En Avant Guingamp - Les Costarmoricains

    • En Avant Guingamp - Les Costarmoricains


      Aufbruchsstimmung.
      Feyenoord-Boss steigt bei EAG ein.


      Am 15. November des vergangenen Jahres war mit Joschka der letzte Manager in Guingamp angestellt. Seither tingelt man ohne große Veränderungen durch Frankreich und konnte letzte Saison mit Ach und Krach die Klasse halten. Auch in dieser Saison steht man mit dem Rücken zur Wand und bangt um die Erstklassigkeit.

      Die Stagnation soll jetzt allerdings ein schnelles Ende nehmen. Mit Markus übernimmt ein erfahrener Mann alle Geschicke des Klubs, seine Hauptaufgabe bleibt aber in den Niederlanden bei Feyenoord. "Zeit sowieso Lust lassen es zu, warum also nicht?", kommentierte der Deutsche trocken. "Das Hauptaugenmerk wird weiterhin meinem Job in Rotterdam gelten, aber auch hier in Guingamp will ich etwas verändern und entwickeln. Wobei es hier natürlich deutlich kompliziertere Grundvoraussetzungen gibt."

      Da man den bisherigen Trainer Patrice Lair (Foto) durch die Komplettübernahme nicht mehr benötigt, wurde dieser als erste Amtshandlung entlassen. "Bei jedem Umbruch gibt es auch unpopuläre Entscheidungen, die jedoch trotzdem getroffen werden müssen. Auch einige Spieler werden mit den Planungen wenig zufrieden sein, da unsere nächste Aufgabe darin besteht den Kader umzustrukturieren."

      #001


      #9 Moussa Dembélé

      #11 Keita Baldé #7 Donyell Malen #10 Steven Bergwijn

      #8 Denis Zakaria #6 Pablo Rosario

      #4 Stanley N'Soki #2 Evan N'Dicka #5 Simon Kjær #3 Ronaël Pierre-Gabriel

      #1 Benjamin Lecomte
    • Neu


      Neuzugänge.
      Cognat und Ikoko kommen.


      Lange hat es gedauert, doch heute kann man die Verpflichtungen von zwei Spielern bekanntgeben. Zum einen kommt mit Timothé Cognat ein junger Mittelfeldspieler aus Monaco, zum anderen wird mit Jordan Ikoko (Foto) ein Abwehrspieler zum Team stoßen. Der 25-jährige Außenverteidiger kommt für 3.000.000 Euro vom Racing Club de Lens.

      Während Timothé Cognat erst zur neuen Saison verfügbar ist, plant man mit Jordan Ikoko schon beim morgigen Sechs-Punkte-Spiel gegen den SC Amiens. "Sollten alle nötigen Papiere rechtzeitig beim Verband eingehen und wir eine Spielerlaubnis für Jordan bekommen, wird er morgen definitiv auf dem Platz stehen.", so Zweitmanager Markus. Nach dem eigentlich erfreulichen Auswärtspunkt beim OSC Lille rutschte man auf den Relegationsplatz 18 und ist gegen Amiens zum Siegen verdammt.

      Da die Ausfälle der Mittelfeldspieler Lucas Deaux und Leihgabe Pablo Rosario für einen Engpass im Mittelfeld sorgen, wäre man umso mehr auf Jordan Ikoko angewiesen. "Eine Heimniederlage gegen einen direkten Konkurrenten würde die Teamstimmung drücken, das wollen wir vermeiden. Trotz der Ausfälle zählt morgen nur ein Sieg, dementsprechend wollen wir auch auftreten."

      #002


      #9 Moussa Dembélé

      #11 Keita Baldé #7 Donyell Malen #10 Steven Bergwijn

      #8 Denis Zakaria #6 Pablo Rosario

      #4 Stanley N'Soki #2 Evan N'Dicka #5 Simon Kjær #3 Ronaël Pierre-Gabriel

      #1 Benjamin Lecomte
    • Benutzer online 1

      1 Besucher