GeMAINZam sind wir stark

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Der Monat

    Januar 2023
    MoDiMiDoFrSaSo
          01
    02 03 04 05 06 07 08
    09 10 11 12 13 14 15
    16 17 18 19 20 21 22
    23 24 25 26 27 28 29
    30 31
    • Testspielpleite gegen Gunners #Ausgabe 60

      Im ersten Testspiel in der Vorbereitungszeit verlor Champions-League Teilnehmer Mainz 05 gegen den UEFA-Cup-Teilnehmer Arsenal London. „Die Jungs müssen erstmal warm werden“, meinte King of Swing direkt nach dem Spiel, „es war eine ganz andere Elf, als die, die uns letztes Jahr auf Platz 2 spielte.“ Das stimmt, denn überraschend liefen die beiden Nezugänge Ederson und Bahia, sowie der ehemalge Joker Quincy Owusu-Abeyie von Anfang an auf.
      Nicht in der Startelf standen Benjamin Auer, Sandor Torghelle und Benjamin Weigelt...allesamt Stammspieler aus der vergangenen Saison. Ein heikles Thema, auf welches King of Swing jedoch gelassen reagierte:“Benjamin Auer, Benjamin Weigelt und Sandor haben zurzeit Angebote von anderen Vereinen vorliegen...ich denke, sie haben derzeit den Kopf voll genug.“
      Nichtsdestotrotz war Mainz wenigstens nicht vollkommen unterlegen und konnte hin und wieder durch den starken Mauro Rosales glänzen. Es half aber nichts, denn die beiden Topstürmer Djibril Cissé und Thierry Henry erzielten jeweils ein Tor und verhalfen Arsenal damit zu einer Quote von 100% - 2 Torschüsse, 2 Tore. 0:2 demnach das Endergebnis, wenigstens ein friedliches Spiel, lediglich Zdenek Grygera von den Gunners schnappte sich eine gelbe Karte.

      Im Übrigen wechselten die beiden Talente Boris Leschinski und Charles Takyi für 400 000 € zu West Ham United. Beide konnten sich nicht recht durchsetzen und die Entwicklung stand still.

      Manager vom 1.FSV Mainz 05
      Transferliste + Kaderübersicht - Vereinsnews

      ---
      Zweitteammanager von Deportivo Alavés
      Vereinsnews - Transferliste + Kaderübersicht
    • Mainz setzt Zeichen #Ausgabe 61

      Wiedereinmal krempelt King of Swing um. Viele Überraschungen ereilten heute morgen die Pressestudios in Mainz, ausgehend vom Vorstand und Management des FSV Mainz 05. Zweifellos gehört dazu die Verpflichtung von Andres D’Alessandro und Joris Mathijsen(Bild). Beide kommen im Paket für 7,5 Millionen Euro vom VfLWolfsburg zu Mainz 05. Im Gegenzug wechseln jedoch Danny Mathijssen, Zlatan Bajramovic und Guy Demel in die VW-Stadt.
      Mainz verliert 3 wichtige Stammspieler, am meisten dürfte der Weggang von Danny Mathijssen schmerzen, welcher kürzlich in die Bundesliga Elf des Jahres gewählt wurde. Aber auch die Nationalspieler Zlatan Bajramovic und Guy Demel fallen ins Gewicht, letzterer kehrt jedoch bereits am Saisonende zurück – er wechselt nur auf Leihbasis nach Wolfsburg.
      Aber die Qualität des Kaders wurde im Endeffekt durch die beiden Neuzugänge Joris Mathijsen und Andres D’Alessandro erheblich gestärkt. Der niederländische Nationalspieler Mathijsen gilt als eine der größten Abwehrhoffnungen Europas und wünschte sich eine Chance in der Champions-League, welche er bei Mainz wohl ohne weiteres bekommen wird. Auch für D’Alessandro war der direkte Einzug in die Champions-League ein ausschlaggebender Punkt, so möchte auch er sich auf internationaler Bühne beweisen.

      Ein weiterer wichtiger Transfer rückte in den Schatten dieses Mega-Deals; es handelt sich um die Verpflichtung von Vitaly Kutuzov. Der Weißrusse kommt im Tausch mit Benjamin Auer von Sampdoria Genua zu Mainz, weiter schickte Genuas Trainer Maik einen Geldkoffer nach Mainz, der mit Freuden empfangen wurde. King of Swing nahm eine Stellungnahme zu den Neuzugängen: „Ich bin überaus froh über die 3 Neuen! Andres bringt einen neuen Schwung Offensive-Kreativität in unser Mittelfeld, welche letzte Saison schmerzlich vermisst wurde. Joris ist ein fantastischer Abwehrspieler der uns auf Anhieb weiterhelfen wird. Mit Vitaly haben wir einen Stürmer mit großer internationaler Erfahrung, aufgrund seiner vielen Länderspiele, verpflichtet. Wir müssen allerdings trotzdem 2-3 weitere Transfers tätigen; im Mittelfeld fehlt uns jetzt ein qualitativer Spieler, auch im Sturm wünsche ich mir einen weiteren Mann.“
      Aber natürlich verabschiedete sich der Manager auch von seinen ehemaligen Spielern: „Danny, Benny und Zlatan waren maßgeblich an unserem Erfolg in der letzten Saison beteiligt. Guy kam jetzt gerade erst so richtig in Fahrt...wir werden sie vermissen! Jedoch weiß ich, dass sie es in Wolfsburg bei meinem Kollegen Zogger gut haben werden. Sie werden dort mehr denn je gebraucht und ich bin davon überzeugt, dass es ihnen dort gefallen wird. Auch Benny wird es in Italien gefallen, er passt zu der Mentalität der Italiener, er wird sich schnell einleben! Wir wünschen auf jeden Fall allen 4 viel Glück!“
      Manager vom 1.FSV Mainz 05
      Transferliste + Kaderübersicht - Vereinsnews

      ---
      Zweitteammanager von Deportivo Alavés
      Vereinsnews - Transferliste + Kaderübersicht
    • Transfers & Testspiele #Ausgabe 62

      Mit eher schlechten Resultaten kam Mainz 05 aus den vergangenen Testspielen. Nach dem 0:1 - Sieg über Toulouse (Tor: Rosales) ging es bergab...zuerst das magere 1:1 gegen den Vfl Wolfsburg (Tor: Rosales) und dann die bittere 3:1 Niederlage gegen FC Den Bosch (Tor: Ederson). Heute Abend um 20.00 Uhr findet ein Freundschaftsspiel gegen den Meister VfB Stuttgart statt, dort sitzt jedoch nicht Meistertrainer Klumpi auf der Trainerbank sondern Meh. Der ehemalige Trainer und Manager von Hansa Rostock dirigiert jetzt bei den Schwaben.
      Bis zum ersten Spieltag am 16.10.2005 möchte man sich jedoch in den Bereichen Mittelfeld, Sturm und Tor weiter verstärken. "Wir sind derzeit dabei uns nach Verstärkungen umzusehen und haben auch schon das ein oder andere Gespräch am Laufen.", so der Manager King of Swing.

      Weitere Transfers wurden indes schon getätigt. So wechselte der Stürmer Edgar Manucharyan vom VfB Stuttgart auf Leihbasis zu Mainz 05. Mainz besitzt jedoch eine Kaufoption, welche gezogen werden soll wenn Manucharyans' Entwicklung gut voran geht. Der 18-Jährige wurde vor 2 Jahren Spieler des Jahres und Torschützenkönig in seinem Heimatland Armenien und spielte bereits für die Nationalmannschaft.
      Einen weiteren Abgang gibt es auch zu vermelden. Sandor Torghelle (Bild) wechselt für rund 9 Millionen € nach Frankreich zum FC Nantes, für den ungarischen Nationalspieler sah man bei Mainz keine Perspektive mehr. Mit dem FC Nantes fand sich ein glücklicher Abnehmer.
      Manager vom 1.FSV Mainz 05
      Transferliste + Kaderübersicht - Vereinsnews

      ---
      Zweitteammanager von Deportivo Alavés
      Vereinsnews - Transferliste + Kaderübersicht
    • Mainz erneut im Nachsehen #Ausgabe 63

      Auch beim erneuten Aufeinandertreffen, dieses Mal allerdings auf freundschaftlicher Basis, hat Mainz gegenüber dem VfB Stuttgart das Nachsehen. 2:0 gewann der VfB, wobei das Ergebnis den Spielverlauf auf den Kopf stellte. Mainz dominierte das Spiel über 70 Minuten, konnte jedoch - wie so oft - seine Chancen nicht nutzen.
      Der VfB dagegen immernoch kaltschnäuzig, diesmal allerdings nicht mehr mit Mateja Kezman sondern mit Mark Viduka(Bild). Änderte leider nicht viel, denn Mark Viduka offenbarte seine Fähigkeiten und brachte die Stuttgarter früh in Führung. Das Stuttgarter-Eigengewächs Mario Gomez erhöhte kurz danach auf 2:0. King of Swing setzte ab der 56. Minute mit einem Doppelwechsel auch auf die Jugend und brachte neben den Debutanten Edgar Manucharyan auch noch den Techniker Quincy Owusu-Abeyie aufs Feld. "Die beiden haben eine gute Partie gespielt, konnten sogar 1-2 Akzente setzen.", so die abschließenden Worte des Managers.

      Jetzt sind es nur noch 3 Tage bis zum Saisonstart und das Management ist immernoch auf der Suche nach 3-4 Neuverpflichtungen. Gehandelt wurden in den vergangenen Stunden weitere, eher unbekannte, Brasilianer und ein paar Franzosen. Namen sickerten leider nicht durch.

      Manager vom 1.FSV Mainz 05
      Transferliste + Kaderübersicht - Vereinsnews

      ---
      Zweitteammanager von Deportivo Alavés
      Vereinsnews - Transferliste + Kaderübersicht
    • Koné unterschreibt #Ausgabe 64

      Nach Wochen voller Versprechungen kann Mainz 05 nun endlich wieder einen Neuzugang präsentieren, welcher auf Anhieb in die Stammelf rücken wird. Es handelt sich um den 21-Jährigen Arouna Koné (Foto). Der Nationalspieler von der Elfenbeinküste kommt für sage und schreibe zwölf Millionen Euro von Roda JC Kerkrade aus Holland, ein weiterer Transfer der in die Geschichtsbücher von Mainz 05 eingehen wird. Koné unterschrieb einen stark leistungsbezogenen Vertrag bis 2007 und soll trotzdem rund eine Million Euro pro Jahr verdienen. Zusätzlich wurden diverse Prämien, darunter auch eine Torprämie, aufgesetzt.
      Mit Arouna Koné sei man sich schon seit Wochen einig gewesen, jedoch forderte Kerkrade eine höhere Ablöse, sodass sich der Transfer lange hinauszögerte. Heute Nacht, gegen 1.30 Uhr, fanden die beiden Manager der Vereine einen gemeinsamen Nenner und schon heute morgen kam der neue Stürmerstar mit dem Zug aus Holland in Mainz an. Wir bekamen heute Mittag ein kleines Statement vom Mainzer Trainer und Manager King of Swing:"Wir sind unglaublich froh endlich einen neuen Kracher präsentieren zu können, und dazu noch unseren Wunschspieler! Kerkrade hat uns das Leben nicht leicht gemacht, wir mussten blechen...aber es hat sich gelohnt, davon sind wir alle überzeugt!"

      Wie schon vor ein paar Wochen rückt ein Transfer in den Schatten eines großen Deals...es geht um die Verpflichtung von Milos Dimitrijevic, welcher für 1,36 Millionen Euro geholt wurde. Der Serbe wird voraussichtlich morgen sogar in der Startformation gegen Eintracht Frankfurt stehen.
      Im übrigen wurde der Kapitän der deutschen U17-Nationalmannschaft, Sergej Evljuskin, für ein Jahr an den Ehrendivisionär Twente Enschede verliehen. Benjamin Weigelt soll indes auch für ein Jahr nach Frankreich an den Rekordmeister AS Saint-Etienne verliehen werden.
      Weitere Einkäufe sollen in den nächsten Tagen folgen, so stehen Namen wie Afellay, van Mosselveld, Marcellis, Arteta und Fred ganz oben auf der Liste vom Management. Die Verpflichtung von Fred wird allerdings nach Arouna Koné als eher unwahrscheinlich angesehen. "Mh ja wir waren an einer Verpflichtung von Fred dran, da zu dem Zeitpunkt keine Einigung über Arouna in Sicht war. Jetzt ist Arouna aber da, und wir möchten uns wohl lieber weiter im Mittelfeld verstärken als im Sturm.", so die Worte vom Manager und Trainer des Jahres King of Swing.

      Manager vom 1.FSV Mainz 05
      Transferliste + Kaderübersicht - Vereinsnews

      ---
      Zweitteammanager von Deportivo Alavés
      Vereinsnews - Transferliste + Kaderübersicht
    • Jankulovski der nächste Star #Ausgabe 65

      Knapp 18 Stunden nach der Verpflichtung von Arouna Koné trumpft Mainz 05 mit dem Kauf von Marek Jankulovski erneut auf. "Der Transfer kam äußerst spontan zu stande, obwohl wir Marek schon länger beobachtet haben." Kurze aber effektive Verhandlungen, das erst genannte ist man von Mainz 05 nicht gewohnt, jedoch scheint es auch zu klappen. "Mit Marek haben wir die Idealbesetzung für die Lücke im Mittelfeld gefunden, er hat eine sehr große Internationale Erfahrung und ist auf dem Höhepunkt seiner Karriere", schwärmt King of Swing. Der Transfer wird indes als teuerster Neueinkauf von Mainz 05 in die Geschichte eingehen. 20 Millionen Euro überwies man heute am späten Nachmittag auf das Konto des AC Milan.

      Damit fliegt Dimitrijevic aus der Startelf und Jankulovski rückt nach. Am morgigen ersten Spieltag der 1. Bundesliga wird King of Swing seine Elf voraussichtlich in einem 4-4-2 System auflaufen lassen. Im Tor ist Dimo Wache gesetzt, die Abwehr dürfte mit André Bahia auf der linken Seite, Joris Mathijsen und Karim Haggui innen und Arne Friedrich auf der rechten Seite auch gut besetzt sein. Das Mittelfeld besteht aus Andres D'Alessandro und Marek Jankulovski in der Offensive und Martin Demichelis und Maxwell in der Defensive. Im Sturm sollen Arouna Koné und Mauro Rosales auf Torejagd gehen.
      Allerdings ist auch ein 3-4-3 System möglich. Im Falle eines 3-4-3 Systems könnte Vitaly Kutuzov neben Koné und Rosales stürmen, für ihn müsste André Bahia aus der Viererkette gehen. "Wir entscheiden uns morgen spontan vor dem Spiel wie wir auflaufen", so die abschließenden Worte vom Manager.

      Manager vom 1.FSV Mainz 05
      Transferliste + Kaderübersicht - Vereinsnews

      ---
      Zweitteammanager von Deportivo Alavés
      Vereinsnews - Transferliste + Kaderübersicht
    • Mainz mogelt sich zum Sieg #Ausgabe 66

      33.560 Fans konnten in der 4. Minute der Nachspielzeit endlich aufatmen. Nach einem schönen aber torarmen Spiel über 93 Minuten gelang dem besten Mainzer Torschützen der vergangenen Saison, Mauro Damian Rosales (Foto), in der 94. Minute das 1:0 Siegtor gegen Eintracht Frankfurt. Mainz war zwar überlegen, konnte jedoch genausowenig wie Frankfurt seine Chancen verwerten. Überzeugen konnte Mainz jedoch mit Distanzschüssen von Maxwell(09.), D'Alessandro(18.) und Jankulovski(30.), welche jedoch von einem überragenden Henk Timmer gehalten wurden. Kurz vor der Halbzeit setzte Neuzugang Arouna Koné den Ball per Kopf knapp neben's Tor. "Wir hatten in der 1. Hälfte gute Chancen um in Führung zu gehen, aber es fehlte uns das letzte quäntchen Glück", so ein fröhlich wirkender King of Swing.
      In der 2. Hälfte kam der Mainzer Torschützenkönig der Saisonvorbereitung, Mauro Rosales, in Fahrt und erspielte sich zwei bis drei hochkarätige Chancen bis er in der 94. Minute einen steilen Pass von D'Alessandro zum Siegtreffer verwerten konnte.
      Mainz steht damit auf Rang 9 der Tabelle und kann sich trotz des mageren Ergebnis' über einen gelungenen Start freuen.

      Manager vom 1.FSV Mainz 05
      Transferliste + Kaderübersicht - Vereinsnews

      ---
      Zweitteammanager von Deportivo Alavés
      Vereinsnews - Transferliste + Kaderübersicht
    • Vorschau: 2. Spieltag #Ausgabe 67

      Am kommenden 2. Spieltag(21.10.2005) der 1. Bundesliga trifft Mainz 05 auf den BVB. Im Spiel Köln - BVB, welches mit 0:1 endete, erzielte Ailton das Siegtor, auf ihn wird im Spiel gegen Mainz Joris Mathijsen aufpassen. Mit Marek Mintal trifft man auch einen alten Bekannten wieder, Mintal wechselte vor einiger Zeit in einem Tauschgeschäft von Mainz zu Borussia Dortmund, in der vergangenen Saison erzielte 14 Saisontore. "Dortmund hat einen gefährlichen Sturm. Ailton wird wohl von Joris gedeckt werden, Marek Mintal wird es mit seinem Ex-Kameraden Arne Friedrich zu tun haben. Was wir mit Santos machen, welcher letzte Saison auch gut spielte, wissen wir noch nicht, aber es wird uns schon noch was einfallen. Dortmund hat es schwieriger, die müssen sich enorme Gedanken machen wie sie uns Einhalt gebieten wollen.", das waren Worte zum Spiel vom Mainzer Trainer und Manager King of Swing.
      Voraussichtlich wird Mainz erneut mit einem 4-4-2 auflaufen, aber wie schon im Spiel gegen Frankfurt gilt: Auch eine 3-4-3 Variante ist möglich! Aber da es gegen Fankfurt so schön klappte, werden die Fans wohl wieder mit André Bahia in der Abwehr als mit Vitaly Kutuzov (Foto) im Sturm rechnen können.

      Manager vom 1.FSV Mainz 05
      Transferliste + Kaderübersicht - Vereinsnews

      ---
      Zweitteammanager von Deportivo Alavés
      Vereinsnews - Transferliste + Kaderübersicht
    • Schwache Leistung gegen Dortmund #Ausgabe 68

      81.000 Zuschauer sahen im Westfalenstadion ein unglaublich schlechtes Spiel. Die Gastgeber kamen zu ganzen 2 Torchancen, und zu King of Swings großen Bedauern machten sie beide rein. Mainz brachte es immerhin auf 2 Torchancen und einen Schuss. Der Mainzer Trainer King of Swing nach dem Spiel: "Oh gott, das Spiel wollen wir schnell vergessen und abhaken. So einen Grauen-Kick habe ich auch lange nicht mehr gesehen."
      Ein wirklich langweiliges Spiel, beide Teams mauerten und spielten defensiv, obwohl Dortmund mit 3 Stürmern auflief. Die 3 Stürmer, Santos(Foto), Mintal und Ailton, hatten jedoch nicht viel zu melden, die Viererkette in King of Swings Abwehr machte sich bewährt. Trotzdem kamen sie zu 2 Chancen und einer 100%tigen Ausbeute, Santos traf in der 32. Minute per Distanzschuß, wobei André Bahia den Ball noch leicht abfälschte. Der Ex-Mainzer Marek Mintal erhöhte in der 66. Minute auf 2:0 nach Vorarbeit vom kurz vorher eingewechselten Jiri Jarosik, hierbei sah Dimo Wache im Mainzer Tor leider etwas unglücklich aus.
      Für Mainz kam lediglich Mauro Rosales, wer sonst, zu 2 Großchancen. Nach gut 24 Minuten setzte Rosales sein erstes "Warnschüßchen". Direkt nach der Halbzeit, in der 48. Minute, spielte der starke Martin Demichelis einen guten Pass auf Rosales, dieser jedoch vergab kläglich indem er direkt auf den Dortmunder Keeper, Roman Weidenfeller, abzog. In der 74. Minute war es erneut Rosales welcher sich diesmal stark im Luftduell gegen Arteta durchsetzen konnte und eine scharfe Flanke von Jankulovski ganz knapp neben's Tor setzte.
      Rosales Sturmparnter, Arouna Koné, hatte wenige Szenen im gegnerischen Strafraum, er arbeitete jedoch gut nach Hinten mit und war ein absolutes Arbeitstier mit technischen Raffinessen im Mittelfeld.

      Manager vom 1.FSV Mainz 05
      Transferliste + Kaderübersicht - Vereinsnews

      ---
      Zweitteammanager von Deportivo Alavés
      Vereinsnews - Transferliste + Kaderübersicht
    • Mit Kutuzov gegen Stuttgart ? #Ausgabe 69

      Nach der heutigen Niederlage gegen Borussia Dortmund deutet alles auf ein Ligaspiel-Debut von Vitaly Kutuzov (Foto) hin. Der weißrussische Nationalspieler soll als 3. Spitze im Sturm neben Arouna Koné und Mauro Rosales auflaufen. Für ihn müsste André Bahia weichen, welcher gegen Dortmund keine gute Partie absolvierte. "Es ist noch alles offen. André hatte nur einen schlechten Tag, aber auch Vitaly hätte seine Chance verdient...wir werden uns wie zuletzt spontan kurz vorher entscheiden.", so King of Swing. Auch wurde über einen Einsatz vom 19-Jährigen Ederson spekuliert, dieser scheint jedoch körperlich noch nicht an das Niveau der 1. Bundesliga angepasst zu sein.
      Alles weitere dazu in den nächsten Ausgaben.

      Manager vom 1.FSV Mainz 05
      Transferliste + Kaderübersicht - Vereinsnews

      ---
      Zweitteammanager von Deportivo Alavés
      Vereinsnews - Transferliste + Kaderübersicht
    • Alex zu Mainz 05 ? #Ausgabe 70

      Nach französischen Medienberichten zufolge hat Mainz 05 Interesse an einer Verpflichtung vom brasilianischen Nationalspieler Alex. Der 23-Jährige Innenverteidiger steht derzeit in den Diensten vom FC Nantes und absolvierte bereits die ersten beiden Spiele für den französischen Erstligisten. "Ja, wir haben Interesse und nein, eine sofortige Verpflichtung ist nicht geplant.", so die Stellungnahme von King of Swing, "Wir haben bereits vor einiger Zeit versucht Alex nach Mainz zu locken, die Verhandlungen scheiterten bisher aber immer an der Ablöseforderung von Nantes."

      Neben Alex war der Holländer Ryan Babel kurz vor einem Wechsel zu Mainz, so gab der FC Bayern eine Offerte an Mainz, King of Swing: "Wir hätten Ryan Babel kostenlos ausleihen können bis zum Ende dieser Saison, aber da wir mit Babel lieber für die Zukunft geplant hätten, kam kein Transfer zu Stande. In dem Falle haben wir uns gegen eine Leihe entschieden und setzen auf unsere eigenen Talente."

      Manager vom 1.FSV Mainz 05
      Transferliste + Kaderübersicht - Vereinsnews

      ---
      Zweitteammanager von Deportivo Alavés
      Vereinsnews - Transferliste + Kaderübersicht
    • Inter an Friedrich dran ? #Ausgabe 71

      Nachdem Mainz 05 nun mit Sicherheit Alex vom FC Nantes nicht verpflichten wird, er wechselt zu Olympique Marseille, droht nun der Verlust eines weiteren Verteidigers. Inter Mailand offenbarte Arne Friedrich angeblich eine Millionen Offerte, Friedrich hat allerdings noch einen Vertrag bis 2008 bei Mainz. Eine dementsprechend hohe Ablöse wäre Inter Mailand auch bereit zu zahlen, jedoch halte man Friedrich in Mainz für die Idealbesetzung auf der rechten Seite und man würde sich ungerne von dem deutschen Nationalspieler trennen. "Wir wollen Arne halten, wenn es jedoch sein größter Wunsch ist, nach Italien zu wechseln, würden wir uns Gedanken machen.", so Manager King of Swing. Arne Friedrich, welcher auch in der Innenverteidigung spielen kann, absolvierte in der vergangenen Saison 34 Liga- und 2 Pokalspiele und entwickelte sich bei Mainz 05 zum absoluten Leistungsträger, er war maßgeblich am Erfolg der letzten Saison beteiligt.

      Manager vom 1.FSV Mainz 05
      Transferliste + Kaderübersicht - Vereinsnews

      ---
      Zweitteammanager von Deportivo Alavés
      Vereinsnews - Transferliste + Kaderübersicht
    • Friedrich zu Inter - Cesar neue Nr.1 #Ausgabe 72

      Die schlimmsten Befürchtungen der Fans von Mainz 05 sind wahr geworden: Der deutsche Nationalspieler Arne Friedrich hat einen Vertrag bei dem italienischen Topverein Inter Mailand unterzeichnet. Der ehemalige Abwehrchef der Mainzer wechselt für 52,5 Millionen € nach Mailand und geht damit in die Geschichte ein. Zudem zog es auch Keeper Dimo Wache nach Italien, Inter Mailand verpflichtete ihn gleich dazu, denn Mainz beharrte auf die Verpflichtung von Júlio César, der Nummer 2 in der Brasilianischen Nationalmannschaft, welche auch erfolgte. Als Ersatz für Friedrich bot Inter Giuseppe Favalli an, Mainz stimmte zu und nun wird der ehemalige Italienische Nationalspieler Favalli anstelle von Friedrich im Aufgebot gegen den VfB Stuttgart stehen.
      Die spannendste Frage war jedoch: Woher kam der plötzliche Sinneswandel des Managements von Mainz 05 ? Vor ein paar Tagen hieß es noch, dass Arne Friedrich die absolute Idealbesetzung wäre und man ihn halten wolle. Zudem sprach man sich klar für Dimo Wache aus. Nun wechseln beide. King of Swing stand Rede und Antwort:"Ja wir hatten nicht vor Arne und Dimo zu verkaufen. Letztendlich wollten jedoch beide ein Engagement im Ausland und freuen sich auf ihren neuen Verein. Wir wünschen beiden viel Glück und Freude in Mailand! Im übrigen haben wir nun auch einen Starkeeper im Tor stehen, nicht, dass wir mit Dimo nicht zufrieden gewesen wären, jedoch hat Julio Cesar eine viel größere Erfahrung als Dimo. Mit Giuseppe Favalli haben wir auch vorrübergehend eine Lösung in der Abwehr. Zum Glück haben wir mit Martin Demichelis und Maxwell noch zwei tolle Spieler, welche auch hervorragende Verteidiger sein können."

      Manager vom 1.FSV Mainz 05
      Transferliste + Kaderübersicht - Vereinsnews

      ---
      Zweitteammanager von Deportivo Alavés
      Vereinsnews - Transferliste + Kaderübersicht
    • Schweres Los für Mainz #Ausgabe 73

      Die Mienen der Verantwortlichen des FSV Mainz 05 blieben ausdruckslos als Mainz 05 aus Topf 4 in die Gruppe H gelost wurde. Gruppe H, das heißt die Fans können sich auf Spiele gegen Ronaldinho (Foto) vom FC Barcelona, Dirk Kuyt von Werder Bremen und Thomas Buffel von den Glasgow Rangers freuen. Direkt nach der Auslosung wurde die Gruppe H von Experten als "härteste Gruppe" eingestuft. Der Mainzer Trainer King of Swing zu dem Los: "Ich möchte mich nicht beklagen, jede Gruppe wäre für uns schwer gewesen, aber jede andere als diese wäre uns dennoch lieber gewesen." Nicht sehr aufmunternde Worte, jedoch fügte der Manager noch hinzu: "Wir werden mit Spaß an die Sache gehen! Die Jungs wollen sich International beweisen, und wo können sie das besser als in dieser Gruppe ? Die Welt blickt auf uns und wir werden einfach alles geben!"

      Mainz schlägt den VfB Stuttgart

      Am 3. Spieltag war Mainz zum zweiten Mal in dieser Saison erfolgreich. Gegen den VfB Stuttgart sorgte ein Tor von Vitaly Kutuzov in der 80. Minute für den 1:0-Sieg. Schon in der 6. Minute hatte Kutuzov die Chance zur Führung, ein guter Tim Howard verhinderte diese aber. Im darauffolgenden Konter vom VfB überzeugte Mark Viduka mit einem 50-Meter Sprint und fand sich in einer eins zu eins Situation mit dem neuen Mainzer Torhüter Júlio César wieder; Viduka versuchte den Ball in den rechten Torwinkel zu knallen, jedoch konnte Júlio César den Schuß überwältigend um den Pfosten lenken. In der 32. Minute bekamen die Schwaben erneut eine riesen Chance, Darius Vassell kam an der Strafraumgrenze an den Ball und schnippelte den Ball richtung Tor, allerdings kam der überragende Júlio César erneut mit einem Hechtsprung an den Ball und hielt seinen Kasten sauber. In der 2. Hälfte konnte mal wieder Júlio César einen Torschuß von Viduka in der 72. Minute vereilten. 8 Minuten später war es dann Vitaly Kutuzov, welcher einen langen Pass von Maxwell (Foto) zum 1:0 verwertete. Zum Spieler des Tages wurde Júlio César gewählt, welcher zusammen mit Maxwell auch einen Platz in der Bundesliga-Elf-des-Tages bekam. Mainz klettert nun in der Tabelle nach dem Sieg gegen Stuttgart auf Platz 6.

      Manager vom 1.FSV Mainz 05
      Transferliste + Kaderübersicht - Vereinsnews

      ---
      Zweitteammanager von Deportivo Alavés
      Vereinsnews - Transferliste + Kaderübersicht
    • Kommt Reina ? #Ausgabe 74

      Trotz der Verpflichtung von Júlio César scheint Mainz 05 Interesse am spanischen Torwart Pepe Reina (Foto) zu haben, zumindest laut den Aussagen von Reinas Berater. Der Mainzer Manager King of Swing äußerte sich heute zu diesen Spekulationen: "Wenn ein Spieler wie Reina auf dem Markt ist, dann kann man nicht weggucken." Ausschlaggebend für eine Verpflichtung ist wohl der Ausgang des heutigen Spiels gegen Hannover 96 in der 1. Bundesliga. Im Tor von Mainz wird, wie gegen Stuttgart, Júlio César stehen und wenn er seine Arbeit erneut so tadelos erledigt dürfte eine Verpflichtung von Reina wohl ausgeschlossen werden.

      Wäre Pepe Reina sowieso eine unsinnige Verpflichtung ?
      Die Experten streiten sich über diese Frage. Die einen sprechen Reina große Klasse zu und sehen ihn als den idealen Torwart für Mainz. Die anderen sind der Meinung, dass Mainz im Tor mit Júlio César vollkommen ausreichend besetzt ist, schließlich ist der 26-Jährige Nationalspieler Brasiliens und sobald der derzeitige Stammkeeper Dida abtritt, die neue Nr.1 der Selecao. Es bleibt also abzuwarten wie die heutige Partie gegen Hannover enden wird.

      Manager vom 1.FSV Mainz 05
      Transferliste + Kaderübersicht - Vereinsnews

      ---
      Zweitteammanager von Deportivo Alavés
      Vereinsnews - Transferliste + Kaderübersicht
    • 3 Punkte gegen H96... #Ausgabe 75

      Am 4. Spieltag konnte Mainz 05 als Sieger aus der Partie gegen Hannover 96 gehen. Gegen die Niedersachsen war Neuzugang Arouna Koné (Foto) der Matchwinner, er erzielte in der 32. Minute ein absolutes Traumtor indem er Keeper Robert Enke mit einem Lupfer überwältigte. Der weitere Spielverlauf war äußerst ruhig, Hannover 96 kam in den gesamten 90 Minuten nur auf zwei Schüsse, davon ging keiner auf Júlio Césars Tor. Jedoch war Mainz nicht besser, außer Arouna Koné wusste im Mainzer-Sturm keiner so richtig zu überzeugen und so war auch Koné es, der in der 66. Minute den zweiten und letzten Mainzer Torschuss abgab, jedoch konnte diesmal Robert Enke das Duell gegen Koné für sich entscheiden. Sechs Minuten ließ der Schiedsrichter noch nachspielen, bis sich in der 96. Minute die Mainzer Elf in den Armen lag und über drei Punkte freute.

      ...und nur einer gegen die Bayern

      Gestern um 19.00 Uhr konnte man in der BOM Sportschau Franz Beckenbauer wild gestikulieren und diskutieren sehen. Der Grund dafür dürfte unter anderem die rote Karte von Andrés D'Alessandro und das frühe Tor von Eidur Gudjohnsen (Foto) gewesen sein. Wir klären auf: In der 5. Spielminute tauchte Arouna Koné alleine für Oliver Kahns Tor auf und hämmerte den Ball in die Wolken, Bayern antwortete mit einem weiten Abstoß und einem schnellen Konter welchen sich Eidur Gudjohnsen nicht nehmen ließ und zum 0:1 für die Bayern verwandelte. Mainz reagierte gelassen und hatte schon in der 14. Minute durch Mauro Rosales die Chance zum Ausgleich, jedoch parierte Oliver Kahn den Ball sicher. In der 27. Minute war es dann Roy Makaay, welcher mit einem Fernschuß auf 0:2 erhöhte. Jedoch gab sich das Team von Trainer King of Swing immernoch nicht auf und der in letzter Zeit so überragende Arouna Koné erzielte kurz vor der Pause - in der 45. Minute - den Anschlußtreffer. Nach der Pause kam Mainz mit neuem Selbstbewusstsein aus der Kabine, zuviel für Andres D'Alessandro, er säbelte in der 47. Minute Michael Ballack brutal um und erhielt dafür die rote Karte, er wird den Mainzern drei Spiele fehlen. Der Verein vom Rhein-Main Delta schlug sich in Unterzahl sehr gut und es war bezeichnend für das Spiel, dass Vitaly Kutuzov in der 58. Minute einen schweren Fehler von Michael Stegmayr ausnutzte und zum 2:2 verwertete.
      In der 92. Minute war das Spiel zu Ende, die Mainzer freuten sich über den Punkt und die Bayern beruften - angeführt vom Kaiser höchstpersönlich - eine Pressekonferenz ein, um zu erklären warum man nur einen Punkt gegen den Vizemeister geholt hat.

      Manager vom 1.FSV Mainz 05
      Transferliste + Kaderübersicht - Vereinsnews

      ---
      Zweitteammanager von Deportivo Alavés
      Vereinsnews - Transferliste + Kaderübersicht
    • Erfolgreich in München #Ausgabe 76

      Im zweiten Duell gegen einen Verein aus München gewann der FSV Mainz 05 mit dem bekannten Resultat 0:1 gegen 1860 München. Nach einer torlosen ersten Hälfte erzielte Defensiv-Spezialist Martin Demichelis in der 75. Minute das Führungstor für die Mainzer. Bis auf 4 gelbe Karten und einer Verletzung vom 60er Slobodan Komljenovic sahen die 53.980 Fans in der noblen Allianz-Arena keine weiteren Besonderheiten. Für Aufschwung im Mainzer Spiel sorgten die guten Jankulovski, Maxwell, Rosales und Vitali Kutuzov. Milos Dimitrijevic, der für den gesperrten D'Alessandro auflief, machte ein gutes Spiel und konnte sogar ein paar Akzente in der Offensive setzen. Eine solide Partie spielte zudem Júlio César (Foto), somit schmerzt die Schlappe im Transferpoker um Pepe Reina (wechselt für 57 Millionen € zu Inter Mailand) nicht mehr. Alle weiteren Transferneuigkeiten sind im nächsten Artikel zu finden.

      Von Rückkehrern und Phantomen

      In den letzten 2 Wochen veränderte sich viel im Kader von Mainz. Die Transfers wirkten sich selten auf die Startformation aus, jedoch könnten sie es in der nächsten Saison, denn Mainz verlieh neben Guy Demel, Oliver Hampel (beide VfL Wolfsburg) und Sergej Evljuskin (Twente Enschede) nun auch die beiden Talente Christoph Teinert (Nancy-Lorraine) und Quincy Owusu-Abeyie (Foto, Empoli). Eine äußerst interessante Verpflichtung war die von Charles Takyi...Takyi ? Ja genau, Charles Takyi spielte bereits vor einem Monat für Mainz, kam jedoch nicht zum Zuge und so entschied man sich für einen Verkauf. Nun zeigte Takyi hervorragende Szenen bei West Ham und prompt sicherte sich Mainz eine Leihe von dem Talent mit einer dazugehörigen Kaufoption. Neben dem Rückkehrer Takyi fiel der Verkauf von dem zuletzt fast unbemerkten - und daher "Phantom" genannten - Lesly Malouda ins Gewicht. Der junge Bruder vom Starspieler Florent Malouda wechselt für 4,8 Millionen € nach Wolfsburg.

      Manager vom 1.FSV Mainz 05
      Transferliste + Kaderübersicht - Vereinsnews

      ---
      Zweitteammanager von Deportivo Alavés
      Vereinsnews - Transferliste + Kaderübersicht
    • Mainz siegt gegen Nürnberg #Ausgabe 77

      Im ausverkauften Stadion am Bruchweg sahen 33.570 Zuschauer ein gutes Spiel. Die Gäste aus Nürnberg waren motiviert, spielten gut und hatten Torchancen, doch am Ende gewann die Heimmannschaft Mainz 05. In der 7. Minute hatte der Nürnberger Stefan Kießling zwar die Chance auf die Führung für die Franken, jedoch konnte Júlio César auf Mainzer Seite glänzend parieren. Die Fans ihrer Vereine sahen weiterhin ein gutes Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. In der 41. Minute gelang Martin Demichelis die Führung für die Mainzer, nach einer Ecke von Mauro Rosales (Foto) stocherte er den Ball in das Tor. Bis zur 75. Minute war es eher ruhig, dann kam erneut Stefan Kießling zu einer großen Chance, er umspielte Favalli und Dimitrijevic wie Slalomstangen und versuchte den Ball ins Tor zu zirkeln, aber mal wieder war es der starke Júlio César der eine Glanzparade hinlegte. Mainz klettert nach dem 3-Punkte-Erfolg auf Platz 3 in der Tabelle mit 5 Siegen - übrigens fünf mal 1:0 - einem Unentschieden und einer Niederlage.

      4 Neue in den Mainzer-Reihen

      In den letzten Wochen gab es bei Mainz 05 vier Neuverpflichtungen zu vermelden. Neben Christian Demirtas, der von den Amateuren kam, namen am gestrigen Training erstmals Olivier Echouafni (Foto, hier in schwarz-rot), Nico Van Kerckhoven und Richard Golz teil. Alle Spieler wurden jedoch, mit Ausnahme von Olivier Echoaufni, welcher im morgigen Spiel gegen Bayer 04 Leverkusen in der Startformation stehen soll, als Reservespieler verpflichtet. Richard Golz wird Christian Wetklo auf dem Posten der Nummer 2 im Tor ablösen, mit Christian Demirtas wird erst in der Zukunft geplant und Nico van Kerckhoven soll Profit-Bringend weiterverkauft werden und Mainz als Sprungbrett nutzen. In den letzten Tagen gab es zudem viel zu kochen in der Gerüchteküche rund um Mainz 05. Angeblich wurden Gerald Asamoah vom FC Schalke 04 und Morten Gamst Pedersen vom OSC Lille in der Karnevalshochburg gesichtet. Manager King of Swing zu den beiden Spielern: "Sicher keine uninteressanten Spieler." Das Budget für zwei Neue dürfte Mainz wohl haben.

      Manager vom 1.FSV Mainz 05
      Transferliste + Kaderübersicht - Vereinsnews

      ---
      Zweitteammanager von Deportivo Alavés
      Vereinsnews - Transferliste + Kaderübersicht
    • Lucarelli unterschreibt für ein Jahr #Ausgabe 78


      Nach wochenlanger Suche wurde Mainz nun endlich fündig. Cristiano Lucarelli (Foto), Torjäger von AS Livorno, soll der neue Stern am Mainzer Himmel werden. "Cristiano Lucarelli passt perfekt in unser Anforderungsprofil, er hat einen starken Schuss und ist Kopfballstark. Trotz seiner wuchtigen Spielweise hat er auch noch eine feine Technik...genau so einen haben wir gesucht!" Der Torschützenkönig der vergangenen Serie A-Saison (24 Tore für AS Livorno, Anm. d. R.) kommt für ganze 24,5 Millionen € zu Mainz 05. Zusätzlich wechseln der italienische Außenverteidiger Giuseppe Favalli, das Mittefeldtalent Milos Dimitrijevic und der Weißrussenbomber Vitali Kutuzov zum AS Livorno. Dimitrijevic und Kutuzov befinden sich bereits in Livorno, Favalli nimmt am 25.11.2005 seinen Flieger nach Italien. Der neue Stürmerstar hat jedoch nur einen Einjahres-Vertrag unterschrieben, dieser verlängert sich jedoch sobald er 20 Spiele bestritten hat automatisch um weitere 2 Jahre. Cristiano Lucarelli soll bereits im Spiel gegen die Glasgow Rangers dabei sein. Neben Lucarelli kam zudem noch ein weiterer Italiener zum FSV, es handelt sich um Massimo Marazzina, der 31-Jährige kam für eine unbekannte Ablösesumme vom AC Siena.
      In der nächsten Ausgabe berichten wir über die Partie gegen Bayer 04 Leverkusen, sowie über das 1. Champions-League Spiel in der Geschichte von Mainz 05.

      Manager vom 1.FSV Mainz 05
      Transferliste + Kaderübersicht - Vereinsnews

      ---
      Zweitteammanager von Deportivo Alavés
      Vereinsnews - Transferliste + Kaderübersicht
    • Angstgegner: Leverkusen #Ausgabe 79

      Jeder hat einen, Mainz hat einen, und es gibt nur einen! Einen Angstgegner! Für Mainz trifft dieser Ausdruck genau auf Bayer 04 Leverkusen zu. In drei Ligaspielen verlor Mainz jedes Mal. In der vergangenen Saison gab es sogar die höchste Niederlage unter der Führung von King of Swing, 1:6 hieß damals das Endergebnis für die "Pillen". Nun, in der Saison 2005/2006 traf man - natürlich - erneut aufeinander und schonwieder zog Mainz 05 den kürzeren. Noch ohne Cristiano Lucarelli, dafür aber mit Arouna Koné, Mauro Rosales und den nun zu Livorno gewechselten Vitali Kutuzov ging es gegen die Leverkusener. Wobei vor allem letzterer ein schwaches Abschiedsspiel zeigte und mit den Gedanken scheinbar schon in Italien war, Vitali Kutuzov vergab alleine drei Großchancen (07.,36., 52.) und machte nur durch viele Fehlpässe auf sich aufmerksam. Besser dagegen war Arouna Koné, welcher seinen ersten Doppelpack für Mainz 05 erzielte, indem er in der 61. Minute auf 2:1 verkürzte, zuvor waren Crouch (38.) und Kanoute (Foto, 46.) für Leverkusen erfolgreich, und in der 77. Minute erneut den Anschluss, diesmal das 3:2, für Mainz schoss. Es half nichts, denn Dimitar Berbatov erzielte in der 64. Minute das 3:1 und Kanoute setzte mit seinem zweiten Tor im Spiel in der 89. Minute noch einen drauf. 4:2 der Endstand für die Heimmannschaft. Leverkusens Manager FL-Eule brachte es nach der Partie auf den Punkt: "Mainz liegt uns irgendwie, wunderbar! So bleibt man oben dran."

      Mainz putzt Rangers

      Mit einem neuen System und neuen Leuten ging es in die erste Champions-League Partie der Geschichte vom FSV Mainz 05. Ein historisches Ereignis was hoffentlich noch in 50 Jahren oder länger in den Erinnerungen der Mainzer Fans bleibt. 1:4 hieß es am Ende für die Debütanten der Königsklasse. Zum ersten Mal dabei war Cristiano Lucarelli, welcher auch auf Anhieb sein Einstandstor erzielte, in der 21. Minute brachte er sein Team mit einem Kunstschuss in Führung. Lange hielt es nicht an, denn schon in der 41. Minute schienen die Mainzer Champions-League Träume zu platzen, Nacho Novo brachte die Rangers durch das 1:1 wieder auf Augenhöhe mit den Gästen. Doch dann begann die große Show des Arouna Koné (Foto). Zwei Kopfbälle (51., 70.) und ein Schuss (83.) bescherten dem 21-Jährigen einen Hattrick und Mainz 05 den 1:4 Sieg. "Ein super Gefühl", so der noch brüchig Deutsch sprechende Koné, "ich wusste selber nicht wie mir geschah, plötzlich stand es 1:2...der Rest ging dann für uns wie im Training." Auch der Trainer und Manager King of Swing meldete sich nach dem Spiel zu Wort: "Ein sehr guter Start für uns in die Gruppenphase! Unser Ziel ist der 3. Platz, und der wird wohl zwischen den Rangers und uns ausgemacht. Barcelona und Bremen werden sich, so wie es aussieht, alleine um die ersten beiden Plätze streiten." Mainz steht nun jedoch auf Platz 1 aufgrund des besseren Torverhältnis' vor Werder Bremen, die Barcelona mit 2:1 besiegten.

      Manager vom 1.FSV Mainz 05
      Transferliste + Kaderübersicht - Vereinsnews

      ---
      Zweitteammanager von Deportivo Alavés
      Vereinsnews - Transferliste + Kaderübersicht
    • Benutzer online 4

      4 Besucher