sscnapoli.it

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    SAISONSTART BOM 2020|2: 14.07.2020
    Hier findet ihr alle Neuerungen zur Saison 2020|2: BOM 2020|2

    Hier geht es zum [BOM Terminplan 2020|2 ] [14.07.2020 - 07.01.2021]
    • sscnapoli.it

      Napoli gelingt der Aufstieg


      Die Curva feiert den Aufstieg ausgiebig

      Es ist vollbracht!
      Am letzten Spieltag der Serie B sichert der SSC Napoli nach einem knappen Sieg über den direkten Kontrahenten Crotone den Aufstieg in die Erstklassigkeit.
      Nach dem Abstieg vor über zwei Jahren gelingt endlich der lang ersehnte Aufstieg ins Oberhaus Italiens. Gemeinsam mit Napoli treten Hellas Verona und Benevento in die Serie A ein, wobei Fiorentina, Lecce und der überraschende Pokalsieger Sassuolo den am Ende deutlichen Abstieg hinnehmen müssen.

      Doch in der Partenopei ließ der Paukenschlag nicht länger auf sich warten.
      Nach einem Eklat bei der Aufstiegsfeier feuerte Präsident Aurelio De Laurentiis, gleichzeitig Filmproduzent, den hitzigen Aufstiegscoach Gattuso. Grund dafür sollen seine utopischen Forderungen für eine vermeintliche Vertragsverlängerung sein. Des Weiteren forderte der ehemalige Nationalspieler eine Aufstockung des Transferbudgets um 100 Mio €.
      Rechtzeitig will man die Suche nach einem neuen Trainer absolvieren, um gut vorbereitet in die neue Spielzeit zu starten.

       

      sscnapoli.it
    • M.Oktay10 übernimmt Napoli


      Motto: "Lasst uns nicht diejenigen enttäuschen, die uns lieben"

      Der Nachfolger für den gefeuerten Aufstiegscoach Gattuso wurde rasch gefunden!
      M.Oktay10 kehrt nach Italien zurück, diesmal in den südlichen Teil, und übernimmt SSC Napoli.

      Vor knapp zwei Monaten heuerte er noch bei Manchester United an, wurde Europa League Sieger und feierte eine Vizemeisterschaft. Zuvor war Oktay langjähriger Trainer und Manager von Bologna.
      Sportlich feierten die Emilianer die ersten Teilnahmen in der Champions League. Des Weiteren scheiterte man zweimal knapp im Europa League Halbfinale und verlor das TIM Cup Endspiel gegen Inter Mailand. Auch das Riesen-Stadion-Projekt hatte er damals zu verantworten.

      Es startet somit ein komplett neues Kapitel für Napoli nach dem Wiederaufstieg in die Serie A.
      Bei seiner zweiten Ära in Manchester konnte Oktay nicht wirklich glänzen.
      Findet er bei den Neapolitanern zu alter Form?

       

      sscnapoli.it
    • Klub-Historie I


      Maradona brachte die Wende in Neapel

      Ursprünglich wurde der Verein als Naples im Jahre 1904 von englischen Hafenarbeitern gegründet.
      Nach einer Fusion wurde er zunächst auf umbenannt auf Internapoli, einige Zeit später, im Jahre 1926, fand eine Neugründung mit dem heutigen Namen SSC Neapel (Società Sportiva Calcio Napoli) statt.
      Die Vereinsfarben wurden damals auf Hellblau und Weiß festgelegt. Hellblau sollte dabei die Farbe des Meeres und des Himmels repräsentieren. Bis auf die Siege im Coppa Italia (1962, 1976) spielte Napoli keine große Rolle im italienischen Fußball.

      Ein Mann stellte dann die Vereinshistorie auf den Kopf und wird seitdem in Neapel wie ein Gott verehrt.
      Sehr überraschend wechselte Diego Maradona 1984 für rund 7,5 Millionen $ vom FC Barcelona nach Neapel. Die damals höchste Ablöse der Fußballgeschichte zahlte sich schnell aus:
      1987 gewann Neapel erstmal die italienische Meisterschaft und holte mit dem Erfolg bei der Coppa Italia sogar das Double. Zwei Jahre später gewann die SSC Neapel den UEFA-Pokal und 1990 konnte erneut der Scudetto gefeiert werden. Zu seiner Ehre wird die Trikotnummer 10 bis heute nicht vergeben.

       

      sscnapoli.it
    • Klub-Historie II


      Filmproduzent Aurelio De Laurentiis bewahrte den Verein vor dem Ruin

      D ie Vereinsikone und gleichzeitig Erfolgsgarant Maradona wurde 1991 zu einer 15-monatigen Dopingsperre verurteilt. Das war gleichbedeutend wie ein Genickbruch für den Verein aus dem Süden. Zudem häuften sich Schulden an, welche die Sachlage verschärften. Eine Finanzspritze durch Investoren und der Verkauf einiger wichtiger Spieler rettete SSC Neapel zunächst, doch 1998 stieg der Klub jedoch in die Serie B ab. Danach erlebte Neapel weitere Rückschläge:
      Nach dem Aufstieg in die Serie A im Jahr 2000 stieg der Verein direkt wieder in die Serie B ab und die angehäuften Schulden vermehrten sich noch weiter. Im August 2004 erhielt die SSC Neapel aufgrund eines Schuldenbergs schließlich keine Lizenz mehr und musste Konkurs anmelden.

      Kurz darauf wurde Aurelio De Laurentiis Präsident vom Verein und dient bis heute als Geldgeber.
      Der Klub wurde am als Napoli Soccer neu gegründet und startete zunächst in der Serie C1. In der Saison 2004/05 verpasste Napoli Soccer den Aufstieg knapp und scheiterte in den Play-off-Spielen. In der Saison 2005/06 gelang der Aufstieg in die Serie B und anschließend 2006/07 der Durchmarsch in die Serie A. Im Mai 2006 erwarb der Verein die Namensrechte des alten SSC Napoli zurück.

       

      sscnapoli.it

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von M.Oktay10 ()

    • Vorstellung des neuen Trainers


      M.Oktay stellt sich in Neapel vor

      "Zunächst einmal möchte ich die Gelegenheit nutzen und meinen Dank an unseren Präsidenten aussprechen, der mich für diese Aufgabe auserwählt hat. Der Anruf war von kurzer Dauer und wir waren schnell auf derselben Wellenlänge. Aus dem tiefsten Herzen hoffe ich ihn nicht zu enttäuschen.

      Unsere Ambitionen sind klar: Mit langsamen und sicheren Schritten den Verein in die Serie A etabilieren, sowohl sportlich, als auch finanziell. Das Schlagwort hierfür ist: Konstanz! Die Vereinshistorie weist nämlich das komplette Gegenteil auf, welches wir umgehend vermeiden möchten.
      In Bologna stand ich damals vor einer ähnlichen Ausgangslage, welche natürlich komplett andere Dimensionen angenommen hat. Die Prioritäten liegen diesmal nicht auf Kapital, sondern aktiv auf Spieler.

      Napoli wird aus seiner Vergangenheit eine Lehre ziehen und sich zu einem festen Bestandteil der Serie A entwickeln. Die Mannschaft und die gesamte Stadt haben ein gewaltiges Potenzial. Ich freue mich schon auf unsere Heimspiele im San Paolo und auf die unglaubliche Atmosphäre."

       

      sscnapoli.it
    • Vorstellung des neuen Trainers II


      In Manchester lief es sportlich alles andere als glücklich für Oktay

      "Leider lief es in Manchester nicht so wie erhofft. Auch wenn man bedenkt, dass die Truppe vorher irgendwo im Mittelfeld dümpelte ist es dort eine komplett andere Plattform. Es gibt kein Platz für Fehler. Alles andere wie ein Sieg war eine Enttäuschung. Alle gemachten Transfers wurden von der Presse strengstens verfolgt. Der Kader war nach meiner Einschätzung extrem stark, doch die Teamchemie zwischen uns passte wohl nicht. Egal welches System und Aufstellung, es wollte nicht ganz klappen. Zumindest habe ich meine Sehnsucht nach einem Pokal mit dem Europa League Titel getilgt.

      Hier habe ich nun endlich die Gelegenheit ohne Druck etwas aufzubauen. In der ersten Saison wollen wir im sicheren Mittelfeld landen und eventuell die europäischen Plätze jagen. Dann soll das Ziel Europa immer Bestand haben und sich zu einer Tradition entwickeln und keiner Ausnahme. Die Konkurrenz in der Serie A ist sehr stark, das ist uns bewusst, aber auch wir gehen mit gewissen Zielen in die Saison und wollen jedem die wahre Kraft von Napoli zeigen."

       

      sscnapoli.it
    • Kaderplanung


      Heiße Aktie: Hirving Lozano

      Ein Tapetenwechsel steht in Napoli nicht an.
      Stattdessen möchten die Neapolitaner sich punktuell verstärken und einen kompletten Umbruch vermeiden. Priorität hat die Suche nach einem neuen Keeper, auch wenn man mit Ospina relativ gut besetzt ist. Des Weiteren ist man glücklich darüber, dass einige flexible Spieler sich im Kader befinden, die mehrere Positionen belegen können.

      Nichtsdestotrotz treffen interessante Gebote ein, allen voran für Lozano, Saelemaekers und Elmas.
      Für den erstgenannten sind die Verhandlungen sogar vorangeschritten. Die Entscheidung wird dennoch wohl nicht vor dem 3. Juni fallen, da der Verband einen Stopp verhängt hat.
      Oktay selektierte schon bei der Ankunft den Kader und erstellte eine Liste mit denjenigen, die wohl keine große Rolle mehr spielen. Demnach könnten Ghezzal, Llorente und Patric den Verein in naher Zukunft verlassen. Einige weitere Namen könnten noch folgen.

       

      sscnapoli.it
    • Jugendspieler werden befördert


      Jubel der Primavera - Stars von morgen

      Trotz einer desolaten Leistung im letzten Jahr wurden genau neun Spieler von der Primavera in die erste Mannschaft befördert und mit einem Profivertrag ausgestattet. Diese sollen mit sofortiger Wirkung mit den Herren trainieren und an der Saisonvorbereitung teilnehmen. Ein Grund dafür ist auch der verspätete Antrag für eine Reservemannschaft, die auch letztendlich für die kommende Spielzeit abgelehnt wurde.
      Mit dieser Aktion erhofft man sich in Napoli nicht immer auf externe Transfers angewiesen zu sein. Dadurch sollen die finanziellen Mittel geschont werden. Zwar setzte man auch einige auf die Transferliste, doch der große Ansturm auf die Jungspunde blieb aus.

      Demnach dürfen Zedadka, Idasiak, Esposito, Vrikkis, Vrakas, Sgarbi, Zanoli, Senese und Vianni sich mit den Großen messen. Allen voran auf Sgarbi und Idasiak freut man sich am Meisten. Beide Spieler konnten bereits auf internationaler Ebene mit Ihren Nationalmannschaften überzeugen bzw wurden nominiert.
      Auch Vrikkis und Vrakkas traten im Dress ihrer Nation auf.

      SSC Napoli sorgte bereits für italienische Weltstars wie Cannavaro, Ferrara und Insigne den Durchbruch und diente als Sprungbrett. Gelingt der Sprung auch den beförderten Spielern?

       

      sscnapoli.it
    • Transferkarussell dreht sich


      Fornals feierte 2016 sein Debüt für Spanien

      Am 3.6. wurde auch für die Aufsteiger endlich die Freigabe seitens Verband erteilt Transfers zu tätigen. In Napoli wurden zahlreiche Verhandlungen geführt; Vier davon sind nun unter trockenen Tüchern.

      Somit wechselt Ghezzal für 12.5 Mio € nach Metz, Llorente für 7.5 Mio € zu Reims und setzen Ihre Karriere in der Ligue 1 fort. Ceccherini kehrt für 4 Mio € zurück an die Toskana zu Fiorentina.
      Auch der Shooting-Star Lozano wechselt wie zwei seiner Ex-Kollegen nach Frankreich, um genau zu sein nach Bordeaux. Für ihn darf man in Napoli Piatek und Fornals in Napoli begrüßen.
      Der Transfer erfreute den frischen Coach sehr, da er von den Qualitäten beider Spieler überzeugt ist. Beide sind sowohl mit ihrem Alter, als auch ihre sportlichen Leistung eine große Bereicherung für den Aufsteiger.

      Die Verhandlungen bei Napoli laufen weiter: Für Saelemaekers und Elmas trudeln zahlreiche Gebote, vor allem reine Geldgebote ein, wo die Partien sich allerdings nicht einigen konnten. Der Fokus liegt weiterhin, parallel zum Lozano-Deal, auf einen Mehrspielertausch. Mit Patric's Manager befindet man sich im engen Austausch. Auch er könnte demnächst für eine relativ attraktive Summe den Verein verlassen.

       

      sscnapoli.it
    • Murinho & Oktay vereint


      Nach sehr langer Zeit endlich in derselben Liga

      Für die Deutschtürken Murinho und Oktay wird es ab Saison 2020|2 ganz besonders.
      Zum ersten Mal stehen sich die Cousins als Ligakonkurrenten gegenüber.

      Kurz nach der Amtsübernahme Oktays bei SSC Napoli kam es zum Paukenschlag bei Inter, da Fischerle nach dem verlorenen Champions League Finale die BOM-Gemeinde verließ. Sein letzter Wunsch ging noch in Erfüllung, indem er Murinho seine Perle übergab. Es ist kein Geheimnis, dass der ehemalige Trainer von Getafe, Ajax, Manchester United, Paris und Schalke ein sehr großer Sympathisant von Inter Mailand ist. Mit der Übernahme des Serienmeisters hat er nun in allen BOM-Ligen einen Verein trainiert. Nach sieben sehr erfolgreichen Jahren weht nun ein frischer Wind in Mailand.

      Zuvor hatte man sich stets gegenseitig beraten und Ideen jeweils positiv ausgetauscht. Fortan als Kontrahent behält man die guten Ratschläge eher für sich. Die Beziehung ging auch viele Jahre vorher temporär in die Brüche: Negative Erinnerungen kommen hoch, als damals (in einer anderen Gemeinde) kein Transfer von John Utaka zustande kam.

       

      sscnapoli.it
    • Umbruch in Napoli


      Tauziehen um Maksimovic

      Zwar kündigte Oktay bei Ankunft deutlich an, dass es zu keinem Umbruch in Napoli kommen werde. Doch die Transfermeldungen nehmen im Süden Italiens nehmen kein Ende. Alleine heute erzielten die Parteien von Chievo und Napoli eine Einigung und tauscht satte drei Spieler auf einmal. Demnach werden künftig Suat Serdar, Djené und Oudin im Dress der Neapolitaner auflaufen. Dafür verlassen Malinovski, Muriel und Di Lorenzo den Verein Richtung Verona.

      Auch vorher vermeldete man einen Transfer, in dem Elmas plus ein Geldkoffer Neapel verlassen und dafür Malang Sarr von Dortmund kommen wird. Der ehemalige französische Nationalspieler ist trotz seines jungen Alters ein absoluter Leader.

      Eine weitere Welle der Abgänge soll folgen. Demnach sind Malcuit, Patric, Karnezis, Younes und Maksimovic für attraktive Preise zu haben. Allen voran ist der serbische Innenverteidiger heiß begehrt. Aktuell herrscht ein gegenseitiges Überbieten um die Rechte des Nationalspielers.

       

      sscnapoli.it
    • Saisonvorschau I


      Die drei größten Kandidaten für den Scudetto

      Das Saisonfinale ist nicht allzu lange her, dennoch steht die Saison 2020|2 schon in den Startlöchern. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, die Liga muss auch einige Änderungen hinnehmen:

      So wechselten alleine heute zwei Manager (Guus Hiddink und Matze) den Verein. Der größte Paukenschlag erfolgte beim Serienmeister Inter Mailand, als Fischerle nach sieben erfolgreichen Jahren die Mannschaft verließ.
      Für ihn sitzt Murinho am langen Hebel. Kaum im Amt, sorgte er schon mit einem Megadeal für Furore. Mit Oblak und Saul stoßen zwei dazu, welche Inter erneut zum heißesten Kandidaten für die Meisterschaft machen.

      Doch auch die Konkurrenz schläft nicht: Für Alisson Becker hat Juventus sehr viel bluten müssen, doch die wichtigste Position ist nun mit bestmöglich besetzt. In der Spitze verpflichtete man mit Gonzalo 'Pipita' Higuain auch einen, der genau weiß, wo die Bude steht. Des Weiteren hat man mit Arthur und De Jong Spieler mit viel Potenzial. Vielleicht gelingt es diese Saison Anschluss zu leisten und um die Meisterschaft zu spielen.

      Beim Vizemeister der Vorsaison AC Milan herrscht bislang Ruhe, doch einen großen Grund zur Änderung gibt es nicht. Eine sehr gute Mischung aus Potenzial und gestandenen Spielern wie Isco und Icardi machen die Mailänder über die Jahre hinweg zu einem ernstzunehmenden Gegner.

       

      sscnapoli.it
    • Saisonvorschau II


      Harter Kampf um Platz 4

      Die dichtesten Verfolger der Top 3 sind ganz klar Roma und Palermo.
      Lange machte die Roma wieder konkurrenzfähig und zum Jäger der Top 3. Letzte Saison hat man den Einzug in die Königsklasse ausgerechent am letzten Spieltag an den Lokalrivalen Lazio abtreten müssen.
      Ein weiterer heißer Kandidat für Rang 4 ist Palermo. Der Kader gibt einige klasse Spieler her, welche es mit einigen Gegnern aufnehmen können, auch wenn es in der letzten Zeit etwas ruhiger auf dem Markt wurde.

      Danach tauchen sehr viele Vereine auf, die stand jetzt auf demselben Level anzusiedeln sind, doch sehr viel Potenzial besitzen. Genoa sticht mit einer herausragenden Jugendarbeit hervor, Bologna mit einem Riesenstadion und zugleich großen Einnahmen. Auch Atalanta, Chievo, Lazio und Udinese haben reihenweise starke Spieler.
      Letztendlich wird die Aktivität der Trainer die Platzierung entscheiden. Es steht außer Frage, dass es ein spannender Kampf wird.

       

      sscnapoli.it
    • Torwartfrage


      Nummer 1 in Napoli - David Ospina

      Wer auf der Suche nach einem Torwart ist, kann sich auf einiges gefasst machen.
      Die Auswahl ist recht dünn; Torhüter so wichtig bei der Berechnung, dass jeder die Position bestmöglichst besetzen will.

      Schon bei der Anfrage wird man direkt kalt abserviert oder es werden solch rigorose Vorstellungen genannt, die nur sehr schwer zu realisieren sind.
      Ein guter Ersatz oder der halbe Kader soll her. Selbst bei Vereinen, wo man nach deren Ersatztorwart fragt, erhält man diese Antwort. Einzig und alleine Teams auf dem sehr hohen Niveau sind in der Lage, so einen Deal problemlos über die Bühne zu bringen.
      Transfermeldungen die Torhüter enthalten, sind in der Regel Transfers mit hohem Diskussionsbedarf oder ein wahrer Spektakel. Die besten Beispiele dafür sind zuletzt Oblak und Alisson gewesen.

      Wie soll man dieses Problem lösen? Auf die Frage hätte ich gerne auch eine Antwort. Denn mit Ospina ist man in Napoli zwar gut bedient, aber Luft nach oben ist allemal.
      Wie @togro es vielleicht vorgeschlagen hat ein Inferno voller Torhüterauktionen?

       

      sscnapoli.it