LOSC News

    • LOSC News

      Les Dogues


      Ausgabe #1 - Oktober 2021


      Große Überraschung!

      Apenhuil übernimmt den OSC Lille



      Überraschung in Frankreich: Apenhuil übernimmt ab sofort die Verantwortung beim OSC Lille. Am heutigen Donnerstag einigten sich beide Seiten ziemlich überraschend auf eine Zusammenarbeit. Damit ist Apenhuil auch bei BOM in der Ligue1, dort wo einst seine Managerkarriere bei DC-Soccerworld begann.

      Bei den "Doggen" tritt er die Nachfolge von Sir Weezel an. Der junge Österreicher wechselt bekanntlich zum FC Chelsea. Das Team um Kapitän Thiago Maia freut sich auf den neuen Manager. Nun soll Apenhuil die Mannschaft umkrempeln und den Club dahin führen, wo er hingehört. Die Verantwortlichen sehen den Verein nämlich mindestens auf den einstelligen Tabellenplätzen, quasi als "Best of the Rest" wie Apenhuil sagt. Was viele nicht wissen: Apenhuil hat bereits Erfahrungen bei den Doggen. Bei RFS hat Apenhuil seit einiger Zeit dieses Team.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Apenhuil ()

    • Les Dogues


      Ausgabe #2 - Oktober 2021


      Aufräumen!

      Apenhuil mistet aus und sucht einen Torwart



      Kaum angekommen, Apenhuil krempelt die Ärmel hoch und versucht Lille umzukrempeln. Hauptziel vom Coach ein neuer Keeper. Der aktuelle Stammkeeper Orestis Karnezis weiss um die Suche bescheid und hat kein Problem mit seiner Erfahrung einen möglichen neuen Keeper Tipps zu geben. Karnezis wird definitiv als Nummer 2 bei den Doggen bleiben.

      Anders sieht es bei anderen Spielern aus, diese wurden heute zum Schnellverkauf angeboten, eine Rückkehr ist somit nicht mehr möglich. OSC Lille verlassen werden Aguibou Camara, Yassine Ben Hamed, Matthew Olosunde sowie Yannick Toure. Der Coach bedankt sich bei allen für ihren Einsatz und wünscht ihnen alles gute für die Zukunft.

      Ob noch ein Keeper vor dem Start gefunden wird bleiben BT abzuwarten, aktuell ist der Markt sehr müde und nicht besonders in Geberlaune.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Apenhuil ()

    • Les Dogues


      Ausgabe #3 - Oktober 2021


      Der erste Transfer!!!

      Enzo Bardeli wechselt von LOSC zum AS Monaco



      Gestern Abend wurde der erste Transfer unter Manager und Coach Apenhuil eingefädelt. Manager Gonza und Apenhuil einigten sich auf einen Transfer von Enzo Bardeli. Rund 300.000€ wurden für das einztige hochgepriesene Talent überwiesen.



      Apenhuil selbst sah keinen Platz mehr für ihn im Team. Manchmal ist es an der Zeit Zelte abzubrechen und an anderer Stelle wieder aufzuschlagen und Weer weiss, vielleicht kommt es ja eine Tages nochmal zu einer Rückkehr nach Lille. Die Türen werden immer offen stehen. Der Coach bedankt sich bei ihm für seinen Einsatz und wünscht ihm natürlich alles gute für die Zukunft.

      Weitere Spieler sollen kurz vor dem Abgang stehen, wir bleiben dran und werden berichten..

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Apenhuil ()

    • Les Dogues


      Ausgabe #4 - Oktober 2021


      Torwartfrage geklärt!!!

      Peter Vindahl Jensen wechselt zum LOSC



      Heute morgen wurde es verkündet, OSC Lille hat kurz vor dem Saisonstart eine neue Nummer 1 gefunden. Kein geringerer als das Dänentalent Peter Vindahl Jensen wird künftig das Tor der Doggen hüten. 25 Millionen Euro hat sich der Club aus Nordfrankreich seinen Dänen Kosten lassen.



      Apenhuil: "Wir sind stolz und froh Peter nun einen Teil unseres Teams nennen zu dürfen. Wir haben tief in die Tasche gegriffen und das mit Erfolg, manchmal muss man eben 5 Millionen mehr investieren als geplant!"

      Somit ist in Lille die größte Baustelle geschlossen. Ab sofort kann munter gedealt werden. Ein Torwart muss nun icht mehr Bestandteil eines Transfers sein

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Apenhuil ()

    • Les Dogues


      Ausgabe #5 - Oktober 2021


      Erster Punktgewinn

      Lille dominiert den Gegner – und sich selbst



      Die Hausherren waren von Anfang an die spielbestimmende Mannschaft. Sie hatten viel mehr vom Ball, ließen ihn sehr gut in den ersten zwei Linien zirkulieren und lockten Toulouse heraus, bevor sie lange Bälle nach vorne spielten. Dabei hatten sie auch grundsätzlich die passenden Muster; man hatte kaum die Möglichkeit sie effektiv vor Probleme zu stellen. Diese Sicherheit in der Ballzirkulation war die Ursache, wieso Toulouse nicht wirklich ins Spiel kam – jegliche Pressingversuche gingen ins Leere.



      Diese Sicherheit war allerdings teuer erkauft. Sie lag nämlich in den Staffelungen Lilles begründet, welche defensiv ausgelegt war. In Ballbesitz spielten die Außenverteidiger oft relativ tief – teilweise sogar auf einer Linie mit den Innenverteidigern, um sich für Kurzpässe anzubieten – und hatten die Aufgabe die gegnerischen Spieler herauszulocken und das Spiel in den ersten zwei Linien breit zu machen. Viele Mannschaften schieben die Außenverteidiger höher nach vorne, um die Flügelstürmer nach innen rücken zu lassen. Lillle ließ die Außenverteidiger bewusst so tief, weil man sich auf eine doppelte Flügelbesetzung konzentrierte und die Flügelstürmer auf einer Linie mit den Außenverteidigern sehr breit positioniert ließ. Dadurch gab es immer die Möglichkeit Toulouse herauszulocken, in den ersten zwei Linien mit vielen Spielern vor Toulouses Formation zu zirkulieren und über Flügelüberladungen Raum zu gewinnen.

      Am Ende ging das Spiel 0:0 aus. Apenhuil kann zufrieden sein, ein erster Point ist besser als nichts.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Apenhuil ()

    • Les Dogues


      Ausgabe #6 - Oktober 2021


      Wechsel perfekt!

      Plea ist Lilles neuer Rekordeinkauf



      Der Wechsel von Alassane Plea zurück zum OSC Lille ist perfekt. Der französische Angreifer kommt vom Cagliari Calcio und ist der neue Rekordeinkauf der Doggen.

      "Wir freuen uns sehr, dass dieser Transfer geklappt hat und wir uns in unseren Bemühungen um den Spieler gegen mehrere namhafte andere Klubs durchsetzen konnten", erklärt Manager Apenhuil im Vereinsstatement. "Alassane wollte unbedingt zurück in den Norden Frankreichs, er kennt Lille und seine Fans, er ist ein vielseitiger, schneller und spielintelligenter Angreifer, der seine Qualitäten schon unter Beweis gestellt hat. Uns muss er nicht mehr beweisen, er ist gesetzt."

      Noussair Mazraoui hat genau wie Jonathan Gradit im Gegenzug Lille verlassen, wir bedanken uns bei beiden und wünschen ihnen alles gute. Die weiteren Neuzugänge Faes, Thorsby und Östigard werden zu einem späteren Zeitpunkt vorgestellt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Apenhuil ()

    • Neu

      Les Dogues


      Ausgabe #1 - November 2021


      So langsam läuft es bei den Doggen

      2:1 Heimsieg über Nimes Olympique



      Das neue Sturmduo Xherdan Shaqiri und Alexander Sörloth machen ihre ersten Saisontore und führen Lille zum ersten Heimsieg der Saison.

      "Wir freuen uns sehr, dass der Transfer von Alexander Sörloth geklappt hat und wir uns in unseren Bemühungen um den Spieler gegen mehrere namhafte andere Klubs durchsetzen konnten", erklärt Manager Apenhuil im Vereinsstatement. "Ausgerechnet er war am ersten Heimsieg der Saison beteiligt, das macht uns besonders stolz. Unsere Skandinavischen Spieler fühlen sich im Norden Frankreichs sichtlich wohl."

      Aber auch Xherdan Shaqiri fühlt sich auf seiner neuen Position in Sturm sichtlich wohl und blüht neben Alexander Sörloth sichtlich auf. Vielleicht knipsen beide ja auch im nächsten Spiel

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Apenhuil ()