Geißbock Echo

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Der Monat

    Juli 2020
    MoDiMiDoFrSaSo
      01 02 03 04 05
    06 07 08 09 10 11 12
    13 14 15 16 17 18 19
    20 21 22 23 24 25 26
    27 28 29 30 31

    Aktuelle Vereinsnews

    • Geißbock Echo

      Geißbock Echo



      Ausgabe 1

      1. FC Köln reagiert und trennt sich von Peter Stöger

      Paukenschlag beim 1. FC Köln. Nur einen Tag vor dem Start in die Karnevalsaison am morgigen 11.11. zog die Vereinführung um Armin Veh (Anm. d. Red. Geschäftsführer Sport) die Konsequenzen aus der sportlich äußerst schwachen Hinrunde 2018|2 und trennt sich von Trainer Peter Stöger. Zur Winterpause steht der 1. FC Köln mit 13 Punkten lediglich auf dem 17. Tabellenplatz und befindet sich damit in akuter Abstiegsgefahr. Einzig die Eintracht aus Frankfurt war noch schlechter und überwintert mit 8 Punkten auf Platz 18. Vom rettenden Ufer trennt den 1. FC Köln zwar lediglich das schlechtere Torverhältnis gegenüber dem FC Hansa Rostock und Hertha BSC Berlin, dennoch sah man sich dazu gezwungen einen neuen Impuls zu setzen und dementsprechend die Zusammenarbeit mit Peter Stöger zu beenden. Der neue Trainer soll Gerüchten zu Folge bereits morgen zum Sessionsbeginn des Kölner Karnevals offiziell vorgestellt werden. Dabei kursieren laut Express u.a. Namen wie die der beim FC alten Bekannten Anton „Toni“ Polster (derzeit Trainer bei der SC Wiener Viktoria) und Pierre Littbarski (zuletzt Co-Trainer beim VfL Wolfsburg).

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Dominho ()

    • Geißbock Echo



      Ausgabe 2

      Christoph Daum übernimmt zum Dritten

      Der 1. FC Köln stellt nach der Entlassung von Peter Stöger überraschend und entgehen den Ankündigungen noch am selben Tag dessen Nachfolger vor. Bisher war man davon ausgegangen, dass der neue Trainer am morgigen Sonntag, dem 11.11. um 11:11 Uhr offiziell vorgestellt werden soll. Nun entschied man sich jedoch die Vorstellung des neuen Trainers und dem Beginn der Karnevalsaison bewusst zu trennen. Dementsprechend wurde heute Abend noch der Mann präsentiert, der den 1. FC Köln retten und mit ihm den Klassenerhalt schaffen soll. Dabei handelt es sich um keinen geringeren als Christoph Daum. Der inzwischen 65-jährige Daum tritt damit seine dritte Amtszeit beim 1. FC Köln an. Man erhofft sich mit seiner Erfahrung einen Vorteil gegenüber den Konkurrenten zu haben, die in der jüngsten Vergangenheit zunehmend auf extrem junge Trainer gesetzt haben. Der 1. FC Köln schlägt einen anderen Weg ein und sorgt dabei insbesondere mit der Personalie Christoph Daum für eine echte Überraschung.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dominho ()