Berliner Luft

    Der Monat

    Dezember 2019
    MoDiMiDoFrSaSo
          01
    02 03 04 05 06 07 08
    09 10 11 12 13 14 15
    16 17 18 19 20 21 22
    23 24 25 26 27 28 29
    30 31

    Aktuelle Vereinsnews



    • Hertha beginnt gegen Wolfsburg



      Test

      Am gestrigen Abend wurde in Frankfurt in der DFL Zentrale der Spielplan für die kommende Saison vorgestellt. Die Hertha beginnt die Saison mit einem Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg. Der erste Spieltag findet am 13.12.2019 statt.


      "Mit einem Heimspiel in die Saison zu starten, gefällt uns sehr. Mit dem VfL Wolfsburg und deren Zweitmanager @Jahnler kommt ein Verein zu Beginn zu uns, welcher in der kommenden Saison im gesicherten Mittelfeld anzusiedeln sein wird.", so Ceddy. "Jahnler nebenbei, ist ein sehr angenehmer Zeitgenosse, weshalb wir die Verantwortlichen aus Wolfsburg gerne zu einem Geschäftsessen am Spieltag einladen werden.", so der 25-jährige weiter.



      Test


      Im Gegensatz zu seiner Station in Genua, wo @Jahnler sehr viel auf Talente setzt, setzt der Regensburg-Fan im Norden Deutschlands eher auf die Abteilung Erfahrung. Vieles wird davon abhängen, wie Falcao(Foto) treffen wird und wie gut er aus dem Mittelfeld von Marko Arnautovic, Marouane Fellaini oder auch Yohan Gourcuff bedient wird. Ebenfalls wird für Wolfsburg wichtig sein, dass Kasper Schmeichel gute Leistungen abruft.

      Die Startelf am ersten Spieltag dürfte sehr alt sein, lediglich ein Spieler, der jünger als 30 ist, sollte dann aufgestellt sein. Was bedeutet das für die Hertha? Möglicherweise geht den Oldies am Ende der Begegnung ein wenig die Puste aus und die Hertha kann die Vorteile des jüngeren Alters dann ausspielen. Doch bis zum Saisonstart ist noch knapp ein Monat Zeit, bis dahin kann sich noch vieles verändern. Dennoch kann man davon ausgehen, dass sich zwei ähnlich starke Mannschaften treffen werden, wenn am 13.12 um 15 Uhr im Olympiastadion zu Berlin die Mission Klassenerhalt für Ceddy beginnt.




      Ausgabe 21

       

      Vereinsnews
      Teamstatistik

      Jarstein
      Wendell - David Luiz - Bereszynski
      Idrissi - Lobotka - Kramer - Duda -Ödegaard (L) - Maksimovic
      Kramaric

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Ceddy ()



    • Wichtig ist, dass du dir selbst gefällst



      Test

      Es ist jeden Monat das gleiche. Egal, ob es mit Hamburg war, mit Celta Vigo oder nun mit Berlin. Die News von Ceddy finden bei den monatlichen Newswahlen einfach keine Bedeutung. Schreibt er zu viel? Ist es so uninteressant, in Vereinsnews über den eigenen Verein zu schreiben? Und dennoch hat sich im Vergleich zu den vorherigen Newsmonaten etwas Signifikantes verändert.


      "Zum ersten Mal gefallen mir meine News wirklich ohne Einschränkung, sodass ich noch mehr Spaß habe, News zu schreiben. Das Design gefällt mir sehr, die Aufmachung finde ich cool, einzig und allein fällt es aktuell noch etwas schwer, über interessante Themen in der Saisonvorbereitung zu schreiben. Im Ligabetrieb ist das dann natürlich anders, da gibt es mehr Gesprächsbedarf", so Ceddy.



      Test


      Der 25-jährige weiter: "Ich könnte wöchentlich ein Video drehen und über aktuelle Themen bei BOM sprechen, es würde einfach keine Bedeutung in den Wahlen finden. Bei den Wahlen ist es doch ohnehin so, dass entweder darauf geachtet wird, dass die Menschen, die man kennt, die Stimmen bekommen oder kleine Vereine. Nehmen wir doch mal Brescia Calcio oder Union Berlin. Natürlich sind das kleine Vereine, aber sollte man diese dann anders bewerten? Bei Brescia wird gefühlt mit Schriftgröße 100 geschrieben, sodass es nach mehr aussieht. Dennoch interessant zu lesen, weshalb sie diesen Monat auch eine Stimme von mir bekommen haben. Und bei Union, nichts gegen starfox, aber am PC kann man die News wirklich ganz schlecht lesen. Nutzt denn jeder nur noch BOM am Handy? Das ist mit meinen Verbandstätigkeiten leider nicht machbar."

      Doch wie stimmt Ceddy ab? Hierzu seine Antwort: "Da ich wie bereits erwähnt, am Laptop aktiv bin, schaue ich mir in erster Linie das Design am Laptop an. Wenn mich dann die Themen noch interessieren, dann sind die Stimmen so gut wie sicher. Das beste Beispiel für mich ist AZ Alkmaar und @Guenna. Dort wird seit mehreren Jahren gute Arbeit auf Vereinsebene und auch auf Newsebene geleistet, das wird honoriert, wenn die Themen auch interessant sind. Natürlich ist das subjektiv. Aber man fragt sich schon, was andere Magazine besser machen als wir. Aber wie bereits erwähnt - für die Newswahlen schreibe ich die News nicht, sondern weil ich etwas über meinen Verein schreiben möchte und natürlich auch, um kleine finanzielle Einnahmen zu generieren.

      "Wer bei den kommenden Newswahlen vorne sein wird? Das kann man noch nicht sagen. Bei Vereinen wie Deportivo Alaves oder Mainz 05 ist es ja oft so, dass erst am Ende des Monats geschrieben wird, das Design aber dennoch stimmig ist und auch über interessante Themen geschrieben wird. Dementsprechend kann man noch überhaupt nicht vorhersehen, welche Vereine die Stimmen für den Newsmonat November bekommen werden. Man muss jedoch auch klar differenzieren zwischen Vereinen wie Bordeaux, die sich wirklich Mühe geben und viel Input in die News packen und Vereinen wie Juventus, wo oft ein Bild zu sehen ist, 10 Zeilen Text und das war es. Wenn das dann noch mit Stimmen honoriert wird, kann ich mir nur an den Kopf fassen! Ich darf an das Newsmagazin aus Mönchengladbach erinnern, wo mehr Text geschrieben wurde und wo es zum Beispiel nicht für die Newsprämie gezählt wurde! Das habe ich jedoch nicht zu verantworten, sondern ein Kollege aus Italien, der in seinen News genauso wenig Text wie der Manager aus Turin schreibt!", so der aufgebrachte Hertha-Manager.



      Ausgabe 22

       

      Vereinsnews
      Teamstatistik

      Jarstein
      Wendell - David Luiz - Bereszynski
      Idrissi - Lobotka - Kramer - Duda -Ödegaard (L) - Maksimovic
      Kramaric

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ceddy ()



    • Wo ist das Blau hin?



      Test

      Die Vereinsfarben von Hertha BSC sind blau und weiß. Doch warum sind in den Vereinsnews nun keine blauen Farben mehr zu finden? Ein weiterer Schritt weg von der Identität der alten Dame Hertha? Die Erklärung ist einfacher und hat damit nichts zu tun.


      "Wenn User BOM vermehrt auf dem Handy nutzen, dann ist es nicht clever, blaue Farbe als Hintergrund zu nehmen. Wir hatten es ja mit im Banner drin, doch leider ist der Header aktuell nicht verfügbar. Und nur ein bisschen blau auf beiden Seiten finden wir auch nicht angemessen. Also gestalten wir unsere News nun so, dass sie jeder lesen kann, egal welches Endgerät er nutzt.", so Chefredakteur Nijs Schreiber.



      Test


      Der Chefredakteur weiter: "Wir waren sehr geschockt, als anstelle des Bildes nur noch ein kleines Kreuz als Header auftauchte. Also mussten wir reagieren und unsere News anpassen, damit weiterhin jeder Leser unsere News lesen kann. Natürlich ist es erstmal eine Umstellung, denn wie bereits erwähnt, gehören Blau und Weiß ganz klar in die DNA des Vereins und daran kann auch kein Manager etwas ändern. Jedoch ist es natürlich schon so, dass in ein Newsmagazin funktionierende Bilder und Texte gehören!"




      Ausgabe 23

       

      Vereinsnews
      Teamstatistik

      Jarstein
      Wendell - David Luiz - Bereszynski
      Idrissi - Lobotka - Kramer - Duda -Ödegaard (L) - Maksimovic
      Kramaric


    • Hertha testet weiter



      Test

      Die ersten drei Saisonspiele sind absolviert und es sind immer noch drei Wochen bis zum Beginn der Saison 2020|1. Das rief das BOM-Team auf den Plan, eine weitere Testspielphase zu arrangieren. Jedoch nicht irgendeine Testspielphase, sondern etwas Neues, Besonderes. Eine Tag Team Testspielphase. Zwei Teams schließen sich zusammen und versuchen, gegen ausgewählte internationale Teams zu bestehen. Der Pool ist vorgegeben.


      Testen gegen internationale Teams.. ist ja schön und gut, aber was ist besonders daran? Wie bereits erwähnt, der Pool ist vorgegeben und man testet mit jemand anderem im Team. Wenn man selbst und sein Partner beide Testspiele gewinnt, gibt es eine kleine Prämie vom BOM-Verband. Das Ziel ist klar: Die Zeit bis zum Saisonstart soll sich verkürzen. Und genau das passiert auch. Nebenbei soll getestet werden, wie sich ein paar Änderungen am Skript der managerlosen Teams auswirken, denn internationale Teams werden ja per Zufall aufgestellt.



      Test


      Die Hertha hat sich dafür entschieden, gemeinsam mit AJ Auxerre und deren Manager @Felchow zu testen. Während die Franzosen gegen Malmö FF und den FC Porto antreten, geht es für die Hertha gegen die Bulgaren von Ludogorets Rasgrad sowie Standard Lüttich. Selbst wenn man es nicht schaffen sollte, die Testspiele zu gewinnen, so wird die Zeit bis zum Saisonstart doch deutlich verkürzt. Die Spiele finden am 20.11.19 und 24.11.19 statt.




      Ausgabe 24

       

      Vereinsnews
      Teamstatistik

      Jarstein
      Wendell - David Luiz - Bereszynski
      Idrissi - Lobotka - Kramer - Duda -Ödegaard (L) - Maksimovic
      Kramaric

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ceddy ()



    • Hertha kann nicht von der Jugend profitieren



      Test

      ...zumindest nicht in dem Maße, wie sich das andere Manager vielleicht vorstellen. Ja, natürlich gehört die Jugend der Hertha zu den Besten, die es in Deutschland gibt. Doch dennoch kann man und in diesem besonderen Falle hier Ceddy, sich nicht darauf ausruhen und warten, bis die Talente etwas werden. Dafür ist der Kader der Hertha nicht gut genug besetzt.


      Und so kommt es nicht überraschend, dass aktuell wieder einige Jugendspieler zum Verkauf angeboten werden, unter anderem Márton Dardai, einer der Söhne vom ehemaligen Hertha-Trainer Pal Dardai. Jugendspieler, die aktuell in der Reserve geparkt sind, können bis zum 01.12. noch verkauft werden, denn dann ist die Deadline für Änderungen an der Reserve.



      Das bedeutet, dass andere Manager noch 12 Tage Zeit haben, um sich hoffnungsvolle Spieler für die Zukunft zu sichern und der Hertha etwas finanziellen Spielraum zurückgeben, um sich in der Breite zu verstärken. Aktuell umfasst der Kader der Hertha-Profis 21 Spieler, jedoch sollen auch nicht alle bleiben. Weiterhin steht Matthew Leckie zum Verkauf, Pascal Köpke musste man schon mitsamt Sofortkauf von der Transferliste herunternnehmen, damit man nicht bald nur noch mit 2 Stürmern dar steht. Die Situation ist verzwickt, man besitzt aktuell inklusive Rotationsspieler Adrian Fein 13 gute Spieler, doch was ist wenn sich davon welche verletzen? Hertha muss Talente verkaufen, um Geld zu generieren, damit mehr Kaderbreite verpflichtet werden kann. Eine spannende Aufgabe...




      Ausgabe 25

       

      Vereinsnews
      Teamstatistik

      Jarstein
      Wendell - David Luiz - Bereszynski
      Idrissi - Lobotka - Kramer - Duda -Ödegaard (L) - Maksimovic
      Kramaric


    • BOM Talk!




      Ein altes Format wird wieder herausgeholt! Der Soundcloud Account ist wieder aktiviert! Ceddy spricht über die Hertha. Um was geht? Jugendspieler, Kaderbreite, Testspiele, alles Mögliche...



      Habt ihr Dinge, über die Ceddy in einer kommenden Ausgabe sprechen könnte? Fragen, Anregungen, Dinge, die euch auf der Seele liegen? Meldet euch bei ihm per PN, damit dieses Format auch mit längeren Textpassagen gefüllt werden kann. Euer Team von der Berliner Luft, das Intro üben wir noch mal.




      Ausgabe 26

       

      Vereinsnews
      Teamstatistik

      Jarstein
      Wendell - David Luiz - Bereszynski
      Idrissi - Lobotka - Kramer - Duda -Ödegaard (L) - Maksimovic
      Kramaric


    • Hinfort mit der Prämie



      Test

      Mit der Auswahl des Tag-Team Partners AJ Auxerre hatte man sich bei der Hertha erhofft, einen starken Partner bekommen zu haben, um die mögliche Prämie bei vier Siegen gegen die internationalen Teams zu erreichen. Nicht falsch verstehen: Auxerre ist in der vergangenen Saison völlig zurecht Vizemeister der Ligue 1 geworden


      Dennoch reichte es für die von Felchow trainierte Mannschaft am gestrigen Abend lediglich zu einem 1-1 gegen Malmö FF. So war es nicht mehr ganz so schlimm, dass die Hertha lediglich ein torloses Remis gegen Standard Lüttich erreichte und die Prämie ohnehin nicht mehr zu erreichen war. Immerhin verlor die Hertha auch im vierten Testspiel der Saisonvorbereitung nicht.



      Dies soll auch am 24.11, also in drei Tagen so bleiben, wenn es gegen die bulgarischen Vertreter aus Rasgrad geht. Nach diesem Spiel soll dann auch bekanntgegeben werden, welches die Hauptformation der Hertha sein soll. Natürlich wird es auch Ausnahmen geben, doch wenn man sich erstmal in einer Formation einspielt, dann gibt das nochmal ein paar Prozentpunkte mehr Sicherheit. Wir sind gespannt, haben zwar eine Vermutung, aber sind natürlich nicht zu 100 Prozent sicher.

      Aktuell stellt sich bei BOM die Frage, ob es zu jeder Liga eine auditive Saisonvorschau geben soll. Zur Abstimmung geht es hier entlang.



      Ausgabe 27

       

      Vereinsnews
      Teamstatistik

      Jarstein
      Wendell - David Luiz - Bereszynski
      Idrissi - Lobotka - Kramer - Duda -Ödegaard (L) - Maksimovic
      Kramaric

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ceddy ()



    • Hertha ungeschlagen in der Saisonvorbereitung



      Test

      Das letzte Testspiel der Saisonvorbereitung für die Hertha gegen PFC Ludogorets Rasgrad sollte Aufschluss darüber geben, welches System in der neuen Saison gespielt werden soll. So ganz tat es dies aber nicht, die Partie zwischen dem bulgarischen Spitzenteam und dem Aufsteiger endete 1-1.


      Bereits nach 9 Minuten bot sich der Hertha die Chance, das Spiel auf ihre Seite zu lenken, nachdem Rasgrad-Akteur Svetoslav Dyakov mit der roten Karte des Feldes verwiesen worden war. Insgesamt war es kein schönes Spiel, gleich drei Berliner mussten angeschlagen das Feld verlassen.



      So kam es dann auch, dass Chimy Avila für Andrej Kramaric eingewechselt wurde und in der zweiten Halbzeit mit der Hacke zum Führungstreffer treffen konnte. In der Folge verpasste es die Hertha, den Sack zuzumachen und das 2-0 zu erzielen. Wie es dann im Fußball manchmal so ist, konnten die Gäste durch Marcelinho kurz vor Schluss noch ausgleichen.

      Für die Hertha bleibt es dennoch eine sehr gute Saisonvorbereitung. Obwohl man gegen Teams wie den AC Milan oder auch die europäischen Vertreter aus Lüttich und Rasgrad testete, konnte man am Ende ungeschlagen bleiben. Das macht definitiv Mut für die Bundesligasaison.



      Ausgabe 28

       

      Vereinsnews
      Teamstatistik

      Jarstein
      Wendell - David Luiz - Bereszynski
      Idrissi - Lobotka - Kramer - Duda -Ödegaard (L) - Maksimovic
      Kramaric


    • Bartosz Bereszynski kommt aus Birmingham



      Test

      Die Saison hat zwar noch nicht ganz begonnen, doch dennoch freuen sich die Fans der Hertha wahnsinnig auf die neue Saison. Grund dafür ist natürlich zum einen der Wiederaufstieg, aber auch ganz klar die Neuverpflichtungen.


      Und weil das Team von Ceddy noch etwas mehr Qualität in der Defensive benötigte, hat die Alte Dame nochmals auf dem Transfermarkt zugeschlagen und den polnischen Nationalspieler Bartosz Bereszynski von Aston Villa verpflichtet.



      Der 27-jährige ist Außenverteidiger und spielt bevorzugt auf der Position des rechten Verteidigers. Er ist allerdings flexibel einsetzbar, kann bei Bedarf nicht nur in der Innenverteidigung, sondern auch als Mittelfeldspieler eingesetzt werden. Bereszynski kostet 22 Millionen Euro und soll eine tragende Rolle bei der Hertha einnehmen und gibt den Berlinern eine gute Flexibilität bei der Wahl der Aufstellung.

      Wie übereinstimmende deutsche Medien berichten, soll die Hertha noch einen weiteren hochkarätigen Neuzugang an Land gezogen haben. Mehr dazu gibt es jedoch in der nächsten Ausgabe...



      Ausgabe 29

       

      Vereinsnews
      Teamstatistik

      Jarstein
      Wendell - David Luiz - Bereszynski
      Idrissi - Lobotka - Kramer - Duda -Ödegaard (L) - Maksimovic
      Kramaric


    • Fans staunen: Ödegaard verbringt Hinserie in Berlin!



      Test

      In der vergangenen Ausgabe hatten wir bereits einen hochkarätigen Neuzugang angekündigt, nun ist es auch endlich Gewissheit. Hertha BSC hat sich mit dem ehemaligen norwegischen Wunderkind Martin Ödegaard verstärkt. Der 20-jährige kommt zunächst auf Leihbasis vom deutschen Meister FSV Mainz 05. Wichtig für die Leihe war eine Klausel, die es Ödegaard verbietet, gegen Mainz zu spielen.


      Ceddy sagt Folgendes zur Verpflichtung: "Vorsicht mit dem Begriff Wunderkind. Martin ist erst 20 Jahre alt und hat sich in den letzten 12 Monaten sehr gut entwickelt. Er ist technisch überragend, kann tödliche Pässe spielen und versteht es immer mehr, dass er auch nach hinten arbeiten muss. Wir sind sehr glücklich, ihn vorerst für die Hälfte der Saison bei uns zu haben! Jedoch muss man auch sagen, dass er natürlich vor ein paar Jahren sehr hoch gelobt wurde, aber er weiß natürlich, dass er weiterhin hart arbeiten muss, da man im Fußball nichts geschenkt bekommt."



      Wer wüsste das besser als der Norweger, welcher nicht nur im realen Leben bereits bei 6 Vereinen aktiv war, sondern auch bei BOM nun bereits beim 10.Verein ist. Im Jahr 2015 war er für knapp 70 Millionen von Strömsgodset zu PSV gewechselt, ehe Stationen bei Den Bosch, Ajax, Bayern München, AZ, Leicester und Mainz folgten. Als er in Mainz angekommen war, wurde er nach Bordeaux verliehen und nun an die Hertha.

      Von Ödegaard wird bei der Hertha erwartet, dass er gut mit Andrej Kramaric harmoniert. Beide könnten sich gut ergänzen, da Kramaric ein mitspielender Stürmer ist und Ödegaard nicht nur tödliche Pässe spielen kann, sondern auch frühzeitig die Räume erkennt, in welche er hineinstarten muss, um Torchancen zu kreieren. In Berlin ist man sehr froh, den Norweger verpflichtet zu haben.



      Ausgabe 30

       

      Vereinsnews
      Teamstatistik

      Jarstein
      Wendell - David Luiz - Bereszynski
      Idrissi - Lobotka - Kramer - Duda -Ödegaard (L) - Maksimovic
      Kramaric


    • Josuha Guilavogui vor Abgang?



      Test

      Wenn für manche Positionen neue Spieler kommen, dann ist es durchaus denkbar, dass andere Akteue den Verein verlassen müssen. Nach den Verpflichtungen von Bartosz Bereszynski sowie Martin Ödegaard könnte es bald zu einem solchen Verkauf kommen. Es betrifft den Franzosen Josuha Guilavogui(computeranimiertes Bild).


      Der 29-jährige ist zwar sowohl in der Abwehr als auch im Mittelfeld einsetzbar, doch in beiden Mannschaftsteilen spielt er nicht mehr die erste Geige und ist nicht mehr die erste Wahl. Deshalb darf er den Verein nun verlassen und es gibt auch bereits mehrere Interessenten. Entweder er wechselt nur für Geld oder er wechselt im Tausch gegen einen anderen Akteur, welcher sich sofort mit einer Rolle als Rotationsspieler anfreunden kann und Geld.



      Favorit auf eine Verpflichtung sollen zwei niederländische Vereine sein, Medienberichten zufolge handelt es sich hierbei um AZ Alkmaar und PEC Zwolle. Zu beiden Managern @Guenna und @Ferdi pflegt man gute Geschäftsbeziehungen, demnach erscheint eine baldige Einigung durchaus realistisch.

      Wie dem auch sei, die Verhandlungen um Guilavogui zeigen eine Sache: Wer einen Wechselwunsch hat, dem wird die Möglichkeit geboten, den Verein zu verlassen. Niemand steht über dem Verein. Wer wechseln möchte, darf gehen, jedoch nur zu einem angemessenen Preis.



      Ausgabe 31

       

      Vereinsnews
      Teamstatistik

      Jarstein
      Wendell - David Luiz - Bereszynski
      Idrissi - Lobotka - Kramer - Duda -Ödegaard (L) - Maksimovic
      Kramaric


    • Renato Tapia kommt aus Alkmaar



      Test

      Hertha BSC hat den peruanischen Nationalspieler Renato Tapia(Foto) verpflichtet. Der 24-jährige unterschrieb einen 3-Jahresvertrag bei den Berlinern. Tapia ist sowohl in der Abwehr als auch im Mittelfeld einsetzbar und kommt vom niederländischen Verein AZ Alkmaar.


      Wie wir bereits in unserer gestrigen Ausgabe berichtet hatten, waren die Niederländer am Franzosen Josuha Guilavogui interessiert. Der 29-jährige, welcher dieselben Positionen wie Tapia bekleiden kann, wechselt im Gegenzug zum letztjährigen Dritten der Eredivisie. Zusätzlich zu Tapia bekommt die Hertha noch knapp 25 Millionen Euro gutgeschrieben. Geld, welches in neue Spieler investiert werden soll.



      Aktuell ist man jedoch relativ zufrieden mit dem Kader, es steht noch nicht fest, ob man beim Adventskalender bei BOM aktiv werden möchte oder sich so auf die Suche nach neuen Spielern begibt. Gesucht wird wohl noch ein Mittelfeldakteur, welcher ab der Saisonhälfte dann den von Mainz geliehenen Norweger Martin Ödegaard ersetzen soll.

      Insgesamt sollte die Hertha aktuell aber sehr gut aufgestellt sein und der Klassenerhalt, welcher als Saisonziel gilt, sollte erreicht werden. Ein bislang nicht näher bekannter Spender soll sogar eine Prämie ausgelobt haben, wenn die Hertha am Ende der Saison 2020|1 mindestens Platz 15 erreicht.



      Ausgabe 32

       

      Vereinsnews
      Teamstatistik

      Jarstein
      Wendell - David Luiz - Bereszynski
      Idrissi - Lobotka - Kramer - Duda -Ödegaard (L) - Maksimovic
      Kramaric

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ceddy ()



    • Unverhofft kommt oft



      Test

      Eigentlich wollte die Hertha mit dem neu gewonnenen Geld in den Adventsauktionen bei BOM tätig werden, doch wie heißt es so schön: Unverhofft kommt oft. Die Berliner haben den serbischen Nationalspieler Nemanja Maksimovic von Aston Villa verpflichtet. Der Serbe unterschrieb einen 3-Jahresvertrag bei der alten Dame.


      Maksimovic durchlief seit der U18 alle serbischen Juniorennationalmannschaften und ist auch aktueller serbischer Nationalspieler. Im Jugendbereich war es sein größter Erfolg, die U19-Europameisterschaft in Litauen als Kapitän für Serbien zu gewinnen. Doch aus dem einstigen Talent ist nun ein gestandener Profi geworden.


      Inzwischen ist Nemanja Maksimovic 24 Jahre alt und spielt im Real-Life aktuell beim FC Getafe als Stammspieler und wurde auch in der Europa League eingesetzt. Seine größte Stärke sind Tacklingsund Ballgewinne. An seiner Passgenauigkeit muss er jedoch noch arbeiten.

      Fun-Fact: Maksimovic ist nun bei seinem fünften Verein in der Sim. Gemanaged wurde er jedoch nur von drei Managern. Joschka, kingfa und Ceddy. Zunächst war er in Girona, wechselte dann zu Bayern, von dort aus ging er zu Ceddys Zweitteam Celta de Vigo und dann gab es den Wechsel zu Aston Villa. Nun ist er wieder zurück bei Ceddy.



      Ausgabe 33

       

      Vereinsnews
      Teamstatistik

      Jarstein
      Wendell - David Luiz - Bereszynski
      Idrissi - Lobotka - Kramer - Duda -Ödegaard (L) - Maksimovic
      Kramaric
    • Neu



      Vorschau auf Wolfsburg



      Test

      Es dauert nicht mehr lange. 5 Tage noch, dann geht es endlich wieder los. Die Hertha zurück in der Bundesliga. Das erste Spiel findet im heimischen Olympiastadion statt und der Gegner wird der VfL Wolfsburg sein. Für uns nun Zeit, die Mannschaft von @Jahnler mal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Die meisten Hoffnungen, besonders in der Offensive ruhen bei den Norddeutschen sicher auf dem Kolumbianer Radamel Falcao.


      Der VfL Wolfsburg hat eine sehr erfahrene Mannschaft. In der Startelf steht kein Spieler, der unter 30 Jahren alt ist. Erfahrung soll Wolfsburg voranbringen - in der vergangenen Saison konnte man mit einer ähnlichen Kaderzusammenstellung Platz 10 erreichen - weshalb Wolfsburg auch europäisch mitspielt.


      Durch den Ausfall von Sebastian Rudy, welcher noch mehrere Wochen fehlt, könnte die Aufstellung der Wölfe in fünf Tagen wie folgt aussehen: Schmeichel - Pepe, Höwedes, Glik, Clichy - Arnautovic, Pato, Fellaini, Gourcuff, Vargas - Falcao. Alternativen wären sicher Adil Rami oder Kamil Glik. Egal, in welcher Aufstellung die Wolfsburger auch spielen werden, es wird kein leichtes Spiel für die Mannschaft von Ceddy werden. Dennoch erscheint es so, als wäre ein Punkt im Bereich des Möglichen. Schließlich nimmt der Kader der Hertha immer mehr Formen an und wenn man gegen eine gute Mannschaft wie Wolfsburg direkt punkten könnte, würde das zusätzliches Selbstvertrauen für die Berliner geben.



      Ausgabe 34

       

      Vereinsnews
      Teamstatistik

      Jarstein
      Wendell - David Luiz - Bereszynski
      Idrissi - Lobotka - Kramer - Duda -Ödegaard (L) - Maksimovic
      Kramaric
    • Neu



      Hertha schlägt im Schnellverkauf zu



      Test

      Wenn Teams Spieler nicht mehr brauchen und sie nicht im eigenen Verein im realen Leben stehen, dann dürfen Akteure im Schnellverkauf verkauft werden. Dort wird ein Angebot gemacht und danach haben andere Vereine drei Tage Zeit, um dieses Angebot vom Verband zu überbieten - gelingt dies, dann wechseln die Spieler nicht in den Non-Sim (oder auch Sim)-Pool, sondern wechseln innerhalb der Simulation.


      Geschehen ist dies bei Jake Cooper (Foto oben) sowie bei Carlo Boukhalfa. Cooper ist 24 Jahre alt und spielte bei Manchester United keine Rolle mehr, während der VfL Wolfsburg wohl hauptsächlich aufgrund des zu großen Kaders den 20-jährigen Boukhalfa abgab. Beide lies sich die Hertha insgesamt rund 5,2 Millionen Euro kosten - mehr Einsatzchancen werden Cooper zugerechnet:


      "Jake Cooper ist ein sehr solider Verteidiger, der mit seinen 1,93m über ein sehr gutes Kopfballspiel verfügt und damit im Abstiegskampf eine wichtige Hilfe sein kann, wenn wir mal mit einem System mit mehr als 4 Verteidigern agieren. Bei Carlo Boukhalfa ist es leider etwas blöd gelaufen, wir möchten ihn eigentlich in der Reserve haben, doch die Deadline war schon abgelaufen, als er zu uns kam, sodass wir den torgefährlichen Sechser zuerst nur im Profitraining bei uns haben werden und er leider bis zur Winterpause erstmal auf wenig bis garkeine Spielzeit kommen wird.", so Ceddy über die beiden Neuzugänge.



      Ausgabe 35

       

      Vereinsnews
      Teamstatistik

      Jarstein
      Wendell - David Luiz - Bereszynski
      Idrissi - Lobotka - Kramer - Duda -Ödegaard (L) - Maksimovic
      Kramaric
    • Neu



      Hertha punktet zum Auftakt



      Test

      Mit viel Spannung war die Rückkehr von Hertha BSC in das Tagesgeschäft der Bundesliga erwartet worden und der Gegner war mit dem VfL Wolfsburg auch ein spannender Gegner. Eine routinierte Mannschaft, mit viel Erfahrung und Qualität ausgestattet und von Vielen als Kandidat für die internationalen Plätze gehandelt.


      Es war ein spannendes Spiel erwartet worden und genau dieses wurde es auch. Radamel Falcao(Foto) hatte die beste und auch einzige Chance für Wolfsburg, doch er scheiterte per Elfmeter an Rune Jarstein. Die Hertha hatte auch Torchancen, doch letztlich war keine gut genug, um Kasper Schmeichel zu überwinden. Am Ende des Spiels stand ein leistungsgerechtes, torloses Remis zu Buche.


      Ein ordentlicher Saisonstart für die Hertha, denn immerhin konnte man schonmal einen Punkt holen, verlor den so wichtigen Auftakt nicht und durfte sich sogar darüber freuen, dass Abwehrspieler Dedryck Boyata in die Elf des Spieltags gewählt wurde. Überragender Akteur am gesamten Spieltag war Cristiano Ronaldo, der beim 5-0 Sieg des VfB Stuttgarts in Bremen alle Treffer erzielen konnte.



      Ausgabe 36

       

      Vereinsnews
      Teamstatistik

      Jarstein
      Wendell - David Luiz - Bereszynski
      Idrissi - Lobotka - Kramer - Duda -Ödegaard (L) - Maksimovic
      Kramaric
    • Benutzer online 1

      1 Besucher