutentbrannt zu Protokoll. Und als wäre der Punktverlust nicht genug, mussten die Rossoneri im Spiel gegen Parma auch noch die Verletzungen von Marco Asensio, Aaron Wan-Bissaka und Noussair Mazraoui hinnehmen. Alle drei fehlen dem AC Milan mehrere Wochen, wobei es Mittelfeldspieler Asensio mit 6 Spielen Ausfallzeit nocham schlimmsten erwischt hat.



      Marco Asensio ist vorerst zum Zuschauen verdammt


      Ohne drei Stammspieler ging es am Donnerstag dann ausgerechnet zum Stadtderby gegen den designierten Meister Inter. Ein Spiel, in dem man sich aufgrund der Personalsituation, bereits im Vorfeld wenig Chancen ausrechnete. Und in der Tat: mit 1:3 musste man sich den Nerazzurri geschlagen geben. Eine Niederlage, die nicht nur auf dem Papier deutlich war. "Wie erwaret chancenlos gegen Inter", konstatierte Master M. direkt nach der Partie. Und nicht nur die Niederlage schmerzt: Mit Dan-Axel Zagadou fällt nun auch der dritte Stammspieler der Viererabwehrkette aus, so dass "wir jetzt ein wenig erfinderisch werden müssen, um eine Abwehr auf den Platz zu schicken" (Master M.). Bahnt sich hier die erste Krise unter Master M. an? Am morgigen Samstag kann sich die Mannschaft im BOM United Cup bereits davon befreien und mit einem Sieg gegen den VfL Wolfsburg für positive Schlagzeilen sorgen. Diese Redaktion ist dr Meinung: Nun ist die Mannschaft gefragt, den Karren aus dem Dreck zu ziehen und den Bock umzustoßen!

      09.08.2019 | Ausgabe 11




      Lloris
      Wan-Bissaka - Matip - Zagadou - Mazraoui
      x - Doucoure - Eggestein - Paqueta - Asensio
      Icardi